Die Großmedien gehören den Bankern

Meinungsbildung ist wichtig. Um sich eine Meinung bilden zu können, muss man sich informieren. In der Regel wählt man dazu das Fernsehen, Radio oder Zeitungen aus. Doch was wäre, wenn sich sämtliche Fernsehsender und Zeitungen in den Händen der gleichen Personen befänden? Würden diese dann nicht die Möglichkeit besitzen, die Meinung weltweit nach Belieben zu bilden? Das klingt auf den ersten Blick verschwörerisch, aber es gibt eindeutige Fakten, die ich im Folgenden nicht vorenthalten möchte…

Ich habe dazu einen interessanten Beitrag gesehen, wem die Medien gehören, d.h. die größten TV-Sender der Welt und die vielen Magazine, die man an den Zeitungsständen kaufen kann. Es gibt z.B. bestimmte Informationen, die überhaupt nicht in den Großmedien erwähnt werden. Seltsamerweise nicht in einer einzigen, als hätten sie sich untereinander abgesprochen, bestimmte Themen geflissentlich unter den Tisch zu kehren.

Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Nachrichtenagentur “Wolff” von einer Person aus der Bankendynastie mit dem Namen Theodor von Bethmann aufgekauft und ist wurde später zu der berühmten “dpa” (Deutsche Presseagentur). Gleichzeitig kaufte die Rothschildt-Firma des britischen Geheimdienstes die englische Agentur “Reuters” auf, welche sich später auch einen großen Namen machte. Die Frage, wie die >Rothschild-Firma im Auftrag des britischen Geheimdienstes eine Presseagentur aufkauft, ist äußerst seltsam und regt sicherlich die Phantasie an.

Heutzutage verhält es sich jedoch nicht viel anders. Der berühmte amerikanische Fernsehsender ABC besitzt in seinem Vorstand überwiegend Vorsitzende verschiedener Banken wie Citibank, Midland Bank, Schroeder Bank, Loeb & Co. Bank, Bankhaus Lazard Freres u.a.

Auch der berühmte Sender NBC trägt im Vorstand Personen aus der Rockefeller-Stiftung, First City Bancorp, der Northrop (Waffenfirma) und andere. Der andere große Sender, nämlich CBS, besitzt Verteidigungsminister im Vorstand, die Manhattan Bank, Hanover Bank, Schroeder Bank usw. Diese drei Sender sind die größten in den USA und sind völlig in den Händen der Banker. Wer sich nun fragt, wie sich dies denn eigentlich weltweit verhält, wird sicherlich nicht mehr sonderlich überrascht sein, wenn ich erkläre, dass die acht größten Medien in unserer Welt ebenfalls von Bankern geführt und geregelt werden. Dazu gehören der History Channel im gesamten deutschsprachigen Raum, HBO für Asien, Showtime und TV1 für Australien, Telecine in Brasilien, NBC in Kooperation mit Microsoft (man höre und staune!), Walt Disney, Bertelsmann, RTL, Facebook, RTL2, Disney Channel, Telekom Deutschland, Vodafone Deutschland , Telefonica (Spanien), TF1 (Frankreich), News Corp., Viacom, Time Warner, Sony, Bertelsmann, Vivendi, MTV, Viva, CNN, Vox, Sky Channels, Yahoo, Microsoft, Amazon, MGM u.v.a.,die aufzuzählen mir zu mühsam ist. Jedenfalls werden mit all diesen Großmedien fast 5 Milliarden Menschen erreicht und in ihrer Meinung beeinflusst. In Deutschland steht hinter der meisten Großpresse der Axel-Springer-Verlag, dazu gehören die Bild, BZ, Hamburger Anzeigen, Computerbild (eigentlich alle, wo Bild im Titel ist), Funkuhr, Ostsee-Zeitung, Die welt, Berliner Zeitung, Hamburger Abendblatt, TV neu, Welt am Sonntag u.v.a. Was ich insbesondere auch sehr interessant finde, ist, dass sämtliche meinungsbildende History-Kanäle weltweit in deren Händen sind. Somit wird das Wissen über unsere Geschichte durch deren Ansichten geformt und vermittelt. Somit können wir davon ausgehen, dass die meisten Erklärungen und Informationen zu unserer Geschichte weltweit der Wahrheit entsprechen, die in der Absicht derer Vorstände liegt. Nur mal so als ein Beispiel: Ungefähr 95% der Journalisten greifen auf die dpa (Deutsche Presseagentur) zu, um ihre Artikel zu verfassen. Jeder kennt dies aus Filmen, dass es bei neuen Artikeln sehr schnell gehen muss, um möglichst die erste Zeitung oder der erste Sender zu sein, der die Schlagzeile herausbringt. Wenn jedoch der zentrale Punkt von der dpa ausgeht, liegt doch hier schon der Hund begraben, sprich, die Presseagentur ist der Kern, der die bereits erstellten Informationen, die von den Vorständen kontrolliert werden, vorgefertigt ausliefern.

Wie ist das überhaupt möglich geworden, dass die größten Sender der Welt in den Händen der gleichen Personen und Interessengesellschaften liegen? Ist das ein Zufall? Hat sich dies gerade mal so ergeben, weil diese eben Geld besitzen und nicht wussten, wohin damit oder steckt dahinter etwa System?

In solchen Situationen denke ich immer an einen Bildwitz, den ich mal gesehen habe. Darauf sieht man ein paar Schafe, einen Schäferhund und den Schäfer. Eins der Schafe sagt zu seinen Schafsfreunden: “Hey, ich sags euch, der Hund und der Mann arbeiten zusammen!” und die anderen Schafe lachen ihn aus und meinen, er sei doch nur ein Verschwörungstheoretiker.

Für mich war es schon immer deutlich, dass sich die Großmedien untereinander abgesprochen haben und immer noch gezielt absprechen. Selbst die Einschaltquoten werden ganz bestimmt nicht so zutreffen, wie es den Freunden leichter Lektüre weisgemacht wird. Was das Volk tatsächlich interessiert ist bei dem größten Online-Videoportal Youtube viel besser einzusehen – obwohl dort natürlich auch vonseiten des Vorstandes bestimmte Videos gefördert werden und andere nicht. Doch erhält man dort klarere Zahlen.

Sicherlich erinnert sich ein jeder an den Weihnachtsmann. In der Schule wird teilweise gelehrt, dass es ihn wirklich gegeben hat und Menschen geholfen hatte. Tatsächlich jedoch ist er eine Erfindung von Coca-Cola. Darum auch seine rotweiße Kleidung. Anhand dieses Beispiels kann man vielleicht einen Eindruck darüber gewinnen, wie Meinungen in der Welt mithilfe der Großmedien gebildet werden.

.

Quelle:
Wem die Medien gehören
Wikipedia Reuters
Wikipedia Pressehistorie
“Die wahre Geschichte der Bilderberger”, Daniel Estulin
Medienkonzerne

Bild: “Everything they told you is wrong”, Business Magazine, Aug. 97

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.

12 Kommentare zu “Die Großmedien gehören den Bankern

  1. “Im Februar 2009 beschloss der US-KOngress, dass in den USA Kinderbücher mit Druckdatum vor 1985 verboten werden. Ein Beschluss, der kaum Kritik in der Öffentlichkeit fand und ein Bschluss mit weitreichenden Auswirkungen. Die Regierung hat den Verkauf, die Weitergabe oder auch nur das Verschenken von Kinderbüchern, die vor 1985 gedruckt wurden, generell verboten und Zuwiderhandlungen unter Strafe gestellt.
    Hintergund: Angeblich sind die Werke möglicherweise mit giftiger Druckerschwärze verseucht. Zum Schutz der Kinder müssen solche Bücher deshalb aus dem Verkehr gezogen werden.
    Kritiker mutmaßen hingegen andere Beweggründe hinter dieser “Büchverbrennung”. Offenbar sind die “alten” Texte von vor 1985 noch zu wahrheitsgemäß bzw. politisch zu inkorrekt als dass man sie den noch unverbildeten Schülern weiterhin “zumuten” wollte.
    Offenbar genügt diese “konventionelle” Zensurmethodik (Bücher aus dem Verkehr ziehen) nun bereits nicht mehr. In Zukunft wird es noch einfacher werden, unliebsames Geistesgut zu entfernen: Nämlich einfach in dem der Überwacher die Löschtaste drückt!
    So geschehen bei AMAZON, und dies ausgerechnet bei George Orwells Werk “1984”. Es ging angeblich um “Copyrights”. In einem Fall waren die Notizen und Randbemerkungen eines Schülers gleich mitgelöscht worden. Die Löschung erfolgte ohne Einwilligung der Leser und geschah heimlich. Bemerkt wurde der Vorgang erst, als der Text am nächsten Tag weg war!
    Das ist die schöne neue Welt des Ebooks.”

  2. Hallo Jonathan.

    Es gibt ja das “Gerücht” über die Bilderberger – Verschwörung. der Spitzen von Wirtschaft, Politik und Medien , die sich jährlich treffen um jeweils die Politik fürs kommende Jahr zu vereinbaren.
    Da in den Medien kaum darüber berichtet wird kann man davon ausgehen kann das die Medien ein Teil davon sind.

    Liebe Grüße
    Rafael

  3. Hallo Rafael,
    von dem Gerücht habe ich auch schon gelesen. Ich kann mir vorstellen, dass es viele Interessensgruppen dieser Art gibt, nur fragt sich für mich jedes Mal, inwiefern diese tatsächlich Einfluss besitzen. Wenn es bspw. die Bilderberger gibt, dann kann man davon ausgehen, dass sie auch die Presse und die Geschichtsschreibung in der Hand haben. Ein Grund mehr, sich nie wieder auf die Großpresse zu verlassen, sondern zu lernen, seine eigenen Anteile im Selbst (von mir als Kuriere bezeichnet) auszusenden und durch sie Informationen einzuholen.
    Liebe Grüße, Jonathan

  4. Bilderberger kommen immer mehr (Internet sei Dank) ans Licht. Bei Youtube findet man eine interessante Doku darüber.

  5. Hallo Jonathan,

    Das ist mit ein Grund dafür das ich mir seit Jahren keine Nachrichten mehr anschaue und kaum noch Zeitung Lese.

    Seitdem ich von der erschaffung der Realität weiss , meide ich Grundsätzlich Themen die mir nicht geheuer sind. Die “Theorie” besagt wie du ja weisst das eine gefühlte Konzentration auf eine bestimmte Sache nur noch mehr davon erschaft , ob man es nun will oder nicht.

    In gewisser weisse tun wir das jetzt auch, indem wir und uns darüber unterhalten bzw.schreiben :-)

    Liebe Grüße
    Rafael

  6. @rafael

    nein… so ist das nicht, aus meinem verständnis.
    wenn man sich über die dinge informiert und diskutiert verringert es die wahrscheinlichkeit, das dies wieder erschaffen wird. es geht bei konzentration eher um die energetische seite. und information wirkt ziemlich angstauflösend (auch, wenn das im ersten moment nicht so erscheint). und um die angst, die eine starke negative energetische konzentration ist, geht es.

    ahoi

  7. achso…aber tv kuck ich auch nicht. aber das hätte ja auch nichts mit information zu tun, sondern eher das gegenteil. da gehts um auslassung und fehlinformation, also kurz ausgedrückt, um verblödung^^.

  8. Hallo Jonathan,

    Glaubst du das Gruppierungen wie die Bilderberger über “Die erschafung der Realiät” bescheidwissen ?
    Sich dieses Wissen zunutze machen , indem sie z.b über die Medien( die ihn ja gehören) Falschinformationen verbreiten . Das wiederum das Massenbewustsein so “ankurbelt” und genau das bewirkt was sie bezwecken.

    Liebe Grüße
    Rafael

  9. Hallo Rafael,
    die so genannten Bilderberger wissen zumindest, dass Wissen die Realität erschafft. Begriffen haben sie es noch nicht wirklich, aber sie besitzen eben aufgrund ihres Vermögens und ihres Einflusses einen erheblichen Einfluss auf Politik und allgemeine Entwicklungen auf unserem Globus. Die persönliche Realität einer Person können sie natürlich nicht so gut beeinflussen, da sie nicht Teil der persönlichen und unmittelbaren Gegenwart vieler Menschen sind.
    Liebe Grüße, Jonathan

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.