Fragen & Antworten: Schöpfer oder nur Zufall und Evolution?

frag-den-matrixblogger

‘Fragen und Antworten’ ist eine Unterrubrik, um Fragen zu stellen, die man gern beantwortet haben möchte. Diese können zu all den Themen gehören, die es in Form von Rubriken auf meinem Blog gibt. Wer eine Frage vorliegen hat, bitte an mich stellen und kurz angeben, ob man namentlich erwähnt werden möchte. Es ist auch möglich, die Frage einfach als Kommentar unten hineinzuschreiben.

Frage:

“Hallo Jonathan! Ich hab mich immer gefragt: Ist unsere Welt und der Mensch eine Schöpfung oder zufällig durch die Natur entstanden? Was denkst du darüber und wie meinst du, kann das alles entstanden sein?” (fragt Irene)

Antwort:

Erst einmal muss man sich verständlich machen, dass sämtliche Realitäten nicht der Zeitwahrnehmung unterliegen müssen.  Somit ergibt sich also eine Differenzierung in den Zuständen selbst. Innerhalb der physischen Welt unterliegt der Mensch sehr stark der Zeitwahrnehmung, allein durch das ununterbrochene Training und die Nutzung kausaler Vorgänge. Tatsächlich sind sämtliche Realitäten nicht zeitlich, sondern thematisch geordnet und existieren zur gleichen Zeit, d.h. nichts anderes, als dass sämtliche Leben zur gleichen Zeit gelebt werden. Sie sind mit Spielen auf einer Festplatte zu vergleichen. Man kann durchaus ein Spiel besitzen, das im Mittelalter spielt und eines, das in der Zukunft datiert ist, doch diese Spiele befinden sich alle zur selben Zeit auf der Festplatte. Würde man nun das höhere Selbst mit der Festplatte gleichsetzen, erhält man schon einen gewissen Eindruck. Wir können aber nicht mehrere Spiele gleichzeitig spielen, also spielen wir eins nach dem anderen bzw. mal dieses und mal jenes.

Natürlich sind sämtliche Welten eine Schöpfung und das ganze Universum entstand auf ein Mal bzw. hat schon immer existiert. Zu glauben, unsere Welt und der Mensch seien zufällig entstanden ist nur Teil einer bestimmten wissenschaftlichen Vorgehensweise, die die meisten Wissenschaftler jedoch immer wieder in die Sackgassen ihrer Forschungen geführt hat. Auch beinhaltet der Glaube an einen Zufall für die Wissenschaftler die Möglichkeit, ihre genetischen Experimente und anderer seltsame Projekte vor sich selbst zu rechtfertigen. Würden sie einen Schöpfer akzeptieren, dann müssten sie zugeben, dass sie einfach nicht schlauer als dieser sein können, folglich könnten sie nicht so tun, als müssten sie etwas verbessern. Eine zufällig entstandene Natur braucht eben Hilfe.

Man kann auch sehr deutlich sehen, dass es ein Schöpfer war, der unsere Realität erschuf. Allein die Perfektion der Anordnung von Teilchen im Mikrokosmos und den unzähligen Galaxien und Sternensystemen sind ein hervorragender Hinweis. Selbst die Erschaffung des Auges allein ist eine Meisterleistung und hätte sich niemals durch die Evolution entwickeln können. Ebenso gibt es keinerlei Beweise für die Darwinsche Evolution, sie beruht nur auf Indizien. Immerhin wurden niemals Tiere entdeckt, die sich im Zwischen- bzw. Entwicklungsstadium befunden hatten, sondern man entdeckte immer nur abgeschlossene und fertig geschaffene Kreaturen.

Von des Schöpfers Humor ganz zu schweigen, wenn man bedenkt, dass allein die Kokosnuss, die man nicht nur für praktische Gegenstände hervorragend nutzen kann, sondern auch noch Nahrung, Getränk und Nahrhaftigkeit in einem enthält, von ihm auf einer meterhohen Palme platziert wurde, an der keine Äste sind, an denen man hochklettern könnte. Ebenso, wenn man sich die phallusförmigen Nasen anschaut, die ein jeder Mensch direkt in seinem Gesicht vor sich hinträgt, gibt dem allen noch eine unterstrichene Note der (humorvollen) Absicht par exellence.

Charles Darwin erklärte einmal selbst auf einer Tagung, dass er hoffe, dass er sich irre, denn bisher fand er den letzten Beweis noch immer nicht, nämlich ein Exemplar aus der fernen Vergangenheit, das ein Geschöpf als Bindeglied von einer sich entwickelnden Kreatur zur nächsten darstellt.

Wie es sich nun einmal häufig so verhält, werden manche Theorie umarmt und blitzartig gefördert, weil sie eben gerade mit den Absichten bestimmter Unternehmer konform gehen, und andere Theorien werden schnell wieder vergessen – auch wenn sie sogar zutreffender und genauer sind. Nicht anders verhält sich das persönliche Ego. Es weiß, dass es aus den vielen möglichen Realitäten nur die Sahne abschöpft und alles andere beiseite lässt, da es darin keine physischen Vorteile zu erkennen meint. Leider ist das ein großer Irrtum und das Ego erschafft sich damit eine Sackgasse, aus der man immer schwerer herauskommt, je weiter man im Alter voranschreitet. All die nutzbringenden und interessanten Realitäten zur Seite zu schieben, um sich nur auf in der Zukunft gelegene Belohnungen zu konzentrieren, ist mitunter eine der größten Antriebe für die Existenz der Zeit.

Meiner Ansicht nach ist ein Mensch völlig blind, intuitionslos und abgestumpft, wenn er davon ausgeht, unsere Welt und das Universum wäre rein zufällig durch eine chemische Reaktion oder eine Explosion am Anfang des Universums entstanden. Mit einem China-Böller hat man es bisher auch noch nicht geschafft, eine Giraffe zu erschaffen.

 

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.

4 Kommentare zu “Fragen & Antworten: Schöpfer oder nur Zufall und Evolution?

  1. Ist Gott Licht und Liebe, eine Energie? Wie ist sie entstanden? Kann man das als Mensch oder als Seele auf der Astralebene begreifen? Warst du schon mal in der Heimat, kann man das vielleicht dort verstehen? Oder muss man das überhaupt verstehen?

  2. hier er hat es aus meiner sicht gut weltlich erklärt.

    http://montalk.net/german

    und zufällig passiert hier gar nichts, das ist meine meinung. das spiel mit dem zufall hat eher damit zutuen, sich raushalten zu wollen und keine verantwortung übernehmen zu müssen, was ich gut verstehe, denn es hat mit angst zu tun. ABER…
    “woran du nicht beteiligt bist, das kannst du auch nicht verändern”
    zufall und hilflosigkeit, das ist, was wir glauben sollen.

    nu so what…alles gute

  3. eine sehr seriose seite mit intelegenten mänchen mus mann sagen.jeder von uns denkenden wesen brauch und will und mus ein schöpfer haben,für ihn beten weil alles was wir hier auf der erde haben und uns zuverfügung steht das mus ein geschenk gottes für uns sein und das geht nur mit einander dursch liebe und verstehn und wenn wir das was uns zuferfügung von gott uns steht das solte fur den wohlstand der gansen menchen dienen und das geht nur mit verstand und liebe

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.