Traumnacht: Tierwelt falsch benannt…

Langsam gleite ich im sanften Flug über Wald und Wiese. Für einen Augenblick hebe ich mich empor… immer höher und höher… weit hinauf in den Himmel und ich sehe die Täler und Berge, Flüsse und Wiesen. Jenseits aller Berge erblicke ich die Welt von oben und ich erkenne eine weitere Daseinsebene! Sie ist oberhalb der Berge und unterhalb des Himmels, einem fremden Land gleich, das der Mensch vergessen hat. Hier kann ich all meine Leben sehen aus all den vergangenen und kommenden Jahrhunderten und aus diesen Leben erblicke ich mit Erstaunen, wer sich hinter all diesen Leben tatsächlich verbirgt…

Im nächsten Moment switche ich aus dieser Erfahrung heraus und ich sitze in einem Klassenraum… Der Lehrer steht hinter uns und es sieht mir ganz nach einem DIA-Vortrag aus. Eins dieser alten Geräte, die mit DIAs arbeiten, kleine viereckige Negativfotos, die in einen Kasten geschoben werden – fern der Zeiten der Power-Point-Präsentationen…

Während der Lehrer also hinter der Klasse steht und den Projektor bedient, erklärt er uns die Fauna dieser Welt…

“Und hier haben wir ein ganz besonderes Tier! Einen Ameisenbär! Man erkennt ihn sehr leicht an seinem langen Rüssel und dem dicken felllosen Schwanz.”

“Wie Elise aus Schweinchen Dick!”, rief jemand laut in die Klasse und alle lachten.

“Und auf dem nächsten Bild sehen wir ein Oppossum. Manche sagen eine Mischung aus Ratte und Marder… Meist dunkelgrau mit weißem Kopf, jedoch mit längeren und stärkeren Beinen…”

Während der Lehrer noch einige andere Tiere zeigte und Erklärungen dazu abgab, verschob sich etwas in meinem Bewusstsein und mit einem Mal nahm ich die Informationen, die gerade an mich gegeben wurden, ganz anders wahr! Das Oppossum hieß überhaupt nicht Oppossum! Es besaß einen ganz anderen Namen! Auch der Ameisenbär! Überhaupt besaßen all die Tiere, die uns der Lehrer hier bildlich vorstellte, komplett andere Bezeichnungen. Es traf mich wie ein kleiner Schock: Die komplette Tierwelt wurde weitgehend völlig falsch benannt! Darüber hinaus erkannte ich in dem Augenblick noch mehr, z.B. dass wir Menschen in einer magischen Welt mit magischen Namen und Bezeichnungen leben, aber das wir gänzlich falsch unterrichtet und in diese Welt eingeführt wurden. Durch all diese falschen Informationen war es uns nahezu unmöglich, unsere Welt als das zu erkennen, was sie tatsächlich ist: Eine Welt voller Magie!

Share:

7 Kommentare zu “Traumnacht: Tierwelt falsch benannt…

  1. Hallo Jonathan!

    Ach das hast Du schön gesagt… schwärm… Frust…

    Was mich interessieren würde:

    – WER verbirgt sich denn tatsächlich hinter all diesen Leben?

    Liebe Grüße

    Louis

  2. Schöne Antwort, Danke. ;-)

    Wenn ich nur wüsste wo dieser Kerl sich versteckt… ;-)

    Müsste das wahre Ich nicht frei von allen Eigenschaften sein und somit auch frei von Persönlichkeit? Der reine Beobachter sozusagen, pures Bewusstsein? Ich kann mir nicht vorstellen, jemals ein “wahres” Ich finden zu können, denn jegliche Persönlichkeit stellt eine Form dar, die durch ihre eigene Definition, Form und Konturen begrenzt sein muss, also muss es auch dahinter noch was geben, und das kann doch nur die Formlosigkeit sein, die Leere, der Ursprung, das reine Sein, Gewahrsein, Bewusstsein, die Selbsterkenntnis “ich bin”, rein und formlos, frei von Bewertungen und Vorlieben. Deshalb müsste doch jegliche Persönlichkeit, egal wie umfassend und mächtig, auch nur eine vorübergehende sein, ständig in Veränderung.

    Eine absolute Wahrheit muss immer und überall vorhanden sein, unveränderlich und beständig. Das wäre dann wohl das reine Bewusstsein. Deshalb glaube ich, dass das Drama nie aufhören wird, es wird immer Leid und Freude geben, niemals eine ewige Glückseligkeit. Nur dann, wenn man in der Leere verweilt, aus der alles entspringt, weg von allen Formen und Eindrücken.

    Ach das gefällt mir nicht, finde ich deprimierend. Ich will Kontrolle. Selbst gestalten. Doch dann müsste ich mich weiter in der Welt der Veränderungen aufhalten, unfrei, geformt, definiert, begrenzt, weg vom wahren Selbst, welches reines Gewahrsein ist. Oder was verstehe ich hier falsch??? Das wüsste ich allzu gerne!

    Na ja, das wird schon.

    Danke und liebe Grüße,

    Louis

  3. Guter Artikel!

    Habe erst gestern Nacht auch einen Artikel über Sprache geschrieben (link hab ich angegeben, ist aber in englisch). Scheint wohl gerade die Zeit dafür zu sein!!

    Beim Ameisenbär störts mich nicht so sehr. Wichtig ist die Erkenntnis, dass wir den “Dingen” Namen geben. Das ist die Bedeutung von “Awareness” … Bewusstheit. Auch mein Buch über Seth Godin (presentiation techniques) hat dies als Kernthema.

    Sorry wegen den Links! Nicht als Werbung gemeint! Ich will nur sagen, dass mich das zur Zeit auch schwer beschäftigt!!

    lg, Alfons

  4. Hallo Alfons,
    in meiner Traumerfahrung schien es mir eher so, dass die Tiere und Pflanzen usw. bereits einen Namen besaßen, der Mensch ihnen aber andere Namen gab. Vermutlich ist das dann eher der Psychometrie oder vergleichbares zuzuordnen.
    Liebe Grüße, Jonathan

  5. Hallo Louis,
    ich glaube nicht, dass Du Dir eine Leere wünschst. ;-)
    Weg vom wahren Selbst kann man eigentlich nicht, da man ja zuminest immer ein Teil davon ist und sich dessen Persönlichkeit immer zu einem gewissen Prozentsatz durch das Ego zieht. Kontrolle, in diesem Bezug, gibt es nur, wenn man die Lektionen auf Erden gelernt hat und wenn man mutig genug ist, das Steuer zu übernehmen. Wer das schafft, kann jede Realität anwählen, die einem gefällt. Die Begrenzungen dessen sind noch nicht ausgetestet worden. ;-)
    Leid gibt es nur für jene, die denken können, denn alles Leid basiert auf das Denken.
    Liebe Grüße, Jonathan

  6. Hallo Jonathan,

    eben nicht, diese Leere geht mir auf dem Geist!! ;-)

    Leid und Denken: es stimmt zum großen Teil, Leid ist oft die negative Bewertung von etwas. Allerdings bei körperlichen Schmerzen leidet man auch ohne das Denken. ;-)

    Okay, also nach Deinen Erfahrungen hat das wahre Selbst eine Persönlichkeit. Sozusagen eine Überpersönlichkeit, durch das Filter des Egos geschwächt. Oh Mann, ich fürchte mein Filter ist ganz schön verstopft!! Kann mein wahres Ich diesen Filter nicht einfach mal in den Müll schmeißen?!
    ;-)

    Danke und weiterhin fantastische Erfahrungen!!!

    Louis

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.