Technik: 10 geniale Astralreise-Techniken

10-geniale-techniken-astralreisenjpg

Im Folgenden habe ich 10 Techniken zusammengestellt, die man anwenden kann, um eine außerkörperliche Erfahrung einzuleiten bzw. auszulösen. Bitte daran denken, dass diese Techniken einen tieferen Alphazustand erfordern oder eine Schlafparalyse. Direkt aus dem Wachzustand heraus sind die Anwendung dieser Techniken nicht sonderlich effektiv. Um in den Alphazustand zu gelangen, ist eine tiefere Entspannung notwendig. Wer diese nicht richtig erreichen kann, dem sei Gehirnkicker empfohlen. Dort kann man Tonfrequenzen herunterladen, die eine Tiefenentspannung fördern. Wer es auch so schafft, kann einfach weiterlesen. Also, nun folgen die 10 Techniken…

Weiterlesen »

10 Jahre vermisste Katze findet Familie beim Brand in Kalifornien wieder

feuer-kalifornien-katze-pilot

Manchmal tauchen seltsame Zufälle auf und sind auf ihre eigene Art und Weise mystisch und unerklärlich, so rätselhaft, dass man keine Erklärung finden kann… Da gibt es beispielsweise eine Katze namens Pilot, die vor zehn Jahren spurlos verschwunden war, wurde bei dem großen Brand in Kalifornien, weniger als eine Meile von dem Ort ihres Verschwindens entfernt, von ihrer ursprünglichen Familie wiedergefunden. Es scheint, als sei die Katze unter der verheerenden Kraft des Feuers und in Angst, panikartig und instinktiv in die richtige Richtung gelaufen, denn sie lief geradezu in die Wohngegend der Familie, bei der sie mehrere Jahre gelebt hatte…

Weiterlesen »

Traumnacht: Gedanken eines Astralreisenden & Rettung von Seelenanteilen

“Traumnacht” ist eine Reihe, in der ich mich bewusst darauf konzentriere, einen luziden Traum oder eine außerkörperliche Erfahrung zu erleben bzw. in der ich von einem interessanten oder außergewöhnlichen Traum oder von Erinnerungen aus meinem Unterbewusstsein berichte sowie von telepathischen Ankopplungen an andere Menschen (Traumspionage).

Langsam sinkt mein Körper in einen tiefen Schlaf, während ich mich von ihm löse und und durch die astralen Welten zappe. Ein ständiges Teleportieren auf feinstofflicher Basis, fernab der Welt physischer Belange und des ständig praktizierenden Truman-Alltags. So reise ich in ferne Welten, mich manchmal nahezu vergessend oder drohe, die Erinnerung zu verlieren, einen Körper zu besitzen.

Nun fliege ich, befreit und in Leichtigkeit, über einen dunklen See, erblicke die Tannenspitzen, wie sie sich den Berg hinaufkämpfen und sich auf Jahrtausend altem Gestein und Felsen auszubreiten versuchen. Wohin mag mich diese Reise wohl führen, wenn ich die Lenkung meinem höheren Selbst überlasse? Eine immerwährende spannende Frage im Angesicht der Ewigkeit…

Weiterlesen »

Staatenlos: Lago di Lugano und das Lugano Arte e Cultura (Teil 15)

staatenlos-reisefieber

‘Staatenlos’ ist eine Rubrik, in der ich Artikel von meiner Reise durch Europa verfasse, über die Abenteuer, die auf mich warten und mit Fotos und Videos untermalt werden. Diese Artikel erscheinen nicht immer auf der Hauptseite! Also immer wieder mal auf der linken Seite auf diese Kategorie klicken und nachschauen, ob ein neuer Artikel, ein Foto oder Video veröffentlicht wurde…

Als ich am Morgen erwachte und hinaus auf die Veranda des gemütlichen Strandhauses auf Kreta trat, das Rauschen des Meeres hörte, die Sonne meine Nase kitzelte sowie die eine oder andere Katze um mich herumschlich, so umschlich mich gleichzeitig auch wieder das Reisefieber. Die Zeit auf Kreta war sehr schön und interessant gewesen, aber das südliche Strandparadies ließ mich auch langsam wieder los und ich beschloss, meine Reise fortzusetzen. Doch wohin sollte es gehen? Welches sollte dieses Mal das nächste Ziel meiner planlosen und intuitiven Reise sein…?

Weiterlesen »

Zirbeldrüsen-Flash: In jener Realität bin ich eine Frau

Zirbeldruesen-Flash

Zirbeldrüsen-Flash’ ist eine Unterkategorie, in der ich von plötzlichen Flashs, d.h. kurzen Spontanreaktionen der Zirbeldrüse, berichte. Dabei kann es sein, dass ich mit meinem Bewusstsein temporär an andere Menschen oder Wesen angeschlossen bin und aus deren Perspektive das Geschehen wahrnehme oder die Umgebung oder Personen werden mit dem zusätzlichen, so genannten 3. Auge wahrgenommen.

Kurz vor Auftreten dieses Flashs (Spontane Aktivierung der Zirbeldrüse) hatte ich mich gerade ins Bett gelegt und keine fünf Sekunden die Augen geschlossen, als es auch schon losging! Plötzlich befand ich mich in einer Vorstadt mit amerikanischem Erscheinungsbild. Hübsche Holzhäuser mit kleinem Garten, kurzgeschorenem, englischem Rasen und spitzpfahligen weißen Zäunen.

Ich lief gerade über die Straße, um auf die gegenüberliegende Seite zu gelangen, denn dort befand sich das Haus meiner Freundin und Nachbarin. Ich wusste sofort, wir trafen uns häufiger zum Kaffee und Tratschen.

Als ich kurz an mir herunterblickte, erkannte ich Brüste! Ich war eine Frau…

Weiterlesen »

Über geheime Höhlen in der Steiermark und das Heidenloch in Heidelberg

steiermark-hoehlen-menhire-zugaenge

Es gibt viele Sagen, die unterirdische Gänge zum Thema haben. Dabei werden oft Zwerge und faunähnliche Frauen erwähnt, die im Mittelalter den Bauern zuweilen geholfen haben. Doch es soll eine Zeit gegeben haben, in der sich diese Wesen zurückzogen und die Verbindungsgänge zur Welt der “Fabelwesen” zuschütteten. Auch vonseiten der Menschen haben die kirchlichen Obrigkeiten die umliegende Bevölkerung dazu aufgerufen, Zugänge zu solchen Höhlen zu verschließen. Bekannt ist beispielsweise ein Zugang, der sich unter dem Augustiner Chorherrenstift in Vorau befindet. Ein sehr großes, rotweißes Gebäude, die es jedoch nicht ermöglichen, in diese Gänge hineinkommen zu können. Selbst Wissenschaftler dürfen nicht in diese Gänge. Warum hier ein solches Zugangsverbot herrscht, ist unklar. Das gleiche gilt für den Chorherrenstift in Klosterneuburg. Im Stift in Vorau existiert noch heute eine wunderschöne, große Bibliothek mit zigtausenden Büchern aus dem Mittelalter, die u.a. solche Themen behandeln könnten, falls man sich die Mühe macht, diese zu durchforsten. Im Stift von Klosterneuburg findet man heute noch stapelweise Dokumente, die sich mit den Höhlenzugängen auseinandersetzen…

Weiterlesen »

Erinnerungen: Ein Matrixfehler – Gruselige Begegnung

erinnerungen-aus-dem-leben-memoiren-matrixblogger

‘Erinnerungen’ ist eine Rubrik, in der ich gelegentlich eine Anekdote aus meiner Vergangenheit erzähle. Dabei ist mir eigentlich nur wichtig, dass es einen denkwürdigen Moment, eine interessante Begegnung oder Begebenheit beinhaltet, die durchaus mystisch, verworren, amüsant, verrückt oder sonst etwas sein kann. Persönliche Angaben, Zeit und Orte werden nur bedingt angegeben.

Als ich Anfang 20 war, ging ich gern am Wochenende mit Freunden aus, eben so, wie viele andere das auch regelmäßig machen. Zu dieser Zeit wohnte ich noch in Münster und ging manchmal zu einem Fabrikgelände, auf dem sich mehrere Clubs befanden. Mit der Zeit gewann ich einige Bekannte, man unterhielt sich des Öfteren und trank etwas gemeinsam. Eines Abends lernte ich zwei junge Frauen kennen, Sabine (21) und Kirsten (17), die zwei gute Freundinnen waren und stets gemeinsam ausgingen. Beide kleideten sich vorwiegend gotisch oder im New-Wave-Style. Mit der Zeit lernte man sich gut kennen und verbrachte des Öfteren den Abend miteinander. Als die beiden Münster verließen und ins Ruhrgebiet zogen, sah ich sie nie wieder. ‘Out of sight, out of mind’, wie man so schön sagt…

Weiterlesen »

Traumnacht: Begegnung mit der vergessenen Kriegerin

“Traumnacht” ist eine Reihe, in der ich mich bewusst darauf konzentriere, einen luziden Traum oder eine außerkörperliche Erfahrung zu erleben bzw. in der ich von einem interessanten oder außergewöhnlichen Traum oder von Erinnerungen aus meinem Unterbewusstsein berichte sowie von telepathischen Ankopplungen an andere Menschen (Traumspionage).

Ich befand mich gerade in einer mir fremden Stadt. Erinnern konnte ich mich nur noch daran, dass ich jemanden treffen wollte, ansonsten war mir völlig schleierhaft, warum ich hier überhaupt herumlief. Der Traum war trüb und ich war nicht klar im Kopf. Zudem schaute ich mich überall um, ob ich nicht vielleicht eine öffentliche Toilette entdeckte. Erfolglos war ich eine Weile umhergelaufen und beschloss, schnell hinter einem Busch zu verschwinden, damit die Konzentration darauf endlich ihr Ende fand. Als ich vor dem ersehnten Busch stand, tauchten wie aus dem Nichts ein Hund und eine Katze auf, die mich daran hindern wollten, mein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Das war der Moment, in dem ich mich zu wundern begann: Wo waren die beiden Tiere hergekommen und weshalb wollten sie mich aufhalten, einfach mal hinter einen Busch zu pinkeln…?

Weiterlesen »

Powered by WordPress