Anleitung für Kommentare

Anleitung für Kommentare

1. Wer Interesse daran hat, den einen oder anderen Kommentar zu meinen Erfahrungen zu verfassen, kann einfach auf “Kommentare” klicken und losschreiben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Kommentar wird meistens innerhalb weniger Stunden freigeschaltet.

2. Dein Kommentar wird aber dann erst geprüft, bevor er freigeschaltet wird – aufgrund der vielen Werbung und Trolle, die durch das Internet geistern. Möchtest Du, dass Deine Einträge sofort freigeschaltet werden, dann funktioniert es besser, wenn Du Dich in meinem Blog registrierst.

3. Sollte ich auf einen Kommentar mal nicht antworten, dann einfach noch mal fragen. Es kann sein, dass ich ihn übersehen habe.

4. Ich behalte mir das Recht vor, Kommentare kommentarlos zu löschen, wenn…

  • sie Werbung enthalten
  • in wiederholender Häufigkeit mit gleichem Inhalt auftauchen
  • beleidigend, polarisierend oder zynisch o.ä. sind oder andere Kommentatoren beleidigt oder provoziert werden
  • die Kommentare mit verschleierter IP-Adresse gepostet werden oder in irgendeiner Form denunzierend oder beleidigend sind
  • wenn es sich um Kommentatoren handelt, die bezahlt wurden, um gezielt bestimmte Blogs zu diskreditieren oder von Bloggern kommen, die denken, sie stünden in Konkurrenz mit diesem Blog. Konkurrenz existiert nicht, alle arbeiten gemeinsam.
  • in irgendeiner Form auf illegale Geschäfte oder Verlockungen hindeuten
  • sie thematisch überhaupt nicht mit meinem Blogeintrag im Zusammenhang stehen
  • diese in irgendeiner Form lokalpolitisch oder radikal sind

Ich bitte, dies zu beachten. Man bedenke, die Kommentare müssen auch erst freigeschaltet werden. Das hat zweierlei Gründe: 1. Beleidigende oder radikale Kommentare und Werbung können ausgefiltert werden und 2. Manche Personen schreiben mir privat über den Blog und setzen voraus, dass ich die Nachricht daraufhin nicht veröffentliche und sie nach dem Lesen gleich wieder lösche. Das ermöglicht höchste Anonymität für manche Blogleser, die mir neueste Informationen zuflüstern.

Gehirnkicker-frequenzen-meditation-binaurale-beats

5. Wer sich einen eigenen Avatar für seine Kommentare wünscht, kann diesen auf der Webseite “Faceyourmanga.com” erzeugen und ihn dann in seinem Profil hochladen. Wer noch kein Profilkonto in meinem Blog besitzt, kann das durch eine Anmeldung in diesem Blog tun. Unten rechts findest Du “Registrieren”. Einfach registrieren, Bildchen hochladen im Profil und schon ist es geschafft.

6. Ich bin nicht verantwortlich für die gelieferten Kommentare meiner Blogbesucher oder deren Verlinkungen, Empfehlungen, Avatare oder oder irgendeine andere Äußerung. Stets versuche ich, die Kommentare zu filtern und zu überprüfen, aber es ist mir in der Menge oft nicht möglich.