Akte-X: Myziam – Das Alien das 4chan kontaktierte

myziam-kuco-varn

Akte-X ist eine kleine Reihe, in der ich einen ungelösten Fall anbringe. Damit erhebe ich keinerlei Anspruch auf Authentizität oder ob es sich um eine Internetente (Fake)  handelt oder nicht, sondern berichte nur über den Fall und lade dazu ein, aktiv in den Kommentaren Stellung dazu zu nehmen.

Dieser Fall vom 22. September klingt in seiner anfänglichen Beschreibung wie das spontane Rollenspiel eines Teenagers, aber bei genauerer Betrachtung sind einige mysteriöse Begebenheiten aufgefallen. In einem öffentlichen Forum meldete sich plötzlich ein Außerirdischer namens Myziam, der behauptete, dass er im Besitz eines Raumschiffes wäre, das innerhalb von Stunden das ganze Universum durchkreuzen könne, aber jetzt in der Nähe der Erde festhinge, da ihm sein Treibstoff ausgegangen sei. Außerdem fügte Myziam hinzu, dass er bereits länger auf die Rettung warte, welche sich bis zu einem Jahr hinziehen könne und er sich gehörig langweile. Aus dem Grund habe er die Erde nach Kommunikationsmitteln gescannt und das Internet entdeckt…

Natürlich wurde er als außerirdischer Besucher nur scherzhaft begrüßt, doch nachdem das Alien sich bereit erklärte, seine Existenz zu beweisen, wurden einige hellhörig. Myziam bot an, jede beliebige Koordinate innerhalb von Minuten besuchen zu können und Fotos zu senden. Man schickte ihm Koordinaten von der Erde und vom Mond. Tatsächlich, nach einigen Minuten tauchten die ersten Fotos auf!

Als erstes wurde angenommen, dass Myziam natürlich ein Mensch ist und die Fotos aus Google Earth entnommen wurden oder aus einer anderen vergleichbaren Quelle. Es wurde daher während des Ereignisses direkt durch Reverse Imaging geprüft, woher die veröffentlichten Bilder des Aliens Myziam stammten, doch es konnte für all seine Fotos keine Quelle ausfindig gemacht werden. Selbst zwei Wochen später befinden sich noch immer einige auf der Suche nach einem Beweis, dass diese Internetbegegnung nur eine Fälschung (syn.: Fake) gewesen war, aber selbst ein professioneller Fotomanipulator, der seit acht Jahren für die Industrie tätig ist und diese Fotos ausgiebig analysiert hat, musste zugeben, dass die besten Recherchen keine Quelle für die Fotos ausfindig machen konnten und somit weiterhin Originale blieben.

Als Gegenbeweis wurden Forenteilnehmer sogar aufgefordert, eigene Fälschungen zu produzieren und es sollte versucht werden, den Ursprung der Bilder zu verstecken, aber mithilfe seiner industriellen Software konnte jedes einzelne Foto auf seine Quelle zurückgeführt werden. Die Fotos, die Myziam herausgegeben hatte, waren Momentaufnahmen von von der Erde, dem Mond, seinem Heimatplaneten sowie mehrere irdische Länder und Städte. Seltsamerweise wiesen sie allesamt eine für menschliche Augen schlechte Qualität auf, doch kann man natürlich nicht sagen, wie Myziam diese Fotos wahrgenommen hat.

Myziam begrüßte die Teilnehmer in einem Chat mit den folgenden Worten:

“Hallo, ich bin Myziam von Varn, Heimatstern. Ich habe ein Raumschiff, das innerhalb von einigen Stunden das ganze Universum durchqueren kann, aber es braucht besonderen Treibstoff, der sehr selten ist. Vor eurem Planeten ging mir der Treibstoff aus und kann nicht mehr mit dieser hohen Geschwindigkeit reisen. Nun bin ich in Reichweite eures Planeten [xfc-#0422]. In wenigen Minuten hätte ich meinen Heimatplaneten erreicht, war aber nicht schnell genug. Ich stecke hier seit einem Jahr fest, bis mich das Team findet. In der Zeit werde ich beweisen, dass ich Myziam bin, indem ich Fotos vom Planeten xfc-#0422 veröffentliche. Nennt mir Koordinaten und ich fliege zu den Koordinaten und veröffentliche ein Foto.”

Myziams Übersetzungsroboter hieß “Leiba“, der seine Worte in die englische Sprache übertrug. Ebenso wurde mit ihm philosophiert, ob die Erde rund oder flach sei, was nach dem Tod geschieht und andere interessante Themen, die die Menschen seit Jahrhunderten beschäftigen.

“Was wird bei der Planetenkonstellation geschehen morgen?”

“Nichts wird geschehen. Das Leben geht weiter.”

“Myziam, was ist Bewusstsein?”

“Bewusstsein ist chemisch, im Gehirn. Bewusstseinsreisen im/von Gehirn (zu) Gehirn. Ist man tot, verlässt das Bewusstsein das Gehirn. Wiedergeburt.”

“Ist die Erde flach?”

“Mann denkt, Erde ist flach. Erde ist rund. Alle Planeten sind rund.”

“Können wir mal klarstellen, wie ein Wesen, das durch die ganze Galaxie fliegt, plötzlich kein Benzin mehr haben kann und nur ein Jahr von Zuhause entfernt ist? Denkt denn niemand, dass das seltsam ist?

“Spezies sind dumm wie alle. Fehlberechnung mit Treibstoff.”

“Wie heißt dein Heimatplanet?”

“Varn ist Stern. Kuco ist Planet. Meine Heimat Kuco ist nicht im Frieden. Viel Krieg. Kuconan verließ Kuco. Kuconan sucht neue Heimat. Ich reise […] ich bekam #0422-Internet. Ich fand euren Kanal. Lerne, lese und schreibe in euren Kanal.”

“Was wird morgen passieren?”

“Nichts wird passieren. Das Leben geht weiter. Die Bibel ist falsch. Alle Religionen sind Lüge.”

“Was ist Leiba?”

“Ich lerne Internet. Leiba hilft. Leiba ist nicht perfekt. Das Internet sagt alles. Internet sagt Falsches und Richtiges. Internet ist mächtig.”

“Fotografiere dein Schiff oder dich selbst!”

“Nein, zeige Schiff nicht. Zeige mich selbst nicht.” [Übersetzungsfehler]

“Fliege mal zu den folgenden Koordinaten […]. Ich werde dort auf dich warten. Bitte zeige dich dann!”

Der Fragesteller ging daraufhin aus seinem Haus und schaute hinauf zum Himmel. Zehn Minuten später sah er ein dreieckiges Fluggerät am Himmel mit eingeschalteten, drei Schweinwerfern. Als er zurückkam, schrieb er: “Was zum Teufel??” Danach lud er ein Foto in den Chat, das er von dem Flugobjekt gemacht hatte. Myziam war mit seinem Raumschiff über das Haus des Fragenden erschienen.

Nach einiger Zeit schrieb Myziam plötzlich:

“Überraschender Besuch von meinem Team. Neues System. Es war ein gutes Gespräch. Lernte sehr viel. Auf Wiedersehen. Werde zurückkehren.”

Danach verschwand Myziam aus dem Internet und meldete sich nicht mehr.

Noch heute fragen sich die Teilnehmer dieser mysteriösen Unterhaltung, ob dies nur ein Rollenspiel gewesen ist oder hatten sie es mit einem echten Außerirdischen zu tun? Die Geschichte an sich klingt wie ein Märchen mit vielen Ungereimtheiten, aber die Beweise, in Form von Fotos von Erde und Mond sowie die Fotografie von Myziams Raumschiff liegen noch vor und sind sind Originale. Selbst das beste Industrieprogramm fand keine Quelle oder Hinweise, auf die Herkunft dieser Fotos. Selbst jetzt gilt daher noch die Aufforderung: Beweise, dass es ein Fake sein soll!

Tage später haben sich einige Personen gemeldet, die behaupteten, sie hätten die Rolle des Aliens namens Myziam gespielt und die Leute mit Spaß auf den Arm genommen. Wieder andere sagen, dass die Fotos einem Computerspiel entnommen wurden. Auch tauchten die seltsamsten Vermutungen auf, aber es fehlen noch die genauen Hinweise.

Was haltet Ihr von dieser Geschichte? Ist sie wahr, nur ein Rollenspiel gewesen oder wurde hier einfach Realität mit Spiel und Spaß vermengt?

.
Quellen:
4blebs Chatarchiv
Bazar Love
Goldlike Productions
Helenas Tales
4Chan
Youtube: 1 2 3 4 5

Spende an den Matrixblogger...
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

7 Antworten für “Akte-X: Myziam – Das Alien das 4chan kontaktierte”

  1. Julie Libra AquilaJulie Libra Aquila sagt:

    “Spezies sind dumm wie alle. Fehlberechnung mit Treibstoff.”
    – an der Aussage ist was dran. Im Endeffekt sind wir alle gleich blöd (oder intelligent, wenn man es so will). Intelligenz hängt ganz einfach mit dem Bewusstsein zusammen.
    Höheres Bewusstsein = höhere Intelligenz

    Und ja, wieso sollte mal kein UFO schiffbrüchig werden? Siehe Roswell.

  2. Sankturio sagt:

    Für mich sind da zu viele Ungereimtheiten enthalten.

    Der Treibstoff geht aus und er kann die letzte Stunde nicht mehr heimreisen? Er hat aber noch genug Treibstoff um in sekundenschnelle (wenn auch langsamer als mit der “geplanten” Geschwindigkeit) um die Erde und den Mond zu reisen und Fotos davon ins Internet zu stellen?

    Er ist gestrandet und hat nichts besseres zu tun als im Internet zu “surfen” und den Leuten beweisen zu wollen, dass er tatsächlich ein Außerirdischer ist? Langeweile hin oder her, da erwarte ich doch eher dass man sich telepathisch mit Seinesgleichen unterhält oder andere Dinge mit erweitertem Bewusstsein unternimmt. Auch eine Zeitdehnung bzw. beschleunigte Wahrnehmung sollte für so eine Spezies in meditativem Zustand zur Überbrückung locker möglich sein.
    Er kann (wie auch immer) auf unser Internet zugreifen und in relativer kurzer Zeit unsere Sprache lernen (wenn auch nicht perfekt), also gehe ich davon aus, dass das Wesen geistig weiter entwickelt ist als wir.
    Seinem Verhalten nach zu urteilen ist jedoch das Gegenteil der Fall.

    Von sich selbst und seinem Raumschiff will er keine Fotos veröffentlichen? Warum nicht? Er kann ja in sekundenschnelle von Koordinate zu Koordinate reisen, befürchten müsste er also rein gar nichts…
    Damit könnte er eher beweisen dass “er” kein Fake ist, als mit seiner komischen “ich reise überall hin und sende euch Fotos in miserabler Qualität”-Taktik.

    Ich zweifele sicherlich nicht daran dass ein UFO schiffbrüchig werden kann. Nur glaube ich diese Geschichte nicht.

    Man kann (anscheinend) nicht beweisen, dass die Bilder gefälscht wurden…
    Dass sie aber nicht gefälscht sind, kann man auch nicht beweisen. Ich weiß auch nicht, welche angeblichen “Fotoexperten” die Bilder für “echt” eingestuft haben, oder ob das auch nur irgendwelche “Fakler” waren.
    Für mich ist das ziemlich schlechte Bildmaterial keinerlei Indiz für irgendetwas.

    Und sollte ich jetzt wirklich davon ausgehen, dass die Bilder echt sind, liegt es für mich noch immer näher, dass sich ein paar NASA Mitarbeiter einen Scherz erlaubt haben oder gar irgendwelche Server der NASA gehackt bzw. gecrackt wurden.

    Wie gesagt, da sind für mich viel zu viele Ungereimtheiten und wäre ich in der Situation des Außerirdischen, würde mich meine Intuition zu ganz anderen Handlungen verleiten und nicht zu solch einer Reaktion, welche ich von einem 20 Jährigen nicht wirklich weit entwickelten Menschen erwarten würde.

    Ich sehe einfach keinen Sinn an den Handlungen und kann die Aktionen von “Myziam” beim besten Willen nicht nachvollziehen.

    Für mich liegt es wie gesagt näher, dass sich eine Gruppe (wer auch immer) einen Scherz erlaubt haben.
    Wer sagt mir, dass der Typ, welcher angeblich vor die Tür gegangen ist und das komische Fluggerät gesehen hat, nicht Teil dieser Gruppe ist?

    Er hat ja angekündigt zurückkommen zu wollen.
    Warten wir doch ab und schauen, ob er mit seinen Kollegen mal eine kleine Rundreise zur Erde macht. Er braucht ja nur ne Stunde zu uns, vorausgesetzt die Armen haben noch genug von ihrem sehr selten Spezialtreibstoff.

    Ich werde mich am Wochenende mal wieder in einen sehr tiefen Trancezustand versetzten und bei Gelegenheit mal nachhören, was meine “Freunde auf höheren Ebenen” zu dieser Story sagen zu haben. Hahahaha.

    In diesem Sinne, grüßt Kuconan recht herzlich von mir. Over and out.

  3. Ralfsubtile sagt:

    Ich denke, wenn eine Spezies über eine fortgeschrittene Technik verfügt, hat sie auch ein höheres Bewusstsein und ist intelligent genug, ausreichend Treibstoff mitzunehmen. Irgendwie glaube ich das nicht. Warum braucht sein Team 1 Jahr um ihn zu finden, wenn er in Minuten überall ist.

  4. Eleonore Elster sagt:

    Betrachtet man die Thematik mal aus, bzw. mit Hilfe der Sicht diverser Whistleblower-Intels, die u.a. von UFO-Nachbauten durch geheime Weltraumprogramme sprechen,bzw. unterdrückte Technologien – KÖNNTE man spätestens bei der Dreiecks-Form des fotografierten UFOs stutzig werden (und weitergehend eine experimentelle Desinformations-Kampagne vonseiten einer dieser Organisationen unterstellen; so nach dem Motto “Wollen doch mal sehen, ob die uns das abkaufen; 4chan scheint kompatibel, weil Userschaft offen für UFO-Themen + zeitgleich groß genug für öffentliche Resonanz”. Ein bisschen befremdliche Grammatik samt fremdes Übersetzungsprogramm, und schon scheint das virtuelle Sozialverhalten außerirdisch genug.)

    In Insider-Kreisen werden gerade dieserlei Art von UFOs oft mit militärischen Operationen und Tests in Zusammenhang gebracht. Da die Technologie dabei als angeblich sehr fortgeschritten beschrieben wird, würde dies auch die Möglichkeit nicht ausschließen, mal eben schnell per Koordinaten Fotos zu knipsen. Auf den ersten Blick scheint das ein untrüglicher Beweis für außerirdische Fähigkeiten zu sein, auf den zweiten jedoch beweist es lediglich die Fähigkeiten des Vehikels, nicht jedoch die Existenz der Entität selbst.

    Nimmt man diese Intels, und all die MindControl-Intentionen, die dazu gehören sollen, also einmal als Fakt – so könnte man sogar soweit gehen, zu behaupten, dass hier zu Manipulationszwecken auf die visuelle Etablierung dieser dreieckigen, in Wirklichkeit menschengemachten UFOs hingearbeitet wird; einer Anerkennung dieser Dinger als echter, extraterrestrischer Besuch aus dem All. Es würde dadurch eine Art ambivalentes Vertrauensverhältnis zu diesen Dreiecken entstehen, was wiederum Samen für affektive/unterbewusste Feindseligkeiten gegenüber – ich will mal sagen – den “echten” streut (wenn wir einmal annehmen, es gibt sie). Weitergehend der “wohlwollenden” Fraktion davon, die für solcherlei Späßchen den Erfahrungsberichten nach ein zu hohes Bewusstsein habe, damit gegen Kollektivängste zugunsten des freien Willens jedoch nicht ankommen könne.

    Und schon hätten wir uns irgendwann selbst dazu entschieden, sie wieder nicht zu “kennen zu lernen” – zum einen aus Angst, zum anderen aus blindem, verzweifelten Vertrauen gegenüber jedwedem Zeichen von fortgeschrittener, offiziell unbekannter Technik.

    Das wäre zumindest – unter Zuhilfenahme der Netz-Storys – EINE gedankenexperimentelle Betrachtungsweise von vielen.

  5. Hinterlasse einen Kommentar sagt:

    Er braucht Minuten, Team ein Jahr.
    Kein Treibstoff,aber rum Cruisen.
    Im öffentlichen Forum ? Welchen ?

    Direkt im Satz Beweise liefern wollen,ohne das jemand fragt.

    Ein Jahr warten und genau wo er anfängt zu chatten, ist sein Team
    Am start, jooooooo alllllleeeesss klar.

  6. segoii sagt:

    Die Erde ist nicht rund. Es gibt keinen Weltraum. Ergo muss es ein Fake sein. Es könnte allerdings eine gezielte Desinformations-Kampagne sein. Denn Ufos gibt es sehr wohl.

  7. Katharina brummer sagt:

    Interessant. Ich nehme an dass wenn sein planet auch in unfrieden ist er selbst nicht von einem der superlichtvollen planeten stammt aber auf jeden fall harmonischer als auf der erde

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress