Ex-CIA-Pilot John Lear sagt: Der Mond hat 250 Millionen Bewohner

mond-bewohner-john-lear

Der ehemalige CIA-Pilot John Lear schockierte die Öffentlichkeit mit der befremdlichen Aussage, dass der Mond bewohnt, 250 Millionen Mondbewohner besitze und die Erde ein großer Gefängnisplanet sei.

Alles, was man über den Mond weiß, ist eine Lüge“, sagt John Lear gerade heraus. „Ich habe viele geheime Strukturen und mehr auf dem Mond entdeckt…“

Dann zeigte er einige Fotos, die als Beweise für seine Aussage standen. Darauf waren mehrere künstliche Formationen zu erkennen. Einige Amateur-Astronomen haben eigene Teleskope gebastelt und können seine Aussage durchaus bestätigen. Sie behaupten sogar, dass der Mond, so wie er am Himmel erscheint, nur eine holografische Projektion sei. Eine fortentwickelte Technologie sorge dafür, dass die künstlichen Strukturen verborgen bleiben.

Die ersten Besuche auf dem Mond seien durch Teslas Erfindungen zur Antigravitation und dem Bau von Raumschiffen möglich gewesen, die der Schwerkraft trotzen konnten.

Ich kann dies natürlich nicht beweisen, andernfalls wäre ich längst tot! Ich kann Ihnen auch keine Fotos von der USS Enterprise zeigen. Es macht alles nur Sinn, wenn man begreift, dass die US-Regierung Milliarden an Gelder in die Forschungen von Nikola Tesla investierte“, sagt Lear.

Die vorgelegten Fotos wurden im Jahre 1946 von einem Observatorium erstellt. Sie zeigten u.a. eine große Katastrophe, die südwestlich vom Endymion-Krater geschehen war. Lear erklärt, dass der Mond vor 15.000 Jahren durch den Jupiter entstanden und von der Schwerkraft der Erde eingefangen worden sei. Dann konnte man noch im Weiteren die Städte, die Basen und auch die Zivilisation auf dem Mond erkennen. Er beschreibt, dass die Mondbewohner durchaus humanoid seien und dort auch eine Grey-Rasse lebe, jedoch ausschließlich unter der Oberfläche. Sie arbeiten dort in riesigen Laboren.

Was noch seltsamer klingt, ist, dass Lear behauptet, die Erde sei ein Gefängnisplanet, der als ein Ort zur Bestrafung diene. Es gäbe Millionen Planeten, die so aufgebaut seien wie die uns bekannte Erde.

John Lear macht so einige Aussagen, die teilweise so befremdlich sind, dass er oftmals mit Scherzen zu kämpfen hat, die Skeptiker ihm gegenüber äußern. Doch der ehemalige CIA-Pilot der US-Air-Force weicht keinen Zentimeter von seinen Aussagen ab und schwört, dass sie der Wahrheit entsprechen. Immerhin steuerte er mehr als hundert Flugzeuge für die US-Air-Force und besitzt viele Expertisen, die seine Aussagen untermauern.

In eigenen Beobachtungen des Mondes, konnte ich deutlich erkennen, dass eine Art Filter über den Mond gelegt wurde. Dieser Filter wirkt wie eine Überlagerung und lässt nur schwer auf die Einzelheiten der Mondoberfläche blicken. Hierzu habe ich einige Videos auf Youtube erstellt, die man sich anschauen kann:

Mondbeobachtung Teil 1

Mondbeobachtung Teil 2

~.~

Die besten und heißesten Tipps zu den Arbeiten des Matrixbloggers in der Öffentlichkeit:

1. Workshops & Seminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, Luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Ufologie und Matrix-verlassen u.v.m.
2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung und den Reinkarnationszyklus. Schnell abonnieren.
3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.
4. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das nagelneue Buch des Matrixbloggers und ist jetzt bei Amazon zu erwerben!
5. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt…
6. SHOP the Matrix – Der spirituelle Online-Shop mit einer gelungenen und hervorragenden Auswahl an spirituellen und gesundheitlichen Produkten wie spirituelle Filme und Bücher, Nahrungsergänzungen, Superfood u.v.m

.

Quellen:
Exonews
Collective Evolution
Soul Ask
Youtube John Lear

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

1 kommentiert zu “Ex-CIA-Pilot John Lear sagt: Der Mond hat 250 Millionen Bewohner

  1. Hallo Jonathan!
    Wie ich schon einmal andeutete in einem vorigen Kommentar,
    eine hypnotische Reise zum Mond und noch mehr über den Mond, hier:
    992 _EN_ Max, Transfer Lunar orbit from Saturn to the Earth – Regressive hypnosis Calogero Grifasi
    Nach meiner Meinung ist es genau so glaubhaft wie auch andere Aussagen.
    Den Dialog kann man abschreiben (ab Min. 47) und überstzen lassen, oder?
    LG Albert

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.