UFO-Flotte am Londoner Himmel?

Die Suchmaschine Google hat mit ihrer neuen Funktion “Street-View” schon viele Menschen begeistert. Man kann sich mit ihr z.B. durch viele Großstädte in 3D-Ansicht bewegen, als würde man durch deren Straßen laufen. Man läuft die Straßen entlang, sieht die Geschäfte, Ampeln, Autos, Fußgänger, Parks und wunderschöne Strandpromenaden. Wenn jemand noch niemals in London war oder vielleicht das nötige Kleingeld fehlt, dann ist Google-Street-View vielleicht ein dürftiger Ersatz, aber besser als gar nichts. Und während sich viele Menschen auf diese Weise durch den östlichen Bereich Londons bewegten, erblickten sie mehrere Passanten, die gebannt in die Luft schauten. Es schien, als würden sie etwas am Himmel beobachten. In einer bestimmten Einstellung in diesem Sichtmodus bei Google erblickt man am Himmel eine seltsame Formation von neun Objekten. Diese Entdeckung verbreitete sich wie ein Lauffeuer in Großbrittanien und viele rätselten, um was es sich hier wohl handeln mag.  Anfangs glaubte man an einen Formationsflug einiger Düsenjäger, doch nachdem man diese neun kreisrunden Objekte mit Formationsflügen von Düsenjets verglichen hatte, war eindeutig, dass es sich darum nicht gehandelt haben kann. Mal wieder eine mysteriöse Sichtung ohne eine zufriedenstellende Erklärung.

Quelle: Link

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Share:
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

3 Kommentare zu “UFO-Flotte am Londoner Himmel?

  1. Lieber Jonathan,

    leider ist da nix genau zu erkennen, auf dem Bidchen.
    Aber das ist ja auch nicht wichtig. Wichtig ist, dass immer mehr Menschen die Möglichkeit zulassen können, dass es ET’s gibt und dass sie sogar hier sind auf vielfältigste Art und Weise.
    Hilfreich ist es da, dies nicht so aus materialistischer Sicht zu sehen. Man kann sie auf vielfältige Art wahrnehmen, so wie du u.a. durch AK`’s und bewusste Träume (vielleicht auch noch anders?), wie ich, durch bewusstes Sehen (da war mir Floko’s Buch und Seite: http://www.bewusstsein.ws/ eine Hilfe, mich auf feinstofflichere Bereiche zu fokusieren), oder duch noch ganz andere Weise eben.
    Die ganz materiell wirkenden UFOs würde ich eher den Menschen selbst zuordnen. Deine Fraktalen Bilder, die alle wundervoll sind :-), zeigen auf beeindruckende Weise, wie solche Lichtgebilde aussehen können: “Alien in Lightship”; “Phase-shifted UFO”; “Light Being” und “The Scientiest’s Lightship”
    Ich war regelrecht fasziniert davon!

    Liebe Ostergrüße
    Momo

  2. Hallo Momo,
    das freut mich sehr zu hören, dass Dir die fraktalen Bilder so gefallen. Mir war es schon wichtig, dem Betrachter die Möglichkeit zu bieten, sich solche Lichtwelten besser vorstellen zu können. Wenn Leute darüber reden, kann man ja nur auf seine Imagination zurückgreifen oder man kann es sich nur schwer vorstellen. Die “Ufo-Flotte” auf dem Bild in diesem Artikel ist nicht besonders deutlich, das ist richtig, aber seltsam ist es schon, weil man ja deutlich sieht, dass es Kugeln sind. Solche Flugzeuge haben wir normalerweise nicht. Interessant finde ich hierbei eine Wahrscheinlichkeitsrechnung anzustellen, d.h. wie wahrscheinlich ist es, dass Google beim Fotografieren der Straßen eine Ufo-Sichtung unabsichtlich mitfotografiert? Diese Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, aber trotzdem ist es passiert. Folglich muss es unwahrscheinlich viele Ufo-Sichtungen tagtäglich geben, da die Wahrscheinlichkeit der unbeabsichtigten Fotografie solcher Objekte ziemlich selten sein dürfte.
    Liebe Grüße, Jonathan

  3. Hallo Jonathan,

    ich stimme dir zu, sie sind wohl sehr häufig zu sehen. Nur eben nicht immer so deutlich materiell und nicht ausschließlich am Himmel.
    Es ist ein guter logischer Gadanke von dir, das mit der Wahrscheinlichkeit! Hoffentlich denken viele in diesem Sinne darüber nach.

    Mir kommt es ab und an auch schon mal so vor, als präsentieren sie sich ganz absichtsvoll direkt vor einer Kamera ;-)

    Liebe Grüße
    Momo

    Übrigens, wer von uns kann schon genau wissen, was für Flugtechnik es auf Erden schon gibt? Vielleicht auch solche Formen? glaub ich zwar auch nicht so recht, aber da wird uns sicher einiges vorenthalten…
    Naja, dann wären es ja trotzdem Ufos für uns.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.