Apokalyptisches Interview im Kulturstudio – Nachtrag

Vier Wochen nach dem apokalyptischen 24-Stunden Interview im Radio Kulturstudio mit vielen bekannten Gästen wie Conrebbi, Prof. Dr. Klaus Turtur, Jörg Bergstedt, Christian Anders, Dr. Michael König und meine Wenigkeit u.v.a. ist nun endlich die Aufzeichnung online gestellt worden. Wer also noch Interesse hat, die Interviews mit mir nachträglich zu hören, sei recht herzlich eingeladen, auf der Webseite des Kulturstudios selbst oder bei Youtube in den Genuss vieler spannender Themen zu gelangen:

Erster Teil:

Veröffentlichung des ersten Teils des Interviews im “Radio Kulturstudio” vom 21.12.2012 (s. Aufzeichnung ab 1:50 bis 2:20 auf Youtube) mit den Themen Astralreisen, Träume, Zirbeldrüse und Bewusstseinsevolution auf dem Planeten Erde.

Zweiter Teil:

Veröffentlichung des zweiten und längeren Teils des Interviews im “Radio Kulturstudio” vom 21.12.2012 (s. Youtube) mit den Themen Astralreisen, luzides Träumen, Ernährung, DMT, Ayahuasca, Zirbeldrüse, Remote Viewing und Hilfsmittel zum Träumen.

Viel Spaß!

 

2 Kommentare zu “Apokalyptisches Interview im Kulturstudio – Nachtrag

  1. Hallo Jonathan,
    habe das Interview mehrmals angehört, es war einfach wieder sehr informativ, vielen Dank dafür.
    Habe noch eine Frage dazu, Du sprichst da von einer astralen Blase, ich nehme an, dass Du damit das gleiche gemeinst, wie die Gewebekapsel, die Du in Deinen Lehrsätzen beschreibst.
    Verstehe ich das richtig, jeder Mensch befindet sich in einer eigenen Blase oder Kapsel? Außerdem ist alles was ich in meiner Blase wahrnehme eine Projektion und ich bin dort ganz alleine?
    Bitte erläutere dieses vielleicht noch genauer oder spezieller in Deinen Fragen und Antworten.
    Herzlichen Dank
    Liebe Grüße Heidi

  2. Hallo Heidi,
    danke für Deinen Kommentar.
    Ja, richtig, innerhalb der Blase bist Du ganz allein. Jeder Mensch befindet sich innerhalb einer solchen, überhaupt jeder Art Lebewesen, selbst Tiere, Pflanzen, Naturwesen, Aliens usw. Das Einzige, was alle miteinander verbindet, ist die Telepathie, ansonsten gibt es keinen weiteren direkten Kontakt.
    Liebe Grüße, Jonathan

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.