Technik: Bijas (Wijas) und Mantras für Luzides Träumen (Teil 1)

Mantras Luzides Träumen

Astralreise Techniken und Techniken für luzides Träumen gibt es zuhauf, doch nur wenige kennen die indische, gostische und ägyptische Variante mit Bijas (auch Wija) und Mantras. Natürlich sind das Techniken für Hardliner, also für Menschen, die gern mit dem Kopf durch die Wand gehen und schnellen Erfolg wünschen. Denn Mantras müssen sehr häufig gesprochen und Bijas gedacht werden. Hierbei wird ein Mantra mindestens 108 Mal angewendet und Bijas oft 1008 Mal an einem Tag…

Techniken für Luzides Träumen

Im ersten Teil geht es um Mantras und Bijas bzw. Wijas für luzides Träumen. Im späteren zweiten Teil um die für die Astralprojektion bzw. das Astralreisen.

Manche Mantras müssen sogar mehrere tausende Male ausgesprochen werden. Beispielsweise das folgende Mantra für luzides Träumen:

Gehirnkicker Binaural Beats und Onlineseminare

Mantra Meditation – Mantra für luzides Träumen

Gaaauuum, Raaauuum, om. Baaauuuer, buuuh, maaama, paaapa (phonetisch)

Dies wird 41 Tage lang täglich 108 Mal ausgesprochen. Die Anzahl der ausgesprochenen Mantras sollte immer als Quersumme eine 9 beinhalten. So zum Beispiel 108 Mal = 1+0+8=9 (für ca. 1 Minute) oder 1008 Mal liegt bei 1+0+0+8=9 (so ca. 10 Minuten). Bijas hingegen dürfen nicht ausgesprochen werden, sondern sind viel kürzer und werden ausschließlich gedacht. Bijas sollen viel kraftvoller sein, werden jedoch häufiger als Matras angewendet und da kann es schnell mal in die Zehntausende gehen. Diese dienen zur Aufladung, während Mantras zur Aktivierung dienen.

Astralreisen Online seminar Monroe

Gaum, Raum, om. Bauer, buh, mama, papa wird also 41 Tage lang täglich 108 Mal ausgesprochen und aktiviert in dieser Zeit das luzide Träumen. Zudem besitzt dieses Mantra einen zusätzlichen verborgenen Mechanismus, den man erst in der Praxis erkennt. Da diese Formel viel länger ist, bezeichnet man es als Mantra.

Eigentlich ist ein Mantra mit einer Autosuggestion zu vergleichen, wie es in der westlichen Hemisphäre unseres Planeten wohl bezeichnet würde, nur mit einem tonalen Zusatz, d.h. der Ton und die Aussprache besitzen eine rhythmische Frequenz, die das Mantra verstärkt.

Mantras für luzides Träumen sind sehr unbekannt und selten im Internet zu finden. Auch die wirklich kraftvollen Bijas sind selten zu entdecken und werden nicht mit Suchmaschinen so leicht zu finden sein. Sehr kraftvolle Bijas und Mantras werden einem oft nur persönlich mitgeteilt und der Empfänger ist dazu aufgerufen, dieses unter keinen Umständen weiterzugeben.

Ein Bija für das luzide Träumen wäre wie folgt:

Mantra finden – Bija Mantra für Luzides Träumen

URNAMMU (phon.: Uuurnammuuuuuu)

Es bewirkt die Aufladung der Erkenntnisfähigkeit innerhalb eines Traumes dafür, dass man gerade träumt. Man induziert damit also das Bemerken innerhalb eines Traumes, dass man sich in einem Traum befindet und es zuvor nicht bemerkt hatte.

Da es sich hierbei um ein Bija handelt, wird dieses äußerst kraftvolle Wort insgesamt 41.328 Mal gedacht! Glücklicherweise nicht am Stück, aber 41 Tage lang täglich 1008 Mal. Sehr wichtig dabei ist, dass man auf keinen Fall (!) länger als 24 Stunden warten darf, bis man am folgenden Tag die nächsten 1008 Male das Bija denkt. Sollte man aus irgendwelchen Gründen diesen Zeitraum überschreiten, muss man wieder ganz von vorn beginnen. Nicht vergessen!

Ein weiteres Mantra für luzides Träumen ist das Swapeneshwari-Mantra, eine Art Anrufung der Göttin Sri Dakshina

Om. Kreem, Kreem, Kreem. Hreem, Hreem, Swapeneshwari. Hreem, hreem. Kreem, kreem, kreem, om

Dieses muss dann wie folgt phonetisch ausgesprochen werden:

Om. Kriiiem, kriiiem, kriiiem, briiiem, briiiem, Swoppeneschwariiie. Briiiem, briiiem, kriiiem, kriiiem, kriiiem, Om.

Dieses Mantra wird ebenfalls für 41 Tage angewendet und täglich 108 Mal aufgesagt. Hierbei wird an einem Samstag begonnen, um den Effekt noch ein wenig zu verstärken.

Mala App oder Mala Kette

Wer gerade keinen Rosenkranz oder ein Mala zur Verfügung hat, um die Kugeln zum Zählen zu benutzen, kann auch eine App verwenden. Diese nennt sich “Mala”. Der Punkt hierbei ist, dass man das Mantra nicht aufsagen soll und jedes Mal die Zahl denkt, um mitzuzählen. Das stört das Mantra und den Klangrhythmus. Daher muss man sich anfangs darauf trainieren, die Kügelchen eines Malas zu zählen oder eine App zu benutzen. Eine weitere App wäre “IMala“, die für umfangreicheres Zählen eingesetzt werden kann.

Ich hoffe, hiermit den Indien-Fans und den Hardlinern eine gute Anleitung gegeben zu haben, wie man das luzide Träumen mit Mantras und/oder Bijas aktiviert. Im zweiten Teil geht es dann um Bijas und Mantras für das Astralreisen.

Teil 2

~.~

Und weitere geniale Seiten, die der Matrixblogger empfiehlt…

1. Workshops & Seminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Ufologie und Matrix-verlassen u.v.m.

2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger – Auch der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung, Reinkarnationszyklus u.v.m. Schnell abonnieren!

3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.

4. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das neueste Buch des Matrixbloggers und jetzt bei Amazon zu bekommen!

5. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt…

6. SHOP the Matrix – Der spirituelle Online-Shop mit einer gelungenen und hervorragenden Auswahl an spirituellen und gesundheitlichen Produkten wie spirituelle Filme und Bücher, Nahrungsergänzungen, Superfood u.v.m.

Technik: Bijas (Wijas) und Mantras für Luzides Träumen (Teil 1)
Share:

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

1 kommentiert zu “Technik: Bijas (Wijas) und Mantras für Luzides Träumen (Teil 1)

Schreiben Sie einen Kommentar