Meine Wahrnehmung II

Die Wahrnehmung bezüglich der unterbewussten Ebene bzw. die von mir benannte “Themenspezifische und kategorische Aspektewahrnehmung” hebt sich von der kausalen Wahrnehmung ab. Dies habe ich bereits im ersten Teil von “Meine Wahrnehmung” anhand eines Beipielvideos demonstriert. Die Wahrnehmungsform kann jedoch auch anhand von vorliegenden Texten – mit oder ohne audielle Vorlagen – ebenso festgestellt  werden. Ein einfaches Beispiel, womit ich das nun im Folgenden erklären möchte, findet sich in dem Song Lay your hands on me“, einer Cover-Version von Peter Gabriel, neu interpretiert von Merry Ellen Kirk:

Zuerst kommt Aspekt 1 und leitet Thema 1 ein. Es geht um die Langeweile einer Person, die mit Haushalt und Ehe unzufrieden ist und aus ihrem Alltagsleben berichtet:

Aspekt 1:
Sat in the corner of the Garden Grill, with plastic flowers
on the window sil.
No more miracles, loaves and fishes, been so busy with the
washing of the dishes.
Reaction level’s much too high – I can do without the stimuli.
I’m living way beyond my ways and means, living in the
zone of the inbetweens.
I can see the flashes on the frozen ocean, static charge of
the cold emotion.
Watched on by the distant eyes – watched on by the silent
hidden spies.

Mit dem letzten Satz kommt die Fokussierung bzw. die Selbsthinterfragung und somit der Übergang zum nächsten Aspekt:

Aspekt 2:
But still the warmth flows through me
And I sense you know me well
No luck, no golden chances
No mitigating circumstances now
It’s only common sense
There are no accidents around here

Nun wird wieder zu Aspekt 1 und in den Garten gewechselt:

Aspekt 1:
Working in gardens, thornless roses, fat men play with their
garden hoses.
Poolside laughter has a cynical bite, sausage speared by the
cocktail satellite.
I walk away from from light and sound, down stairways
leading underground
.

Erneut mit dem letzten Satz folgt die Fokussierung nach innen und es wird wieder zu Aspekt 2 gewechselt:

Aspekt 2:
But still the warmth flows through me
And I sense you know me well.
It’s only common sense.
There are no accidents around here
.

Während des Songs bemerkt man auch den deutlichen, stimmlichen Unterschied, darum habe ich mich für diesen Song entschieden, um es näher zu veranschaulichen. Normalerweise würde man den Text so interpretieren, dass alles zu Thema 1 gehört, nämlich die Worte einer gelangweilten Hausfrau, die sich nach einer Affäre sehnt. Doch teilt man die Persönlichkeit in Aspekte auf, nimmt man in dem Song zwei Aspekte wahr, die hier zu Wort kommen und sich beide eigentlich auf unterschiedliche Themen berufen.

Die Aufmerksamkeit möchte ich nun auf Aspekt 2 richten, der sich auf ein ganz anderes Thema bezieht, das mit dem von Aspekt 1 wenig bis gar nichts zu tun hat. Dies fällt in einem normalen Gespräch oder einer Diskussion i.d.R. nicht auf. Betrachte ich also die von mir erkannte zweite Bezugsebene des zweiten Aspektes, sind seine Worte – für sich allein stehend und wenn man Aspekt 1 einfach überspringt – aus dem Kontext genommen ganz anders gemeint:

But still the warmth flows through me
And I sense you know me well
No luck, no golden chances
No mitigating circumstances now
It’s only common sense
There are no accidents around here.

But still the warmth flows through me
And I sense you know me well.
It’s only common sense.
There are no accidents around here
.

Im zweiten Absatz erkennt man sogar, wenn man einfach den temporären Wechsel zu Aspekt 1 ignoriert, Aspekt 2 nahtlos (sogar mit dem Wort “aber”) auf seiner Ebene direkt an das vorhergesagte anschließt!

Aspekt 2 bezieht sich hier sogar auf esoterische Elemente und nicht auf das Thema von Aspekt 1. Das muss natürlich nicht immer so sein, aber dieses Beispiel lässt das alles sehr einfach darstellen. In einer normalen Unterhaltung fällt es nicht so leicht auf.

In der Orignalversion dieses Songs, von Peter Gabriel, fällt es einem nicht so einfach auf, an welcher Stelle der Interpret von Aspekt 1 nach 2 wechselt. Darum habe ich mich für diese Cover-Version entschieden.

Kompliziert wird es, wenn drei oder vier Aspekte zu Wort kommen, aber nicht jeder Mensch ist so reich an Aspekten. Manche haben sogar nur zwei Aspekte bewusst vorliegen und können dann schnell als “langweilige Persönlichkeit” betrachtet werden.

Ebenso kann es noch komplizierter werden, wenn man nicht nur von zwei unterschiedlichen Aspekten, sondern auch Orten ausgeht. Aspekt 1 befindet sich an Ort 1 (Garten mit Grillparty), Aspekt hingegen an Ort 2 (unbekannt), der aber in dem Moment nicht wahrgenommen wird. Beide Aspekte werden an Ort 1 wahrgenommen. Aus dem Grund neigt man auch stärker dazu zu glauben, dass es nur eine Persönlichkeit und ein gegenwärtiges Thema vorliegt.

Welche Vorteile hat es, diese Wahrnehmung anzuwenden? Jeder Mensch besitzt ein Selbstbild, also besitzt ein Bild von sich selbst, wie er sich sieht und sehen möchte. Dieser dient als Filter der Aspektewahrnehmung und Abtrennung zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein. Somit sind einem nur jene Aspekte bewusst, die auch Teile des Selbstbildes sind, alle anderen bleiben unterbewusst – aber dennoch vorhanden. Wenn nun jemand die Wahrnehmung unterbewusster Aspekte besitzt, kann jede Absicht, die ein Mensch besitzt, sehr schnell erkannt werden. D.h. persönliche Ziele, Wünsche, Ansichten, Motive, Ausrichtungen, Problemstellungen, Abneigungen u.v.m. Das Unterbewusstsein ist somit viel durchschaubarer und man kann Elemente bestimmen, die einer Person einfach nicht bewusst waren. Ein weiterer Vorteil dieser Wahrnehmung liegt für mich im Umgang mit der Anwahl von Realitäten, d.h. wie kann man solche Aspekte bewusst anwählen, um einen Wunsch Realität werden zu lassen? Ab diesem Punkt wird es auch für einen persönlich interessant! Der Wahrnehmung unterbewusster Aspekte würde somit die Kontrolle über die Anwahl und daraufhin die Realisierung eines Wunsches innerhalb des Alltags folgen.

Ich hoffe, das ich ein wenig mehr veranschaulich konnte, wie die Aspektewahrnehmung in etwa funktioniert und warum dieses Thema für mich schon seit vielen Jahren so interessant ist und meine Wahrnehmung beeinflusst.

.

Quellen:
Video zum Song

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Share:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.