Der ‘Black Night’ Satellit ist wieder aufgetaucht!

Black Knight SatellitIn meinem Artikel vom 14. Januar 2015 mit dem Titel “Black Knight – Der dunkle Satellit” berichtete ich über einen vermutlich außerirdischen Satelliten, der vor ca. 13.000 Jahren in unserer Erdumlaufbahn stationiert wurde, seit dieser Zeit schweigsam unseren Planeten umrundet und unentwegt Signale an ein unbekanntes Ziel im Weltraum sendet. Genau dieser Satellit wurde nun kürzlich von einem russischen Astronauten im Einsatz entdeckt und gefilmt. Das Video wurde natürlich sofort beschlagnahmt, damit es nicht an die Öffentlichkeit dringe, doch es wurde kurze Zeit später aus dem Archiv der “Russian Federal Space Station” herausgeschmuggelt.

Auf diesem Video erkannt man deutlich, dass sich der dunkle Satellit unbekannten Ursprungs mit der romantischen Bezeichnung Black Knight der russischen Raumstation ISS annähert. Der Kosmonaut (so werden die russischen Astronauten bezeichnet) erklärte, dass der dunkle Satellit aus dem Nichts aufgetaucht sei und plötzlich sichtbar wurde. Er kam der ISS sehr nahe und konnte ausgesprochen gut beobachtet werden.

Noch heute wird versucht, zu erklären, dass es sich beim Black Knight nur um Weltraummüll handele, aber wenn man alte Zeitungen studiert, wie bereits in meinem o.g. Artikel beschrieben, erkennt man schnell, dass es sich hierbei nicht um Müll handeln kann, sondern um einen Satelliten, der bereits zu jenen Zeiten am Firmament seine Bahnen zog, als noch keine derartige Technik existierte, sondern nur Fernrohre, die diesen identifizieren konnten. Ursprünglich jedoch wurde der Satellit von Nikola Tesla aufgrund seiner Strahlung im Jahre 1899 entdeckt, als er gerade an einem Radio in Colorado Springs arbeitete. Im Jahre 1960 wurde der dunkle Satellit abermals mittels Radar entdeckt und auch von der Firma “Grumman Aircraft Corporation’s Long Island” fotografiert.

Auf dem Video erscheint die Form des dunklen Satelliten jedoch ein wenig zigarrenförmiger und geradliniger als auf alten Fotos. Der Unterschied fällt schon ins Auge. Daher entstanden Wochen später Vermutungen, dass es ein neuer russischer Satellit sei, der kürzlich gestartet wurde. Doch anhand der Größe und Form wäre dies ein sehr untypischer Satellit irdischer Verhältnisse und Baukonstruktion.

Ebenso irritierend war das plötzliche Auftauchen des Satelliten, als besäße dieser die Möglichkeit, sich vorübergehend zu tarnen und zu enttarnen. Weitere Klärungen zu diesem Phänomen sind bisher nicht aufgetaucht.

.

Wer sich für dieses Thema interessiert, kann gern einmal die Workshops des Matrixbloggers besuchen oder seinen Youtube-Kanal abonnieren:

  1. Workshops für Interessierte der Ufologie, Matrix, Zirbeldrüse, Astralreisen und luzides Träumen u.v.m.
  2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger (in Kürze wird es viele Videos geben! Schon mal abonnieren und bei der kommenden Videoserie sofort am Start sein!)
  3. Oder besuche doch mal “Gehirnkicker”. Ein Shop, in dem man Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen ersetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träume, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.

.
Quellen:
Ancient Code Blog
UFO Sighting Blog
Video: 1

Unterstütze den Matrixblogger mit einer kleinen Spende... :-)
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

3 Antworten für “Der ‘Black Night’ Satellit ist wieder aufgetaucht!”

  1. Albert sagt:

    Hallo Jonathan!

    Die Erscheinung im Video könnte ein “Withe Knight” sein, oder?

    Dazu passend einige Verse aus dem Lied PALOMA BLANCA:

    UNA PALOMA BLANCA
    I’M JUST A BIRD IN THE SKY

    I CAN HEAR GOD’S VOICES CALLING
    FROM THE GOLDEN SKYLIGHT WAY

    IT’S A NEW DAY
    IT’S A NEW WAY

    (Read more: George Baker – Paloma Blanca Lyrics | MetroLyrics )

    LG Albert

  2. Florian sagt:

    Hallo Jonathan.

    Woher weiss man das der Black Knight schon 13000 Jahre da draussen seine Kreise zieht?

    Mfg Florian

  3. Ananda96 sagt:

    Dazu hat unser allseits bekannter Bob Dean eine etwas andere Erklärung:

    https://youtu.be/spMpJ7SYZ7I?list=FLFuZQi9Kc5kOQwcoTzMRcLQ

    @Florian:

    weil er angeblich bei einer geheimen/militärischen STS Mission geborgen worden sein soll, beim Versuch ihn zu untersuchen etliche Wissenschaftler und Militärs ums Leben gekommen sein sollen durch extreme Strahlung, da wurde wohl eine Altersdatierung durchgeführt und der Satellit unverrichteter Dinge wieder im Orbit ausgesetzt…wie immer: wenns stimmt!

    13.000 Jahre:
    mir fällt dazu immer das Auge des RE ein….
    und RE/RA nahm ihn mit in seiner Barke um das allsehende Auge zu inspizieren, dessen Blick nichts verborgen blieb, bis auf den Grund des Ozeans und weiter als die Sonne blicken konnte..
    (Steht so oder ähnlich im MANETHO Papyrus)
    Wikipedia:
    He was probably a priest of the sun god Ra at Heliopolis (according to George Syncellus, he was the chief priest)

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress