Gary McKinnon: Der vergessene Held der Nation

Gary McKinnon NASA HackerImmer wieder gern übersehen und ignoriert wird der interessante Fall von Gary McKinnon, dem es gelang, sich in das Netzwerk der NASA einzuhacken und dort geheime Informationen herauszulesen. Über 97 Computer der NASA hat er durchforstet und die interessantesten Dinge entdeckt, die niemals ein normaler Bürger erfahren sollte…

In Wikipedia wird er als der Hacker “Solo” dargestellt (nachempfunden zu Star Wars Held Han Solo), der größte UFO-Hacker der Welt, auch wenn Gary nicht viel dafür machen musste, um sich einzuhacken. Er hatte sich kurz vor dem Millennium in die Computer der NASA gehackt und zu dieser Zeit wurden Computer im Allgemeinen nur rudimentär gesichert. Obwohl die NASA als Privatunternehmen gilt, hackte sich Gary in ein komplexes Computernetz der United States Army, United States Air Force, United States Navy des Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten und, wie erwähnt, der NASA.

Die NASA verlangt noch heute 70 Jahre Haft und einen Schadenersatz von 900.000 Dollar, auch wenn McKinnon einfach nur die schwach geschützten Rechner aufgesucht, sie betreten und dort herumgeschaut hatte. Während die einen ihn als Verbrecher und rücksichtslosen Hacker betrachten, sehen andere ihn ihm einen Helden, der es geschafft hatte, dem ganzen Geheimkram des Militärs ein Schnippchen zu schlagen und demonstrieren zu können, was der Welt verheimlicht und welches seltsame Spiel hinter den Kulissen gespielt wird.

Gary McKinnon erklärte der Presse, er hätte sich auf den Rechnern der NASA nur umgeschaut und war neugierig zu erfahren, was sich denn darauf befinden möge. Dabei entdeckte er mehrere Excel-Tabellen mit extra-terrestrischen, d.h. außerirdischen Raumfahrern, die Teil eines komplexen intergalaktischen Handelsroute waren. Diese Außerirdischen besaßen amerikanische Ränge und waren als Piloten gekennzeichnet, die Waren von einem Planeten zum anderen beförderten. Im Weiteren entdeckte er Satellitenfotos, die für Google Earth erstellt worden waren, aber in zwei Versionen, d.h. einmal die zensierte und dann die unzensierte Version. Auf der zensierten Version waren zufällig fotografierte UFOs wegretuschiert und dann erst an Google weitergegeben worden. Ebenso interessant waren seine Aussagen über direkte Nahaufnahmen von Raumschiffen, Filme und Geheimdienstinformationen, die sich rundum UFOs und Außerirdische drehten.

“Ich fand eine Liste mit extra-terrestrischen Offizieren. Ich denke, es bedeutete nicht-irdisch. Auch fand ich eine Liste mit Flotten-Transfers und mit verschiedenen Namen von ‘Schiffen’ – und dies waren keine Schiffe der US Navy, ich habe alles genau recherchiert, sondern Raumschiffe, die außerhalb des Planeten operierten…”

Im Weiteren entdeckte er Informationen zu einem geheimen Programm namens “Solar Warden”, eine geheime Flotte, die sich frei durch das Weltall bewegen kann und eine unbekannte Antriebstechnologie benutzt, die den Menschen von ihren eigenen Brüdern und Schwestern auf der Erde vorenthalten wird. Raumschiffe, die viele hunderte von Menschen durch das All befördern können und das in wesentlich kürzeren Zeiträumen als den Menschen dieser Welt durch die Wissenschaft verkauft wird. Diese geheime Raumflotte agiert unter dem Kommando der US-Naval-Network und Space-Operation-Command. Außerdem eine Kooperation mit den Ländern Kanada, Großbritannien, Italien, Österreich, Russland und Australien liegt dabei vor.

Ben Rich, ein ehemaliger Angestellter des US-Militärs beichtete auf seinem Sterbebett, dass es Außerirdische tatsächlich gibt und dass das Militär schon seit langem zu den Sternen reist und außerirdische Technologien verwendet, die sie nachgebaut und nachentwickelt haben. Er fügte hinzu, dass es sich wie in einem Science-Fiction-Film verhielte und sogar noch darüber hinaus und dass bereits alles möglich wäre, was man sich nur denken kann. Dazu machte er Anspielungen auf das Besiegen jeder denkbaren Krankheit, die Nutzung von Hyperräumen, was gleichzeitig den Einsatz des teleportativen Reisens von jedweden Körpern und Gegenständen beinhaltet u.v.m.

Ein so genannter Whistleblower, d.h. jemand, der aus dem Nähkästchen plaudert und Geheimnisse verrät, beschrieb die Existenz von acht Raumschiffen des Projektes Solar Warden mit einer Größe von ungefähr 200 Metern, die im Einsatz von 43 Raumgleitern beschützt werden. Er erklärte, dass bereits mehrere Basen auf Mond und Mars existieren. Gleichzeitig wären die Raumgleiter dazu eingesetzt, konkurrierende, irdische Kleinstaaten daran zu hindern, sich in den Weltraum auszudehnen und die Erde vor negativen Außerirdischen und Eindringen in die Erdatmosphäre zu beschützen. Dieses Wissen wird von Laura, der Enkelin des ehemaligen Präsidenten Eisenhowers, vollends bestätigt.

Somit ist der Handel mit anderen außerirdischen Rassen seit einigen Jahrzehnten aktiv und die Menschen der Erde vermutlich die einzigen, die keinen blassen Schimmer besitzen.

Die britische Innenministerin Theresa May hat bei der Entscheidung, ob Gary McKinnon in die USA ausgeliefert werde, bekannt gegeben, es wäre aufgrund seines diagnostizierten Asperger-Syndroms ein zu großes Risiko, dass er daraufhin sein Leben beenden könnte.
.
Quellen:
Kein Gerichtsverfahren für Gary McKinnon
Gary McKinnon und politische Bigotterie
Free Gary McKinnon!
Gary McKinnon Wikipedia
Truth behind Blog
Youtube Video

Unterstütze den Matrixblogger mit einer kleinen Spende... :-)
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

8 Antworten für “Gary McKinnon: Der vergessene Held der Nation”

  1. Albert sagt:

    Jonathan, der wird, bei seinem Courage und klugen Köpfchen, von den Briten eher für eigene Spezialzwecke behalten.

    Die Zeremonie des “Ersten Kontaktes” wird vielleicht unter der Egide des Vaticans stattfinden? Möglich…

    Kalle sagt: Wenn diese Auscherirdische auch einen rescht großen Garten haben würden…hhmmmm!?

  2. Ashua sagt:

    Mir kam letztens schon der Gedanke , Was es für ein Entsetzen geben würde , wenn raus käme , dass die Amerikaner längst schon über Sichere Welltraumtechnik verfügen. ,, Alle Forscher der Nase und Welltraumpiloten die viel geopfert haben (manche ihr Leben)
    All das Schmieren-Theater … Wie soll man den Eigenen Leuten all den Unsinn verkaufen ?

    Die Zeremonie des Erst Kontaktes ist eine Frage dessen ….Welche Gruppe der vielen Gäste , dafür Gewählt wird.
    Die Macht des Vatikan ist besiegelt worden , durch ein Abkommen. …Ein Abkommen der Mächte , die wir noch nicht im Deteil kennen.
    Ich selbst hatte bis Gestern noch geglaubt , dass Alle beteiligten Mächte den Menschen wohl gesonnen sind.
    Das war ein grosser Irrtum .

  3. OstaraOstara sagt:

    Hallo Jonathan,

    da fällt mir gleich der Raumfahrt–Ingenieur Boyd Bushman ein, der kurz vor seinem Tod behauptet hat, dass Außerirdische bereits viele Jahre in der Area 51 mit den Menschen dort zusammen arbeiten würden…dazu gibt es einiges im Netz. Er hat auch ein Foto eines Außerirdischen gezeigt. Kurze Zeit später erschienen bei Walmart Puppen, die genauso aussahen wie das Alien auf dem Foto von Bushman. Auch hier kann man glauben was man möchte. Ich bin der Meinung, dass man die Wahrheit vertuschen wollte und darum schnell solche Puppen auf den Markt gebracht hat…so konnte man auch die Glaubwürdigkeit eines Herrn Bushman ins lächerliche ziehen…

    Ich habe wie verrückt im Netz nach diesen „Alien Puppen“ gesucht, aber leider keine gefunden…schade. Ich finde die Puppe total niedlich :o))))

    Sonnige Grüße
    Ostara

  4. Albert sagt:

    @Ashua

    Das hier könnte Dir bestimmt weiterhelfen:

    http://www.gottwissen.de/ET/index.htm

    LG Albert

  5. Astara sagt:

    Hi Jonathan,
    an verschiedenen Stellen im Netz und in Büchern wird davon berichtet, dass die USA schon lange mit grauen Ausserirdischen zusammen arbeiten. Von denen hätten sie Technologie erhalten und ihnen dafür erlaubt besimmte Menschen zu entführen und zu untersuchen. Sie haben diese greys aber nicht unter Kontrolle. In den 40ern sollen “positive” Ausserirdische gekommen sein und die Amis vor denen gewarnt haben. Diese Aliens, die menschlich aussehen, hätten aber verlangt, dass abgerüstet wird und das widerdtrebte den Politkern so, dass das freundliche Hilfsangebot abgelehnt wurde. Der Whistleblower der dies schrieb war Milton William Cooper, der beim US Militärdienst mit UFOs in Kontakt kam. Er wurde später vor seiner Haustür erschossen.

  6. Ashua sagt:

    Wiedermal ins Schwarze getroffen , ….Danke Dir Albert..
    Im Grunde habe ich all diese Informationen , doch es ist Hilfreich mehrere Quellen zu haben .
    Wer sind diese Besatzer ??? Diese Info fehlt mir noch.

  7. Killuminati sagt:

    Ist schon krank in was für einer tiefen Matrix wir stecken. Haben keine Ahnung von garnichts. Und die ganzen Verschwörungstheorien sind bestimmt nur die Spitze des gigantischen Eisbergs. Ich hoffe es zu erleben das die Menschen gemeinsam wütend werden und die Wahrheit forden. Dank des Internets scheint es langsam das unsichtbare Gefängnis wahrzunehmen.

  8. Albert sagt:

    Jonathan, einige gut aufklärende Hinweise finden sich auch auf diesen Seiten hier:

    http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/

    Aktuell wird gerade ein wahres Verhältnis auf Erden preisgegeben. Klar und sachlich dargestellt…
    LG Albert

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress