Physiker findet Computer-Code im ganzen Universum

james-gates-matrix-codes

Der Physiker S. James Gates Jr. hat etwas sehr Seltsames entdeckt und seine Behauptung daraufhin verblüfft viele seiner Kollegen: Das Universum ist durchdrungen von Mustern, die auf einem Computercode zurückzuführen sind, die gleichzeitig darauf hinweisen, dass das Universum computergeneriert und somit eine künstliche Matrix ist…

Die Codes nennen sich blocklineare, selbstkorrigierende Binärcodes. Entdeckt hat sie Sylvester James Gates Jr. und ist theoretischer Physiker mit dem Schwerpunkt auf die Supersymmetrie. Er hat diese Codes als immer wiederkehrende Muster ausfindig machen können und kann sich nicht erklären, was sie dort zu suchen haben. Denn dies bedeute, dass das ganze Universum, Planeten, Menschen usw. auf ein und demselben Code basiere, so, wie man ihn auch auf Computern finden kann, d.h. in Browsern oder andere Software, ein binärer Code, der sich nur auf Nullen und Einsen beruft.

In einem Interview mit Eurek Alert erklärt James Gates:

“Wir leben ganz offensichtlich in einem Universum, in dem Gleichungen beschreiben, wie die Dinge um uns herum ablaufen und da existiert ein ganzer Satz an Gleichungen, welche Dinge wie Elektronen und jene, die die Lichtpartikel bzw. Lichtphotonen beschreiben. In der Supersymmetrie sprechen wir über eine Welt, in der die Gleichungen, die wir in Laboren entdeckt haben, verlagert werden können und wir finden dann neue Partikel oder neue Effekte in der Natur. Ich weiß nicht, ob man den Film ‘Die Matrix’ gesehen hat? Aber in dem Film leben Menschen in einer Welt, die genau wie unsere Welt ist und die einzige Sache dort ist, die Welt sieht nicht nach dem aus, was sie scheint, denn alles, was die Menschen dort erleben, wird durch einen Computercode generiert, es ist also eine virtuelle Realität. Meine Arbeit kann also so interpretiert werden und zeigt, dass wir genau in einer solchen Welt leben!  Und das ist eben das, was uns umhaut! Indem ich diese Gleichungen studiert habe, fand ich heraus,  dass sich in diesen etwas versteckt war, in den Gleichungen sind nämlich Computercodes enthalten. So ähnlich wie Computercodes, die dafür sorgen, dass auf unseren Computern der Internetbrowser funktioniert. Wenn also diese Gleichungen unsere Realität beschreiben und verborgene Computercodes darin enthalten sind, dann ist dies höchst seltsam. Es ist sogar so seltsam, dass ich den Leuten stets sage, lass uns wieder auf den Film ‘Die Matrix’ zu sprechen kommen. Wenn in diesem Film Physiker mitgemacht hätten und herausfinden wollten, ob sie sich tatsächlich in einer Art Matrix befinden, wie hätten sie das wohl angestellt? Sie hätten sicherlich nachgeforscht, wo Computercodes in den Gleichungen zu finden sein könnten, die die Welt ausmachen. Und genau das habe ich auch getan!”

In einer Podiumsdiskussion mit anderen Physikern erklärt er:

“Ich habe viele Bilder von Gleichungen (s.o.), die ich in den letzten 15 Jahren anhand dieser Codes zusammengefügt habe. Diese unglaublichen Bilder beinhalten ein ganzes Set an Gleichungen, die sich auf die Stringtheorie beziehen. Diese Bilder sind Repräsentationen der Gleichungssätze, die auf diesen Codes gründen. Ich hätte niemals für möglich gehalten, dass der Film ‘Die Matrix’ eine akkurate Beschreibung des Ortes ist, in dem ich lebe. Ich kann jedem beweisen, dass diese Codes existieren. Es ist Wissenschaft. Und es ist noch viel bizarrer, denn wenn man daraufhin zu verstehen versucht, dass in diesen Bildern Computercodes verborgen sind, befinden sie sich auch in sämtlichen Lichtphotonen, die unsere Wahrnehmung bestimmen. Es handelt sich dabei auch nicht um irgendeinen Computercode, sondern um einen, der von einem Wissenschaftler namens Claude Elwood Shannon* entdeckt wurde in den 40er Jahren. Genau diesen Code fand ich tief in den Gleichungen verborgen.”

Der Code dieses Wissenschaftlers, den Gates hier erwähnt, stammt aus der Kommunikations- und Informationstheorie. Sein Binärcode, den er entwickelte, um beispielsweise ein simples Schachprogramm zu schreiben, ist natürlich nur eine tausendfach vereinfachte Version des Codes, aus dem unser Universum besteht. Eine multidimensionale, komplexe virtuelle Realität mit einer Entität, die in ihrer Intelligenz dem Menschen um ein Vielfaches voraus sein dürfte und diese eine Art Spiel erschuf, an dem jedes lebende Wesen in diesem Universum beteiligt ist.

*Claude Elwood Shannon (*30.4.1916 † 24.2.2001) war ein US-amerikanischer Mathematiker und Elektrotechniker. Er gilt als Begründer der Informationstheorie.

~.~

Wer sich für dieses Thema interessiert, kann gern einmal die Workshops des Matrixbloggers besuchen, seinen Shop aufsuchen, sein neuestes Buch lesen oder seinen Youtube-Kanal abonnieren:

1. Workshops für Interessierte zum Thema Astralreisen, luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Ufologie und Matrix u.v.m.
2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung und den Reinkarnationszyklus. Schnell abonnieren.
3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.
4. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das nagelneue Buch des Matrixbloggers und ist jetzt bei Amazon zu erwerben!

Quellen:
Claude Shennon Wikipedia
New Yorker

Videos: 1 2 3

Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

Unterstütze den Matrixblogger...
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

Ein Kommentar für “Physiker findet Computer-Code im ganzen Universum”

  1. Daniel 2 says:

    Überhaupt nichts Neues!!! seit Jahrtausenden, ja seit Anbeginn des menschlichen Bewusstseins, war und ist bekannt, dass die göttliche Matrix, Blaupausen des Lebens, nach der Heiligen Geometrie, sowie Platonischen Körpern/ 5 Elemente und goldnener Schnitt aufgebaut ist!!! Wobei man beachten muss, dass der Ursprung aller Matrix/Codes geistiger/ informativer Natur ist auf unterschiedlichsten Frequenzebenen oktaviert bis hin zum materiellen Universum… Schon die megalithischen Völker wussten vom Sonnenkreuz und der Zyklen und den 3×3 Ebenen des Lebensbaumes Yggdrasil, fraktal auf allen Existenzebenen, in die wir in Nullzeit eingebettet sind und Teil von sind! Das Unvisersum mit all seinen Dimensionen und Verdichtungsgraden ist dementsprechend beleb und eine Trinität aus Körper, Seele und Geist. Und wer hierin ein totes Computerprogramm sieht, ist entsprechend selbst tot im inneren und sehr weit weg von sich selbst als untrennbarer Teil der Schöpfung die man selbst ist. Innen wie außen,oben wie unten!!…

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress