Der Mars-Rover ist gar nicht auf dem Mars??

marsrover-mars-fakefoto-kl

Der Mars hat, als erdnächster Planet, schon immer die Menschheit fasziniert. Viele Menschen waren sicher, dass er Leben trage und der erste Kontakt zu einer außerirdischen Welt darstellen könnte, aber die Enttäuschung war groß, nachdem die NASA erklärte, dass der Mars doch kein Leben trüge. Aber neueste Erkenntnisse und Aussagen von ehemaligen NASA-Mitarbeitern berichten von ganz anderen Informationen. Sie sagen, der Mars ist der Erde sehr ähnlich und trägt Leben…

Seit den letzten Jahren wurden die Informationen, die NASA an die Welt über den Mars weiterreichte, immer mehr in Zweifel gezogen. Sie behauptet, dass der Mars ein toter Planet sei und vermutlich nicht einmal Wasser auf seiner Oberfläche trage. Seltsam ist, dass der Mars über vereiste Pole verfügt, wie kann es dann sein, dass er kein Wasser besitzt?

marsrover-echter-mars-hubbleAußerdem liegen Fotos vom Hubble-Teleskop vor, die einen Mars mit Wasser und einer erdähnlichen Atmosphäre zeigen. Zudem existieren viele Zeichnungen des italienischen Astronomen Giovanni Schiaperelli aus dem 19. Jahrhundert, der bei Beobachtungen mit dem Teleskop eine ganze Reihe an Marskanälen gesehen hatte. Bisher wurde nicht wirklich geklärt, wie der Astronom zu solchen Beobachtungen gekommen war. Als Erklärung wurde geäußert, dass man bei zu langen Beobachtungen temporäre Sehstörungen bekäme und dann Linien wahrnähme, die gar nicht vorhanden seien. Dies ist natürlich Unsinn, denn wenn Schiaperelli solche Linien aufgrund akuter Sehstörungen wahrgenommen hätte, dann müsste es auch Momente gegeben haben, gerade zu Beginn einer Beobachtungsnacht, in der er den Mars wieder normal wahrnahm. Solche Sehstörungen liegen nicht Jahrzehnte lang vor. Auch  lösten Schiaperellis Beobachtungen damals nahezu eine Mars-Hysterie aus und hunderte von Menschen schauten durch das Teleskop und konnten ebenfalls die Marskanäle erkennen. Somit ist die Begründung, die Marskanäle wären eine Halluzination aufgrund allzu langer Beobachtungen gewesen, ad absurdum geführt. Was es nun wirklich mit diesen Kanälen auf sich hatte, ist noch immer unerklärt.

marskanaele-stolleneingang-retuschiertSchiaperelli vermutete, dass die Marsbewohner versucht hätten, die großen Landflächen zu bewässern. Dies ist gar nicht so abwegig, denn vor einigen Jahren entdeckte man auf Google Mars Bereiche, die von der NASA versehentlich nicht retuschiert worden waren und in denen man ein ganzes Netzwerk an Stollen- bzw. Kanalzugängen entdecken konnte. Viele dieser Zugänge wurden teilweise sogar sehr unprofessionell übergepinselt.

Sämtliche Sonden, die bereits zum Mars entsandt wurden, bekamen durchweg technische Probleme. Die meisten Sonden gingen verloren oder waren plötzlich nicht mehr auffindbar. Immer mehr Gelder mussten investiert werden, um neue Sonden zu bauen und nach weiteren Erkenntnissen auf dem Mars zu suchen. Doch manche behaupten nun, dass dies nur ein Vorwand gewesen sei, um heimlich Gelder für so genannte Black Projects abzuzwacken, d.h. für geheime Projekte, von denen die Weltbevölkerung nichts zu wissen hat.

marsrover-mars-fakefotoAndere Stellen behaupten sogar, dass der NASA diese geheimen Projekte so viel wert seien, dass sie die Rover und deren Marslandungen nur fälschen würden, um eine Rechtfertigung für die Verwendung der Gelder in der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Hierzu sollen sie keineswegs Sonden oder Roboter zum Mars geschickt haben, sondern nur nach Devon Island, nördlich von Kanada, einem Gebiet, das der Umgebung des Mars ähnlich sein soll.

Die gefilmten Expeditionen der bekannten Mars-Rover sind demnach auf der Erde gedreht worden?

marsrover-technisches-personalEs gibt zumindest einige Hinweise darauf, beispielsweise Fotos, bei denen man menschliche Schatten erkennen kann, die an dem Rover arbeiteten oder zufällige Aufnahmen von Tieren, die es auch auf der Erde gibt, aber von der NASA vergessen wurden zu retuschieren.

marsrover-arktischer-lemmingIm Weiteren erklären einige ehemalige NASA-Mitarbeiter, dass sämtliche Fotos vom Mars mit einem Rotfilter eingefärbt wurden, um den Eindruck zu vermitteln, dass der Planet kein Leben auf sich trüge.

marsrover-solarzellenAuch die Kameralinsen und Objektive der Mars-Rover sollen, laut NASA, von Sandstürmen automatisch gereinigt werden. Doch dies wird mittlerweile stark in Zweifel gezogen und anhand einiger Fotos kann man vermutlich davon ausgehen, dass sie täglich von entsprechendem Personal per Hand gereinigt werden – entweder auf dem Mars selbst oder eben auf Devon Island.

Ein anonymer NASA-Mitarbeiter erklärte, dass die NASA in Wirklichkeit nur eine Frontorganisation sei, um die Öffentlichkeit ruhig zu halten. Das tatsächliche Raumfahrtprogramm jedoch falle in den Bereich des Militärs, d.h. der US-Navy und der US-Air Force. Die meisten NASA-Mitarbeiter hingegen wissen nichts über diese Tarnung.

marsrover-mars-fakefoto-2

Links Devon Island – Rechts angeblich Marsoberfläche

Der Hobbyastronom Scott C. Waring hat ebenfalls schon durch starke Teleskope geschaut und einen ganz anderen Mars wahrnehmen dürfen als den, den die NASA der Menschheit vorgaukelt. Hierzu erklärt er:

“Beweise, dass sich der Mars-Rover nicht auf dem Mars befindet, wachsen täglich. 90% der existierenden Marsfotos wurden mit einem Rotfilter eingefärbt, damit die Fotos nach einem roten Planeten aussehen. Dies könnte ein psychologischer Trick sein, damit die Öffentlichkeit glaubt, es sei der Mars. Die Originalfarbe des Marshimmels ist ebenfalls blau. Es gibt Fotos mit weißen Wolken! Es wurden auf den Rover-Fotos Tiere entdeckt, Affen, Stinktiere, Echsen, Ratten, Lemminge u.v.a. Es ist ein verdammter Zoo auf dem Mars – falls die Fotos jemals auf dem Mars geschossen wurden…”

Dieser Artikel soll nicht den Glauben an eine flache Erde unterstützen, sondern vielmehr aufzeigen, dass die NASA und das US-Militär bereits über Raumschiffe verfügen, die viel weiter als der Mars fliegen können und dies sogar bemannt. Außerdem soll aufgezeigt werden, dass aufgrund der Aussagen vieler NASA-Mitarbeiter die NASA eine Art Entertainment-Show darstellt, die der Welt vorgaukelt, es gäbe weder Außerirdische noch Raumschiffe. Der Grund für diese Verschleierung mögen vielleicht schwarze Projekte sein, aber gleichzeitig auch der Versuch, einen Kontakt zu Außerirdischen vonseiten der Zivilisten zu verhindern und die Steuergelder weiterhin in Projekte zu stecken, die eine Kolonisierung auf andere Planeten oder einen Handel mit außerirdischen Rassen betreffen dürften.

Quellen:

  1. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cf/Mars%2C_Earth_size_comparison.jpg
  2. https://sservi.nasa.gov/wp-content/uploads/drupal/606433main_simgeo_full.jpg
  3. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d7/Devon_Island.svg/2000px-Devon_Island.svg.png
  4. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/69/Mars_atmosphere_by_Hubble.jpg
  5. https://3.bp.blogspot.com/-xD3Zszj3-O0/Vmr-erZmqyI/AAAAAAAAb5g/C063qVSSMj0/s1600/Devon%2BIsland%2BMars.jpg
  6. http://www.bomb01.com/upload/news/original/e6d4363be7f66828407c7a72bee6a74e.jpg
  7. http://www.uux.cn/attachments/2017/07/1_201707231531181q6SE.jpg
  8. http://img2.novesoft.com/201707/04/12/dpy3rmnahsh3595.jpg
  9. https://sservi.nasa.gov/wp-content/uploads/drupal/606437main_simmars_full.jpg
  10. http://s.nownews.com/1b/87/1b879ac81fa316a806b6d50d63cc4a1d.jpg
  11. https://3.bp.blogspot.com/-KP1NV3nWb1E/V5c48o-qeWI/AAAAAAAAFOo/a3Me7RIeqIY1MbZ21iiUf0yoI562AgfUgCLcB/s640/84.jpg
  12. https://cdn.images.express.co.uk/img/dynamic/80/590x/secondary/Robver-2-566828.jpg
  13. https://cdn.images.express.co.uk/img/dynamic/80/590x/NASA-Man-680207.jpg
  14. http://www.anonews.co/wp-content/uploads/2017/08/devon-island-scientist.jpg
  15. https://cdn.inquisitr.com/wp-content/uploads/2015/12/curiosity1.jpg
  16. http://sciencepost.fr/wp-content/uploads/2017/07/capture-2017-07-19-à-12.32.30.jpg
  17. http://blogs.discovermagazine.com/imageo/files/2016/03/Selfies.jpg
  18. https://media.boingboing.net/wp-content/uploads/2012/08/jplmslteam.jpg
  19. https://i2.wp.com/www.pravda-tv.com/wp-content/uploads/2017/07/bild15.jpg?ssl=1
  20. https://i.ytimg.com/vi/YQtRtkyxepQ/hqdefault.jpg
  21. http://www.rense.com/1.imagesH/sol1d.jpg
  22. http://static.geekweek.pl/cms/2014/03/imaexomradjknkinasauik567ge6-589×372.jpg
  23. http://www.univverse.org/science/nasa-mars-hoax-rover-is-on-devon-island-canada-you-decide
  24. http://awarenessact.com/nasa-mars-hoax-are-the-rovers-really-on-devon-island-canada
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 5 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

Ein Kommentar für “Der Mars-Rover ist gar nicht auf dem Mars??”

  1. Anonymus sagt:

    Super Beitrag! , ich bin da der selben Meinung
    Man sieht auf vielen Fotos das sie bearbeitet wurden
    Alles spricht dafür das es schon lange Kontakt gibt
    Uns wird das einfach vorenthalten , und lügen erzählt , da kriegt man ja Lust ne eigene Söldner Gruppe zusammen zu stellen …

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress