100.000 Außerirdische leben seit Jahrzehnten auf der Erde

DIA Dokumente Goode

Der amerikanische Whistleblower Corey Goode betrachtet sich selbst als einer der besten Informanten, die das öffentliche Volk gegenwärtig zur Verfügung hat. Seine Aussagen gelten noch als umstritten, beinhalten jedoch vielerlei Hinweise, an denen durchaus etwas dran sein könnte. So erklärt er, dass seit Jahrzehnten hunderttausend Außerirdische unerkannt auf unserem Planeten leben…

Goode erklärt, dass er in den Laboren der Air Force in Kirtland viele Jahre tätig gewesen sei und daher einiges über Experimente an Außerirdischen mitbekommen habe. Eine hohe Anzahl an Außerirdischen sollen den Menschen überraschend ähnlich sehen und ein großer Teil von ihnen konzentriert sich darauf, dafür zu sorgen, dass die Menschheit nicht den Planeten zerstöre. Sie betrachten es sogar als ein Privileg, sich auf der Erde aufhalten zu können und sind daher mit geheimen Missionen ausgestattet, um zu helfen.

Sie leben also unerkannt unter den Menschen und die meisten haben darüber keine Ahnung. Der stetig wachsende Transformationsprozess der Erde sei hierbei der Ausschlag und soll positiv unterstützt werden.

Oft besuchten Außerirdische die Erde und auf vielen Bildern, Reliefs und Steintafeln sowie in unterschiedlichen Büchern verschiedener Länder sind Zeugnis ihrer Besuche.

Hinzu kommt die Vorstellung, dass der Mensch sich zwar gegenwärtig im Jahre 2018 befindet, aber dies bedeutet nicht automatisch, dass diese Jahresrechnung und technologische Fortentwicklung auch für andere Planeten gilt. Zwar wird in der Naturwissenschaft davon ausgegangen, dass die Reise von einem Sonnensystem zum anderen selbst mit Lichtgeschwindigkeit Jahrzehnte oder Jahrhunderte dauern kann, aber was ist, wenn fortgeschrittene Technologie in der Lage wäre, Portale bzw. Wurmlöcher zu kreieren, die solche gewaltigen Entfernungen innerhalb von Sekunden oder Minuten überwinden ließe? Dies würde Raum dafür geben, gigantische Strecken in kurzer Zeit zurückzulegen und so andere Systeme zu besuchen.

Ebenso haben bereits viele Menschen mitbekommen, dass die Regierungen der Erde sehr gern Sorge dafür tragen, die Existenz Außerirdischer strikt geheimzuhalten. Würde die Menschheit Gewissheit darüber erlangen, dass Außerirdische tatsächlich existieren und immer wieder die Erde besuchen, dann würden Kriege unter den Völkern schwer möglich werden. Denn warum sollten sich die Völker untereinander streiten, wenn sie erkennen, dass sie allesamt im gleichen Boot sitzen und eine Bedrohung von außerhalb jederzeit möglich wäre?

DIA Dokumente GoodeAm 17. Dezember 2017 stellte Goode Dokumente online, die belegen sollen, dass die Nutzung von Wurmlöchern und so gennannter „Warp-Drives“ durchaus existieren und dazu genutzt werden, um sehr leicht von einem Sonnensystem zum anderen in Windeseile zu reisen. Auch der Physiker Wheeler gab in seinen Forschungen an, dass es eine Art Hyperraum gäbe, in den man hineintauchen und an einer anderen Stelle im Universum wieder heraustreten könne.

Der Wissenschaftler Dr. Eric Davis bestätigte die Echtheit der Dokumente, die Goode veröffentlicht hatte und erklärte, dass die Überwindung solch riesiger Strecken tatsächlich möglich sei, wenn man über die notwendige Technologie verfüge.

Goode erklärte im Dezember 2017: „Die Serie der unklassifizierten DIA-Akten werden dazu verwendet, um bestimmten Personen die Möglichkeit zu geben, sich in spezielle Zusatzprogramme einzulesen. Ich habe mich an die Autoren dieser Dokumente gewandt und diese von ihnen angefordert sowie um eine Stellungnahme gebeten, warum sie diese angefertigt hatten. Ich habe ebenso weitere Dokumente angefordert, die ich vielleicht bald öffentlich machen kann. Wir richten hierfür ein Wikileaks-Typensystem ein, das in Kürze in einer SSL-Datenbank auszulesen ist.“

~.~

Die besten und heißesten Tipps zu den Arbeiten des Matrixbloggers in der Öffentlichkeit:

1. Workshops & Seminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, Luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Ufologie und Matrix-verlassen u.v.m.
2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung und den Reinkarnationszyklus. Schnell abonnieren.
3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.
4. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das nagelneue Buch des Matrixbloggers und ist jetzt bei Amazon zu erwerben!
5. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt…
6. SHOP the Matrix – Der spirituelle Online-Shop mit einer gelungenen und hervorragenden Auswahl an spirituellen und gesundheitlichen Produkten wie spirituelle Filme und Bücher, Nahrungsergänzungen, Superfood u.v.m

.

Quellen:
Earthsky
Erstkontakt Blog
Exopolitics
Goodes DIA Documents

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

3 Kommentare zu “100.000 Außerirdische leben seit Jahrzehnten auf der Erde

  1. Hallo Jonathan!
    Also die 100.000 Aliens auf der ganzen Erde scheint eher eine
    bewusst-schonend gemeinte Zahl gegen einen Panik-Ausbruch.
    Zählt man dazu alle Hybriden (zwischen 10%-90% Aliens DNA)
    dann kommt man locker auf 100 Millionen in der ganzen Welt.
    Denn laut den Aborigines sollen ja nur etwa 500.000 echte Menschen
    es sein. Was sind dann die anderen Milliarden Erdbewohner denn??
    Gute Frage!

  2. Mal wieder ein großartiger Artikel:-) Danke fürs Recherchieren und online stellen:))
    Ich denke, dass selbst wenn Außerirdische hier hin kämen, könnten die “da oben” darin den endlichen Grund sehen, ihre NWO durchzusetzen. Eine Erde, eine Religion, eine Währung, eine Politik – gegen die Aliens! So oder so, “die” denken immer schon einen Schritt weiter :) und bis dahin gilt weiterhin die Agenda der Trennung und gegenseitiger Kriegsführung unter Menschen.. ich halte es auch für sehr unwahrscheinlich, dass uns feindliche Aliens angreifen würden, da unsere größte Alienbedrohung uns möglicherweise eh schon seit Jahrtausenden kontrolliert.
    Ich denke, wenn hier iwann mal Aliens angreifen sollten, dann ist es entweder ne Fake Geschichte, um eben die NWO einzuleiten- oder es sind in Wirklichkeit “die Guten”, die uns helfen wollen. Wir aber mal wieder dahingehend manipuliert werden, dass die Aliens die Böse seien (so wie in Filmen fast immer propagiert) & auch so wieder die NWO aus dem Boden gestampft werden kann und letztlich wir Menschen gegen die kämpfen, die uns eigtl helfen wollen.. Das sind meine ausschweifenden Gedanken dazu :))

  3. Hallo Beyond,
    danke für Deinen Kommentar. :-)
    Das hast Du gut erkannt! Es wird immer danach gestrebt, die Menschen untereinander aufzuhetzen, sei es über Religion, Kultur, Sprachen oder eben über die Bildung von politischen Gruppen. Auf diese Weise ist immer dafür gesorgt, dass die Menschen sich nicht vereinen. Denn eine Vereinigung aller Menschen würde die Welt sicherlich zum Positiven verändern und die kriminellen Elemente in der Politik und im DeepState verschwinden lassen. Na ja, irgendwann wird es so kommen, je mehr Offenlegungen auftauchen und dann auch irgendwann klar bestätigt werden.
    Liebe Grüße, Jonathan

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.