Dissoziation: Psychischer Sinn 5: Wahrnehmung direkten Wissens

der-fuenfte-psychische-sinn-dissoziation

Die Dissoziation ist die Technik überhaupt, die ich entwickelt und bereits unterrichtet habe. Sie ist der Schlüssel für sämtliche erreichbare spirituelle Erfahrungen, die man sich nur vorstellen kann, und liefert zudem auch Unterstützung im persönlichen und finanziellen Umfeld. Hier geht es um die zehn psychischen Sinne als Äquivalent zu den fünf physischen Sinnen…

Der 5. psychische Sinn aktiviert sich nicht unbedingt nach dem vierten oder dritten, nur um Beispiele zu nennen. Der erste psychische Sinn ist sozusagen das Sprungbrett, um in weitere psychische Sinne zu gelangen. Oftmals springt man vom ersten dann in einen der folgenden vier Sinne. Über den fünften Sinn hinaus zu springen, ist schon wieder schwerer möglich, da hierbei mit einer massiven Tarnung zu rechnen ist, die vom Ego ausgeht. In klassischen Fällen wird hier mit starken Tarnungsängsten reagiert, damit man einen Rückzieher macht. Erst Übung und die Macht der Gewohnheit kann dafür sorgen, dass man über die fünf psychischen Sinne hinaushüpft…

Der fünfte psychische Sinn ist die Wahrnehmung direkten Wissens. Man erhält plötzlich Erkenntnisse über seine Person und ebenso über andere Menschen. Außerdem erkennt man viele Zusammenhänge, Muster und thematische Ähnlichkeiten in bereits erlebten Erfahrungen, Gedanken und Gefühlen.

Gleichzeitig ist es möglich, aus diesen Erkenntnissen auch Rückschlüsse auf die Tätigkeiten des Unterbewusstseins zu ziehen. Das direkte Erkennen oder Verstehen basiert jedoch nicht auf theoretischen Aussagen oder was man in einem Buch gelesen hat. Dabei handelt es sich nur um theoretisches Wissen und ein indirektes Verstehen. Das direkte Erkennen hingegen entsteht in Verbindung mit seinen Gefühlen und inneren Stimmungen. Ein unmittelbares Begreifen, wie eine kleine Erleuchtung geradezu – auch wenn es sich dabei anfangs nur um kleine Erkenntnisse handelt.

Oftmals werden solche kleinen Erkenntnisse über sich und die Welt, um es einmal einfach zu formulieren, mit einem Gefühl des Schauderns oder eines kleinen Schrecks erlebt. Ein Schaudern, das sich, je nach Erkenntnisumfang,  entsprechend intensiv äußert. Manche fühlen eine “Gänsehaut”, die den Rücken und Nacken entlangläuft (kleine Erkenntnis), andere fühlen sie nur auf der rechten Körperseite (das Ichbewusstsein betreffend) oder eben auf der linken Körperseite (das Unterbewusstsein betreffend). Doch ein Schaudern bzw. eine Gänsehaut, die von Kopf bis Fuß daherkommt, ist ein Anzeichen auf ein großes Puzzleteil oder eine größere Erkenntnis.

Viele Erkenntnisse sind zudem “Teil-Erkenntnisse” bzw. Puzzleteile, die man erst einmal sammeln muss, um sie später in einem größeren Bild zu begreifen und dieses dann zusammenzusetzen, damit eine große Erkenntnis gewonnen werden kann.

Die größeren Erkenntnisse sind oftmals tarnungszentriert, d.h. sie beschäftigen sich mit dem, was man normalerweise nicht sehen oder erkennen kann. Häufig verborgen aufgrund der vielen Alltagsbeschäftigungen, die es in unserem Leben gibt.

Mit dem 5. psychischen Sinn ist es möglich, die “1. Tarnungsschicht” zu erkennen und zu durchdringen. Dies gipfelt in einer großen Erkenntnis oder in einem “Aufwachen”, das man daraufhin unmittelbar fühlen und empfinden kann. Der Schleier der getrübten Wahrnehmung im Alltag wird fortgerissen und man erwacht.

Jedoch existieren mehrere Stufen des Erwachens und des Enttarnens auf dem Weg durch die psychischen Sinne. Während die 1. Enttarnung vorwiegend um die Interaktionen mit der äußeren Welt im Zusammenhang steht und nur begrenzt mit sich selbst, so ist die wesentlich tiefere 2. Enttarnung primär eine Angelegenheit des internen Selbstes und seines Unterbewusstseins. Doch Weiteres hierzu im nächsten Teil.

Psychischer Sinn: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

~.~

Wer sich für dieses Thema interessiert, kann gern einmal die Workshops des Matrixbloggers besuchen, seinen Shop aufsuchen oder seinen Youtube-Kanal abonnieren:

1. Workshops für Interessierte der Ufologie, Matrix, Zirbeldrüse, Astralreisen und luzides Träumen u.v.m.
2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger (in Kürze wird es viele Videos geben! Schon mal abonnieren und bei der kommenden Videoserie sofort am Start sein!)
3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen ersetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träume, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.
4. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das nagelneue Buch des Matrixbloggers und ist jetzt bei Amazon erhältlich!

Unterstütze den Matrixblogger mit einer kleinen Spende... :-)
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

Ein Kommentar für “Dissoziation: Psychischer Sinn 5: Wahrnehmung direkten Wissens”

  1. Sankturio sagt:

    Hallo Jonathan,

    die Beschreibung der “direkten Wahrnehmung von Wissen” erinnert mich stark an einen Teilbereich des Wirkspektrums von DMT.

    Liebe Grüße
    Sankturio

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress