Aliens sind auch nur Menschen

existieren-aliens-wirklich

In der Öffentlichkeit wurde bisher noch nicht verkündet, dass Aliens, d.h. Außerirdische existieren. Das liegt zumeist daran, dass die konventionellen Medien, wie Fernsehen und Zeitungen, oft für dieselben Pressehäuser oder Verlage arbeiten, die wiederum von Milliardären gesteuert werden. Es ist somit verständlich, in gewisser Hinsicht, dass die gängigen Medien die Botschaft über die Existenz Außerirdischer nicht verbreiten können dürfen…

Inoffiziell betrachtet, existieren Außerirdische und es liegen genügend Beweise vor, doch offiziell existiert im gesamten Universum natürlich nur der Mensch. In Millionen Galaxien mit jeweils 400 Milliarden Sonnen pro Galaxie, von der unsere Sonne nur eine ist, kann einfach kein weiteres Leben existieren, denn der Mensch ist ja das Zentrum des Universums und der Natur bzw. “Gottes” einzige Schöpfung.

Dies möchte man der Menschheit gern weiter vorgaukeln, damit das Wissen über Außerirdische, deren bisherigen Operationen auf der Erde, die hochgeheimen Technologien und das Auslösen einer Massenpanik verschleiert bzw. vermieden werden.

SETI (Search for Extraterrestrial Intelligence) ist bislang, natürlich von offizieller Seite her, auch noch nicht weitergekommen. Keine außerirdischen Signale aus dem gesamten Weltraum wurden jemals empfangen, es scheint, als sei das komplette Universum wirklich nur von den Menschen bevölkert. Auch die NASA zeigt zigtausende Fotos vom Mond, dem Mars und andere Planeten, aber kein Zeichen von außerirdischem Leben. Die Kirche bleibt weiterhin auf ihrem Standpunkt, der sich auch auf die Bibel begründet, je nach Interpretation der Texte, dass Gott nur die Menschen schuf und deshalb keine Außerirdischen existieren können. Selbst die neue wiederaufbereitete Theorie der Flachen Erde keimte vor einigen Jahren plötzlich aus dem Boden und deren Anhänger erklären ebenso, es existieren keine Außerirdischen, denn Gott erschuf nur eine Kuppel, unter der sich eine flache Erde befindet und das Universum ist eine Lüge der NASA. Tja, und die Naturwissenschaften sind ebenso sehr kritisch, was die Existenz Außerirdischer betrifft, denn der Mensch ist in der Evolution rein zufällig entstanden und die Chance, dass dies noch einmal auf irgendeinem anderen Planeten passiert sein dürfte, ist so wahrscheinlich, als würde man mit einem Würfel es schaffen, sechs Millionen hintereinander eine 6 zu würfeln. Somit ist es wahrscheinlicher, hintereinander hundert Mal im Lotto zu gewinnen, als dass Außerirdische existieren könnten.

Die Zeichen stehen schlecht, denn allem Anschein nach existieren tatsächlich keine Außerirdischen, weil sämtliche offiziellen Stellen seit vielen Jahrzehnten danach gesucht und nichts haben entdecken können. Nun, dann kann es nur wahr sein…

Wenn man sich die “Beweise” dafür anschaut, die dafür sprechen, dass es keine Außerirdischen gibt, beginnt sich ein Mensch schnell zu wundern, denn wie kann es sein, dass sich die bekannten Medien, die Regierungen, die Kirche und die Naturwissenschaftler, sprich alle offiziellen Stellen darüber einig sind, dass es keine Außerirdischen gibt? Ist dies Zufall oder Absicht?

Richtet man seine Aufmerksamkeit von diesen offiziellen Stellen ab und sucht bei Meinungsumfragen im Volk oder in alternativen Medien nach Hinweisen auf die Existenz Außerirdischer, zeigt sich plötzlich ein völlig entgegengesetztes Bild. Wie kann es sein, dass die offiziellen Stellen Außerirdische verneinen, aber die Bürger eines jeden Landes und die meisten alternativen bzw. privaten Amateurmedien diese überwiegend bejahen?

Fragt man die Menschen in der Öffentlichkeit, ob sie an UFOs und Außerirdische glauben, muss man feststellen, dass mittlerweile die Mehrheit der Bürger in sämtlichen Ländern davon ausgeht, dass sie existieren. Ebenso findet man auf dem Videoportal Youtube Millionen Zugriffe auf Doku- und Sach-Videos, in denen es um Außerirdische, UFOs und fremdes Leben auf anderen Planeten geht, während man in den Großmedien so gut wie gar keine Sendungen dazu entdecken kann – und wenn, dann lächeln die Moderatoren müde über die Frage nach außerirdischem Leben oder Besucher von anderen Sternen. Wenn es doch den Großmedien um Einschaltquoten und die Befriedigung der Bedürfnisse ihrer Zuschauer geht, warum verneinen sie dann das große Interesse an Themen rundum Außerirdische und UFOs?

Erschuf Gott nun ganz allein den Menschen auf der kleinen Erde und aus Langeweile noch zusätzlich das komplette Universum mit seinen schätzungsweise Zentillionen an Sonnen und Planeten oder ist doch alles ganz anders, als man es den Menschen zu verklickern versucht?

Die Selbstverständlichkeit zu hinterfragen, ist die Kunst des Hinterfragens und kritischen Denkens, und nicht, Dinge zu hinterfragen, die so viele schon länger angezweifelt haben. Einzelne Aussagen zu hinterfragen birgt zwar Stoff für philosophische Themen, doch das Ganze zu hinterfragen, d.h. das System der Medien und Regierungen zu erkennen, enthält wesentlich mehr Erkenntnisse in sich, als man es sich vielleicht vorstellen mag.

Wenn man sich beispielsweise die Fotos der NASA von anderen Planeten näher ansieht und zugleich zufällig mit dem Thema der Bildbearbeitung vertraut ist, bemerkt man schnell, dass die meisten Satellitenfotos nachbearbeitet, Stellen kopiert und woanders wieder eingefügt sowie bestimmte Plätze einfach übermalt wurden, teilweise derart laienhaft, dass es zuweilen selbst unkundige Betrachter bemerken dürften. Aus welchem Grund sollte die NASA die von den Satelliten und Raumsonden erstellten Fotos retuschieren und langweilige Strukturen kopieren, um andere Landbereiche der Planeten innerhalb unseres Sonnensystems zu überpinseln?

Science-Fiction-Filme haben jedoch viele Antworten auf die Fragen zu Außerirdischen und einem Leben auf anderen Planeten. In fast allen Fällen sind die Außerirdischen humanoid, d.h. sie besitzen einen Kopf, Arme und Beine. Nur selten sind diese völlig anders in ihrer Gestalt als ein Mensch. Hierbei fragt man sich nun, ob die Science-Fiction-Regisseure sich nicht anders zu behelfen wussten, da man einen Menschen besser als einen Außerirdischen verkleiden kann als beispielsweise einen Oktopus oder ob sie einfach intuitiv etwas Wichtiges erkannt haben, nämlich dass der humanoide Typ eine Art Musteraussehen für unsere Galaxie darstellt, d.h. unabhängig davon, welchem intelligenten Außerirdischen man begegnen mag, er wird immer irgendwie Kopf, Arme und Beine, wie ein Mensch auch, besitzen, wenn auch ein anderes Erscheinungsbild, wie z.B. als Echse, Kakerlake, Grey oder als Gottesanbeterin. Man könnte dabei glauben, dass sich auf unterschiedlichen Planeten auch jeweils andere Lebewesen als herrschende Spezies durchgesetzt hat und lernte, aufrecht zu gehen und die Hände dafür einzusetzen, um komplexe Strukturen zu erbauen. Somit ist es durchaus möglich, dass sich auf einem Planeten die Kakerlaken als herrschende Spezies durchsetzte, lernte, ihre Intelligenz immer weiter zu entwickeln, solange, bis sie aufrecht gehen und sich so weit miteinander verständigen konnten, dass sie die Natur dazu benutzten, um Häuser, Straßen und irgendwann auch Raumschiffe zu konstruieren. Dies wäre eine Erklärung für die Evolutionstheoretiker, um nahezubringen, weshalb in all den Begegnungen mit Außerirdischen, laut Zeugenaussagen, ein humanoides Aussehen beschrieben wurde. Da existieren beispielsweise die “Mantis”, sie wirken wie zwei Meter große Gottesanbeterinnen mit recht unpraktischen Scherenhänden oder die “Reptos”, welche aussehen wie übergroße Echsen. Es gibt viele Beschreibungen von Außerirdischen, aber sie haben allesamt eins gemein, sie sind humanoid. Nicht nur in der Filmwelt weitgehend, sondern auch in Sachbüchern und vielen Zeugenberichten bei Begegnungen der dritten Art.

Für die Kreationisten, d.h. jene Menschen, die nicht an die Evolution, sondern an die Schöpfung glauben, könnte dieser Umstand so erklärt werden, dass der Schöpfer das Universum mit einer riesigen Vielfalt an Wesen erschuf. Der Mensch war dabei keine Ausnahme, als er sich um die intelligenten Spezies kümmerte, sondern es wurden unzählige Spezies erschaffen. Wie viele Tierarten gibt es allein auf unserem Planeten? Daran kann man die Vielfalt und Kreativität des Schöpfers erkennen. Wieso sollte sich der Schöpfer mit all seiner Schöpferkraft und maßlosen Kreativität nur auf den Planeten Erde beschränkt haben? Dieselbe Vielfalt der Natur, der man auf der Erde begegnen kann, kann auch auf anderen Planeten erwartet werden.

Betrachtet man einmal das ganze Universum mit seinen Zentillionen Sonnen und Planeten und nur 1% der darin enthaltenen Sonnensystem würde einen Planeten mit Leben tragen, hat man es immer noch mit Trillionen Möglichkeiten zu tun, wie Außerirdische aussehen und leben könnten. Selbst bei einer Wahrscheinlichkeit von 1:1.000.000 hätte man noch immer eine unglaubliche Zahl an Leben auf anderen Planeten. Und wenn man sich einmal den nächsten Planeten zur Erde anschaut, Mars genannt, so haben viele NASA-Fotos gezeigt, dass dort zumindest einmal Leben existiert hatte und vielleicht sogar noch rudimentär existiert. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man gleich auf dem Nachbarplaneten Hinweise auf Leben entdeckt, während die Naturwissenschaftler davon ausgehen, die evolutionäre Entwicklung des Menschen basiere auf einem hochgradigen Zufall? Somit kann die Evolutionstheorie so nicht stimmen, wie sie gelehrt wird. Von “Zufall” kann also kaum die Rede sein. Entweder ist die Natur so programmiert, dass sie einem jeden Lebewesen auf jedweden Planeten die Möglichkeit erschließt, sich zu einer intelligenten Spezies zu entwickeln oder der Schöpfer des Universums besaß einfach Gefallen daran, in jedem Sonnensystem mindestens einen Planeten mit vielfältigem Leben zu füllen, auf dass sich die Wesen selbständig und kontruktiv entwickeln. Jeder darf selbst entscheiden, welcher Theorie man am meisten nachhängen möchte.

Kehrt man noch einmal zu der ursprünglichen Frage zurück, warum Milliardäre, Regierungen und der Tiefenstaat die Großmedien fest in der Hand haben und ihnen ständig vorschreiben, was sie über Außerirdische und UFOs zu schreiben haben, so kann man anhand der vielfältig gestreuten Desinformation zu diesem Thema nur noch davon ausgehen, dass diese vollkommen beabsichtigt ist. Die Gründe hierfür können vielfältig sein, doch primär aus militärischen und wirtschaftlichen Gründen. Man sollte als gesetzestreuer Bürger nicht davon ausgehen, dass der Tiefenstaat, der die Kanzler, Präsidenten und Diktatoren dieser Welt steuern, die Geheimhaltung zum Wohle der Menschheit anstreben. Somit bleibt Desinformation die einzige Waffe, um die Geheimhaltung zu gewährleisten. Diese Vorgehensweise zur Verschleierung des wahren Wissens über Außerirdische und UFOs, hat einen Informationskrieg ausgelöst zwischen dem Tiefenstaat, der Elite dieser Welt und den Bürgern eines jeden Landes weltweit. Viele sind sich dieser neuen Art der Kriegsführung noch nicht bewusst geworden. Der moderne Krieg geschieht im Verborgenen über Desinformation und Propaganda.


~.~

Die besten Tipps zu den Arbeiten des Matrixbloggers in der Öffentlichkeit:

1. Workshops & Seminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, Luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Ufologie und Matrix-verlassen u.v.m.
2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung und den Reinkarnationszyklus. Schnell abonnieren.
3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.
4. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das neueste Buch des Matrixbloggers und ist jetzt bei Amazon zu erwerben!
5. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt…
6. SHOP the Matrix – Der spirituelle Online-Shop mit einer gelungenen und hervorragenden Auswahl an spirituellen und gesundheitlichen Produkten wie spirituelle Filme und Bücher, Nahrungsergänzungen, Superfood u.v.m

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.

3 Kommentare zu “Aliens sind auch nur Menschen

  1. Es gibt eine Aufklärungsinitiative von Luis Elizondo (National Inteligence Agency) in Kooperation mit Tom De Longue in To The Stars Academy in der sie laut Aussagen von Exomagazin einen Plan haben, diverse Erkenntnisse öffentlich zu machen.

  2. @apfelsine:
    Recherchier mal den Hintergrund von Luis Elizondo. Du solltest relativ rasch erkennen, dass er CIA-Background hat, also zur controlled opposition gehört. Würde eher in eine andere Richtung recherchieren, als nur auf Happen von diesen Gatekeepern zu warten! lg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.