Waldbrand in Kalifornien – Sind DEW (Direkte Energiewaffen) dafür verantwortlich?

Seit den letzten Tagen sind die Nachrichten voll davon: Ein riesiger Wald- und Flächenbrand in Kalifornien! Viele Hollywood-Stars, Schauspieler und Musiker mussten vor den gewaltigen Flammen fliehen! Jetzt kommen Vermutungen auf, dass die Waldbrände durch eine Energiewaffe bzw. einem Laser erzeugt worden seien. Ist da was dran?

Das Feuer in Kalifornien ist noch immer nicht gelöscht. Gegenwärtig wurden um die 80 Tote gezählt, viele Verletzte und über 1000 Menschen gelten noch als vermisst. Manche sind direkt in ihren Autos verbrannt und schienen durch die unfassbare Geschwindigkeit des Feuers nicht einmal in der Lage gewesen zu sein, einfach auszusteigen und fortzulaufen. Am stärksten betroffen sind die Städte Calabasas, Malibu und vor allem Paradise. In Paradise konnte man mit Drohnen genau nachverfolgen, was das Feuer angerichtet hat. Interessanterweise sind Häuser und Autos völlig niedergebrannt, doch die Bäume stehen noch immer. Einige Zeugenaussagen von Anwohnern oder Menschen, die aus beruflichen Gründen in diese Städte gefahren sind und vielleicht sogar bei dem Feuer persönlich dabei gewesen sind, erklärten, dass das Verhalten des Feuers keineswegs natürlich gewesen sei.

Im Gespräch mit einigen Zeugen, die in dieser Umgebung leben oder verwandt mit ihnen sind, konnte ich einige Hinweise erhalten. Hier zeigen sich sehr seltsame Unstimmigkeiten und vor allem Momente, in denen man annehmen könnte, die kalifornischen Waldbrände wurden durch eine neuartige Waffe, der so genannten “DEW” (Direct Energy Weapon), ausgelöst. Dabei soll es sich um einen Laser handeln, der von einem Flugzeug oder Satelliten aus abgesendet wird und ganze Gebiete entflammen kann.War es nun ein natürliches Feuer oder mithilfe eines Lasers ausgelöst worden? Es ist bislang noch unklar.

Doch die Zufälle häufen sich, denn seltsamerweise waren ein Großteil der Feuerhydranten abgestellt, als man diese benutzen wollte, um das Feuer zu löschen. Eine privat gegründete Feuerwehrarmee wurde es verboten, das Feuerwehrauto einzusetzen. Alles war verbrannt, außer die Bäume. Sie waren sogar noch grün.

Bei einigen Recherchen stellte sich heraus, dass insbesondere die Gebiete niedergebrannt sind, die von reichen Künstlern bewohnt wurden. Insbesondere in der Stadt Paradise hatten viele Geschäftsleute versucht, den Bewohnern die Häuser abzukaufen. Die Künstler hatten sich bislang jedoch geweigert. Außerdem sind die Goldvorkommen in diesem Gebiet sehr hoch, aber es konnte niemals geschürft werden, da die Grundstücke den Künstlern gehörten.

Nikki, aus New York, erklärte mir in einem persönlichen Gespräch:

Matrixblogger: “Was hast du denn über diese Waldbrände in Kalifornien zu sagen? Du bist ja Deutsche und seit vielen Jahren lebst du nun in New York und kennst die Orte, in denen es brennt…”

Nikki: “Ja, ich komme aus New York. Ich finde unsere Feuer sehr suspekt. Der Flugverkehr war komplett lahmgelegt. Ich habe für fast eine Woche nichts Fliegendes mehr am Himmel gesehen. Nur ein paar staubabwerfende Flieger waren im Fernsehen zu sehen. Jeder spanische Waldbrand wird mit Fliegern gelöscht, aber dass keine Luftbilder existieren und eine derart große Fläche für fast eine Woche komplett abgesperrt wurde, ist mir viel suspekter. Was haben die da gemacht? Da wohnen zig Reiche und einflussreiche Leute.”

Matrixblogger: “Richtig, das haben wir hier in Europa mitbekommen. Sehr spannend fand ich, dass fast die ganze Stadt Paradise abgebrannt ist, außer das Haus des berühmten Schauspielers Anthony Hopkins. Thomas Gottschalk, Lady Gaga, Gerald Butler, Cyarus, Kim Kardashian und andere haben ihr Haus verloren, das sie dort besaßen. Doch was ist dir noch aufgefallen?”

Nikki: “Ein Canyon, der Coral Canyon, hat wegen eines Brandes vor fünf Jahren, zehn Leute dazu inspiriert, sich in einer freien Nachbarschaftsinitiative zu echten Feuerwehrleuten ausbilden zu lassen. Sie haben daraufhin eine offizielle Feuerwache gebaut und mit privat gesammeltem Geld einen Feuertruck gekauft, damit sie beim nächsten Feuer tatkräftig beim Löschen mithelfen können. Die Besatzung hatte sogar alle zwei Wochen reguläres Training. Als das Feuer kam, wurde ihnen von der Feuerwehr der Truck weggenommen, der dann später herrenlos verwaist auf einem Strandparkplatz wieder auftauchte!”

Matrixblogger: “Ich hörte von Feuerwehrleuten, die sich untereinander gestritten haben, dann wieder welche, die Undercover arbeiteten bzw. sich als Feuerwehrleute verkleidet hätten, auch als Polizisten. Feuerhydranten wurden abgestellt…”

Nikki: “Ich selbst habe diese weißen Wagen gesehen! Undercover – sage ich nur! Wäre mir normalerweise nicht aufgefallen, wenn die nicht auf einmal ganz waghalsige Wendemanöver mitten auf der Schnellstraße hingelegt hätten. Eine Frau schrieb auf Nextdoor, sie habe die ganze Nacht über einschlagende Bomben gehört. Am nächsten Tag erklärte man ihr, das seien nur explodierende Reifen und Gasleitungen gewesen. Das kann möglich sein. Sie beschrieb (sie wurde nicht evakuiert), dass das Feuer am Hang ausging und dann von allein wieder anging und abermals ausging usw., und dass sehr wohl Feuerwehrleute dort gewesen sein müssen. Von anderen Stimmen hört man hier in der Umgebung, es sei am ersten Tag nirgendwo Feuerwehr zu sehen gewesen. Erst viel später seien sie aufgetaucht. Aber als das Feuer, innerhalb weniger Stunden, Meile für Meile abgefackelt hat, war keiner da. Ich bin dort so oft lang gefahren. Dort ist auch mehr Gebirge als Wald. Stein, Fels und Gestein brennt doch nicht! Und dann nicht flächendeckend. Und nicht so fix, von jetzt auf gleich und alle haben eben grad zufällig weggeguckt und sind dann verbrannt? Es gibt dort auch kilometerweit keine Fotos oder Aufnahmen von dem eigentlichen Brand. Es kommen immer bloß die selben blöden Fernsehbilder. Also von dem Strand, wo das Feuer ausbrach, das sind gute fünfzig Minuten Autofahrt über die Landstraße. Was ist das denn für ein Flächenbrand? Und man kann nicht hin, um sich das mal anzuschauen?”

Matrixblogger: “Das ist äußerst seltsam. Ein Feuer, das ausgeht und sich dann wieder von ganz allein entzündet und sich dann wieder weiter ausbreitet? Was hast du denn noch so Seltsames wahrgenommen, als du dort des Öfteren langgefahren bist?”

Nikki: “Als die bei uns alles absperrten und die Polizei uns nicht durchließ, da hatten wir einen Polizisten, der hätte mechanisch sein können. Der totale Robocop. Der bewegte sich mehrfach fehlerhaft, also im mechanischen Sinn. Er fiel fast mit seinem Motorrad hin und wirkte irgendwie völlig weggetreten. Das Erste, was mein Mann sagte, war, der ist ja total high. Für mich kam das als Erklärung gut hin. Ich wollte schnell noch ein Foto machen, aber der rannte dann weg.  Wir beide fanden, dass er sehr maschinenähnlich gewirkt hatte. Wir sind sogar nochmal losgefahren, um diesen Polizisten wiederzufinden. Er war aber nicht mehr da. Es kam uns so vor, als wollten sie mal ein paar Robocops testen. Was soll ich sagen? Wir haben einen gesehen! Der Polizist hatte Plastikhaut mit Make-up. Der sah überhaupt nicht aus wie ein Mensch. Sein dicker Partner jedoch war ein ganz normaler Polizist. Es war wirklich wie in einem Film.”

Matrixblogger: “Ich hörte auch, dass dort in der Gegend überhaupt kein Wind mehr wehen soll und das seit Wochen. Innerhalb des Feuers jedoch schien ein starker Wind registriert worden zu sein. Was weißt du darüber?”

Nikki: “Also, bei uns ist seit Wochen überhaupt kein Wind. Dies ist wirklich sonderbar! Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass kein Wind in irgendeiner Form ein Feuer so anfachen könnte…”

Matrixblogger: “Danke, Nikki, für deine Kommentare zu den Waldbränden in Kalifornien. Wir würden uns sicherlich freuen, wenn du uns auf dem Laufenden hältst.”

Nikki: “Vielen Dank. Du kannst ruhig alles veröffentlichen, was ich hier gesagt habe…”

Viele Kalifornier sind mittlerweile davon überzeugt, dass die Brände künstlich erzeugt wurden. Entweder durch gezielte Brandstiftung oder mittels Laserwaffen oder vergleichbarer Technologie.

.

Quellen:
Die Welt
Tagesereignis
Los Angeles Kalifornien

Videos: 1 2

Video USA: Laserwaffe

~.~

Die besten und heißesten Tipps zu den Arbeiten des Matrixbloggers in der Öffentlichkeit:

1. Workshops & Seminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, Luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Ufologie und Matrix-verlassen u.v.m.
2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung und den Reinkarnationszyklus. Schnell abonnieren.
3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.
4. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das nagelneue Buch des Matrixbloggers und ist jetzt bei Amazon zu erwerben!
5. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt…
6. SHOP the Matrix – Der spirituelle Online-Shop mit einer gelungenen und hervorragenden Auswahl an spirituellen und gesundheitlichen Produkten wie spirituelle Filme und Bücher, Nahrungsergänzungen, Superfood u.v.m

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

1 kommentiert zu “Waldbrand in Kalifornien – Sind DEW (Direkte Energiewaffen) dafür verantwortlich?

  1. Hallo Jonathan!
    Erinnert das nicht etwa an den Wilden-Westen, als man die Gebiete
    der Indianer dort abfackelte? Sicherlich etwas moderner halt.
    Soll da ein modernes Alien-Paradise entstehen?
    Es wird vermutet dass da ein Super-Schnellzug gebaut wird.
    Das Gold-Geld wird bei den Bauarbeiten dann aus dem Boden gehoben?
    Ob diese Laser-Waffen (DEW) sogar von unsichtbar gemachten “Ufos”
    getragen werden? Bemannt oder als Drohnen? Lauter Fragen…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.