Bashar Assad sagt, dass der US-Präsident nur ein Schauspieler des Tiefen Staates sei

Assad-Bashar-Trump-Tiefer-Staat

Der syrische Präsident Bashar Assad erklärte in einem seiner Interviews, dass es für ihn sinnlos sei, mit dem US-Präsident Donald Trump zu sprechen, da die Außenpolitik nicht vom Präsidenten kontrolliert würde, sondern vom Deep State (Tiefer Staat). Bashar meinte zudem, dass der Präsident nur ein Schauspieler im großen Theater des Tiefenstaates sei…

Der “Tiefe Staat” ist ein Begriff, der immer bekannter wird und Thema vieler Blogs und unabhängiger Zeitungen ist. Demzufolge beschreibt der Tiefenstaat ein Regierungssystem hinter der bekannten Regierung und setzt sich aus einem Komplex von Spezialmilitär und Geheimdiensten zusammen. Diese kontrollieren die USA und Trump wäre in diesem Spiel demnach nur eine Marionette.

Assad erklärte hierzu:

“Wir glauben nicht, dass der Präsident dieses Regimes die Kontrolle hat. Wir alle glauben, dass der Tiefe Staat, der wirkliche Staat, die Kontrolle hat bzw. jeden US-Präsidenten unter Kontrolle hat. Das ist nichts Neues. In den Vereinigten Staaten war es immer so – zumindest in den letzten vierzig Jahren bzw. seit Nixon, aber vielleicht auch schon vorher. Es wird immer stärker und härter und der schlimmste Fall ist Trump.”

Ein großer Teil von Trumps Wählern stimmte für ihn, weil diese überzeugt waren, dass er gegen den “Tiefen Staat” kämpfen würde. Allerdings hat Trump die Kriegspolitik von Obama und Bush fortgesetzt, obwohl er leere Versprechen auf der Wahlkampagne gemacht hatte.

Assad sprach zudem darüber, dass die US-Regierung Chaos als militärische Strategie benutze:

“Die USA besitzen normalerweise eine Agenda und entsprechende Ziele. Wenn sie ihre Ziele nicht erreichen kann, greift sie zu etwas anderem, nämlich Chaos. Sie erschaffen Chaos, bis sich die gesamte Atmosphäre verändert, vielleicht weil die verschiedenen Parteien aufgeben und ihren Zielen nachgeben – und hier können sie ihre Ziele wieder umsetzen oder vielleicht ändern, aber wenn sie es nicht erreichen können, wird bevorzugt, jede Partei zu schwächen und Konflikte zu schaffen. Das ist nicht nur in Syrien so. Das ist seit Jahrzehnten deren Politik und das in jedem Bereich dieser Welt.”

Laut Aussagen vieler politischer und spiritueller Blogs, seien für Menschen, die Opfer der US-Außenpolitik sind, viele der Ideen, die die US-Regierung und Geheimdienste als “Verschwörungstheorie” abtun, offensichtliche Wahrheiten und werden mittlerweile weltweit offen diskutiert.

Interessanterweise wird auf dem News-Blog “Infowars” erklärt, dass sich Trump eigentlich gegen den Tiefen Staat stelle und vorrangig den Ex-CIA-Direktor John Brennan verbal angegriffen habe. Trump deutet darauf hin, dass der Tiefe Staat langsam in Panik gerate, da deutlich wird, dass die illegale Bespitzelung der Trump-Wahlkampagne durch die Obama-Adminstration ausgeführt wurde.

In diesem Sinne attackierte Trump den Ex-Direktor auf Twitter:

“John Brennan ist in Panik geraten. Er hat sich selbst blamiert, er hat das Land in Ungnade fallen lassen und somit die gesamte Geheimdienstgemeinschaft blamiert. Er ist der einzige Mann, der weitgehend für die Zerstörung des amerikanischen Glaubens an den Geheimdienst verantwortlich ist.”
(
Donald J. Trump (@realDonaldTrump) 21. Mai 2018)

Quellen:
The Mind Unlashed
Your News Wire
Info Wars

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.