Fragen & Antworten: Sind luzide Träumer klüger?

frag-den-matrixblogger

‘Fragen und Antworten’ ist eine Unterrubrik, um Fragen zu stellen, die man gern beantwortet haben möchte. Diese können zu all den Themen gehören, die es in Form von Rubriken auf meinem Blog gibt. Wer eine Frage vorliegen hat, bitte an mich stellen und kurz angeben, ob man namentlich erwähnt werden möchte. Es ist auch möglich, die Frage einfach als Kommentar unten hineinzuschreiben.

Frage:

“Jonathan, was glaubst du was für Wesen bewusste Träumer in diesen Realitäten sind? Sind es Verstorbene in der Astralebene? Eher nicht oder? Wieso haben die unbewussten Träumer nicht die gleichen Fähigkeiten wie die bewussten Träumer? Und warum sind diese Personen so viel dümmer als ein bewusster Träumer? Schließlich sehen sie ja auch aus wie normale Menschen? Mich interessiert es, wie Du darüber denkst.” (fragt Philipp)

Antwort:

Die unbewussten bzw. Trub-Träumer (und auch frisch Verstorbenen) haben nicht die Fähigkeiten, die die bewussten Träumer besitzen.Man erkennt es ja daran, dass wenn man in einem Traum luzide wird, man die Regeln und Gesetze dort umgehen kann. Man kann Telepathie, Telekinese, Teleportation und andere Dinge anwenden. Vorher konnte man es nicht, weil man davon ausging, sich in seinem gewohnten Alltag zu befinden – in dem man nicht luzide ist und sich somit den physikalischen Gesetzmäßigkeiten zu unterwerfen hat.

Zu dem gehören natürlich auch sämtliche Astralebenen, in denen es sich exakt genau so verhält. Auf der mittleren und höheren Astralebene weiß aber glücklicherweise eigentlich jeder über seinen Zustand Bescheid. Man wird darüber aufgeklärt, sobald man diese endlich erreicht hat und kann daraufhin von seinem Mentor dahingehend trainiert werden. Die meisten jedoch haben dann lieber Urlaub, Spaß und Fun im Sinn. Nur die Engagierten lassen sich ausgiebig von ihren Mentoren ausbilden.

Auf der unteren Astralebene und in der Zwischenzone jedoch ist jemand, der vollends über seinen Zustand Bescheid weiß, ein König und Superheld für die Unbewussteren. Die untere Astralebene und der Zwischenbereich sind voll mit unbewussten Wesen, Menschen und Träumern. Das ist dort leider nicht anders als hier in unserem Alltag. Je bewusster jemand ist, desto mehr Vorteile kann er für sich nutzen. In der unteren Astralebene gibt es ganze Königreiche, in denen Wesen leben, die nicht das Bewusstsein besitzen, um ihre eigenen Kräfte und Potentiale zu erkennen. Sie lassen sich darum von Wesen anführen, die viel bewusster sind. Und je bewusster jemand ist, desto mehr Einfluss besitzt er. Wenn man einmal über unsere Nationen und Regierungen nachdenkt, dann ist es eigentlich nicht viel anders. Viele Menschen gehen in den Krieg, weil man ihnen sagt, dass sie es tun sollen. Sie töten, verletzen, plündern, vergewaltigen usw. Aus dem Grund ist es nicht verwunderlich, dass ein Verstorbener erst einmal in der Zwischenzone landet. Dort kann er sich orientieren und aufgrund seiner Neigungen, Wünsche, Ängste und Erwartungen wird er in die dazu passende Realität befördert.

Es gibt tatsächlich einige Realitäten, in denen sind luzide bzw. bewusste Träumer nicht gern gesehen. Vermutlich gab es bereits Besuche von Träumern in deren Realität und sie haben alles auf den Kopf gestellt. Eventuell sind sie auch neidisch auf deren Fähigkeiten oder sie handeln im Auftrag einer mächtigen Person, die einfach keine luziden Träumer in ihrer Realität sehen möchte. Auch in unserer Realität sind bewusste Träumer nicht erwünscht. Damit meine ich jetzt aber nicht die luziden Träumer, die in ihren nächtlichen Träumen luzide sind, sondern Träumer, die innerhalb unseres Alltags die Luzidität erreicht haben. Früher hat man sie vermutlich gekreuzigt oder sonstwie gejagt, heutzutage nimmt man sie fest, bzw. versucht es zumindest, und sperrt sie ein oder macht Tests mit ihnen. Es gibt viele Möglichkeiten. Von daher kommen auch uns gelegentlich Träumer aus anderen Realitäten besuchen und schauen sich unseren Alltag an, doch sie geben sich ganz bewusst nicht zu erkennen.

Die Filme, die in den Kinos laufen und von Superhelden handeln, sind erfüllt von intuitiven Geschichten, dessen Ursprung die untere Astralebene ist. Batman, Superman, Spiderman und wie sie alle heißen, sind so genannte Adaptionen aus dieser Ebene. Beispielsweise zeigt Batman, dass er in Gotham City wohnt. Diese Stadt gibt es in unserer Realität nicht, außerdem ist sie so ‘dunkel’ und voller Gangster. Hier wird nämlich von einer Stadt berichtet, die auf der unteren Astralebene ungefähr in dieser Form auch existiert. Batman ist hierbei einer der Bewohner, der sein Bewusstsein etwas erweitern konnte und somit einige Kräfte erhielt, die andere nicht besitzen. Er versucht sich darum aus dieser Realität zu befreien, indem er den anderen, unbewussten dort lebenden Menschen hilft. Spiderman oder Superman sind dann schon wieder etwas fortschrittlichere Personen, die noch mehr Traumbewusstheit erlangt haben. Die bösen Gegner dieser Superhelden sind ebenfalls Menschen, die mit der Zeit auch etwas Bewusstheit erlangt haben und diese für ihre egoistischen Bedürfnisse benutzen. Manchmal kommen aber auch Mentoren auf die untere Astralebene, um ihren Schüler auszubilden oder um dort jemanden zu helfen, damit er endlich auf die mittlere Astralebene gehoben werden kann. Es ist nicht immer einfach, jemand aus den unteren Ebenen nach oben zu befördern.

Aus dem Grund ist es so wichtig, dass man zu Lebzeiten seinen Astralkörper und sein Bewusstsein gut trainiert, damit man nach dem Tod so schnell wie möglich auf die mittlere Astralebene aufsteigt und nicht jahrelang oder gar Jahrhunderte im Zwischenbereich herumirrt und von einer Versklavung in die nächste kommt.

 

12 Kommentare zu “Fragen & Antworten: Sind luzide Träumer klüger?

  1. Hallo Jonathan!
    Bei deiner umfangreichen Antwort hat sich mir eine Frage aufgetan !
    Du schreibst..wenn man im Traum luzide wird, kann man die Regeln u. Gesetze dort umgehen… Wenn wir uns jetzt bewusst werden, dass unsere sogenannte Realität ja eigentlich der Traum ist.. und umgekehrt,das reale sich dort abspielt.. dann müsste es uns in diesem Bewusstsein mit unserem physischen Körper ja auch möglich sein in dieser “Alltags-Realität” unsere ursprünglichen Fähigkeiten wieder in Besitz zu nehmen !
    Dann hätten wir bessere Karten :)
    Oder verstößt das gegen die Spielregeln?
    Kannst du das beantworten?
    LG Andy

  2. Hallo Jonathan,
    Ich danke dir vielmals für deine ausführliche Antwort! Sie hat mir wirklich sehr weitergeholfen, denn jetzt verstehe ich das Ganze nun sehr gut.
    Dankeschön! :-)

  3. Hallo Andy,
    das hast Du ganz richtig erkannt. :-)
    Nein, es verstößt nicht gegen die Regeln, aber es kann sein, dass man eine Notwendigkeit erkennt, dies nicht an die große Glocke zu hängen.
    Liebe Grüße, Jonathan

  4. Sei gegrüsst Jonathan!

    Der Wink mit dem Zaunpfahl wirkt.
    Möchte dir mitteilen,daß du gerade jemand ein breites Grinsen aufs Gesicht gezaubert hast.
    Ja da kommt mal wieder richtige Freude in mir auf..
    Mit gebührendem Dank wünsche ich dem Zauberer vom Schwarzwald ein ebenso erfreuliches Wochenende ;)
    LG Andy

  5. Hallo Jonathan,
    bislang bin ich davon ausgegangen, dass wenn ich einen luziden Traum habe – keine außerkörperliche Erfahrung habe. Du erzählst aber, das es eine Reise auf die untere Astralebene ist. Also ist es doch eine Ake? Mir war/ist der Unterschied nie richtig plausibel gewesen. Auch wenn ich gefragt werde, weiß ich darauf keine richtige Antwort.

  6. Hallo Jasmin,
    danke für Deinen Kommentar.
    Wovon Du ausgegangen bist, ist auch richtig. Wie ich ja in dieser Erfahrung beschrieb, konnte ich den Astralkörper nicht nutzen und ging in das luzide Träumen über. Man darf jetzt nicht die alternativen Realitäten mit den Astralebenen vermengen. In den alternativen Realitäten ist alles in einer Art persönlichem Nexus vorhanden. Die Verwirrung entsteht vielleicht deshalb, weil ich den Träumer in seinen Fähigkeiten innerhalb eines Traumes mit dem Astralreisenden begrifflich in Beispielen gleichgesetzt habe. Das Träumen ermöglicht in erster Linie das Aufsuchen persönlicher alternativer Realitäten. Das Astralreisen die Astralebenen. Man kann aber trotzdem seinen Astralkörper in die Astralebene aussenden und ihn dort stehenlassen, weil das Bewusstsein ins Träumen übergeht. Eigentlich hat man einfach zwei Transportmittel, d.h. den Astralkörper und das überall existente Bewusstsein als Trägerform. Wenn man die oberen Astralebenen erreicht, bleibt nur noch das Bewusstsein übrig und es wird keine Körper mehr geben.
    Liebe Grüße, Jonathan

  7. Hallo Jonathan,
    Ich hätte da wiedermal ne Frage. R.A. Monroe erwähnt in seinem Buch (lese es gerade) , dass er manchmal Probleme hatte zum physischen Körper zu gelangen. Weißt du was denn geschehen wurde, wenn in genau so einem Moment, mein Mann mich wecken würde? Ginge das überhaupt? Oder wäre ich in einer Art Trance, oder schlimmer einer Art Koma? Lg

  8. Ich glaube ich habe meine nächste Erkenntnis. Ich habe erkannt, dass mein Leben nicht real ist und kann es jetzt bewusst steuern. Das ist mit einem luzidem Traum zu vergleichen oder es ist einer auf dieser Ebene.

    Das ist ja genau so wie in dem Film Inception! In immer mehr Filmen erkenne ich die “Realität”, das ist unfassbar!

  9. Hi Jonathan , bei Bares für Rares wurde in der Sendung letzte Woche ( 1 Januarwoche 2019) etwas seltsames den Höchstbietenden vorgestellt . Ein großer Lederumzogender Spiegel der verschiedene Symbole zeigte ( vielleicht auch Freimaurersymbole ) . Dieser war sehr interessant . Er wurde oft in der Sendung abgefilmt, wie sich verschiedene Leute in ihm spiegelten . Interessant war , dass die Frau ( eine die bietet) die in ihm gespiegelt wurde , ihre Aura im Spiegel in eine andere Farbe veränderte . Sie hatte glaub ich außerhalb des Spiegels eine grüne Aura und innerhalb des Spiegels eine Pinke Aura . Sie sah im Spiegel auch wie eine Leiche aus , weil ihre Haut besonders fleckig und krank aussah . Ich hatte nicht das Gefühl , das es was mit dem reflektierten Licht zu tun hatte . Ich weiß es nicht .

    Was bedeutet so ein Spiegel ?
    Welche magische Wichtigkeit stellt dieser Spiegel da ?
    Wofür wurde er damals benötigt ?

    Diese Sendung geht mir nicht mehr aus dem Kopf , vielleicht kannst du mir etwas dazu sagen ?

    Danke

    Marie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.