Aktivierung der Zirbeldrüse: Kolloidales Gold und Aurum Potabile (Teil 45)

Kolloidales-Gold-Aurum-Potabile

Kolloidales Gold und Aurum Potabile

Hiermit eröffne ich eine neue Forschungsreihe zum Thema Kolloidales Gold und wie man mit diesem den Körper heilen und vor allem die Zirbeldrüse aktivieren kann. Aus dem Grund läuft diese kleine Forschungsreihe auch unter “Aktivierung der Zirbeldrüse”. Ich habe bereits vor genau drei Jahren in Teil 30 über das monoatomische Gold geschrieben, mit eher unzufriedenen Ergebnissen, was meine Forschungsergebnisse zur Zirbeldrüse betrifft. Doch ich habe mittlerweile herausgefunden, dass die meisten Quellen im Internet äußerst dürftig und zweifelhaft sind. Aus dem Grunde ist die Forschung damals wohlmöglich zu einem verfälschten Ergebnis gekommen. Doch, so kann ich nun mit aller Sicherheit sagen, habe ich jetzt eine hervorragende Quelle entdeckt, die, aus meiner Sicht, absolut vertrauenswürdig ist. Daher möchte ich die Forschung zum Thema kolloidales Gold erneut aufgreifen und eine neue Reihe starten…

Ich erwachte eines Morgens und unsichtbare zauberhafte Elfen haben mir sieben Fläschchen gebracht und sie in meinen Garten gestellt (s. Foto), inklusive einem Hinweis, dass diese Tinkturen voller Alchemie, purem Gold und lupenreinem Zauber seien… Nun gut, es war nicht ganz so… Die tatsächliche Quelle, die bis jetzt noch ungenannt bleiben möchte, praktiziert alte alchemistische Techniken, um kolloidales Gold herzustellen. Die betreffende Person schickte mir freundlicherweise nahezu kostenfrei sieben unterschiedliche Fläschchen mit unterschiedlichen Inhalten, die sich nach Konzentration und Wirkung anordnen. Hierbei handelt es sich um sehr schwache bis sehr starke Mischungen.

Zuerst einmal sind zwei Fläschchen dabei, die Rosenwasser beinhalten. Ihre Inhalte besitzen einen sehr schwachen Wert an Reingold und dienen vielmehr für eine bessere Konzentration oder zur Haut- und Gesichtspflege, indem man es einfach auf die Haut sprüht. Diese möchte ich jedoch für meine Forschungen erst einmal im Hintergrund belassen. Die anderen fünf Behälter weisen höhere Konzentrationen von 5 bis 1000 ppm (parts per million) auf. Beinhaltet das kolloidale Gold mehr als 250 ppm und ist sehr dunkel, spricht man von “Aurum“, d.h. es besitzt dann eine wesentlich höhere Konzentration. Mit 1000 ppm besitzt man eine faszinierende, tiefviolette Farbe. Nur ein Tropfen in einem Glas destilliertem Wasser zaubert bereits eine beeindruckende Farbe hervor. Doch bevor ich mich an das harte Geschütz heranwage, möchte ich mit einem anderen Fläschchen beginnen. Dabei handelt es sich um reines Kolloidales Gold mit einem Gehalt von 116 ppm.

Kolloidales Gold kaufen und Kolloidales Gold bester Qualität

Bevor ich jedoch beginne, sollte ich unbedingt erwähnen, dass 90% der Quellen im Internet, bei denen man kolloidales und  monoatomisches (ionisches) Gold oder gar Aurum erhalten kann, fast immer zusammengepanschte Tinkturen sind. Die einen benutzen Farbstoff, um die tiefviolette bis rot oder rotbraune Farbe zu erhalten, manchmal auch blau, andere geben PPM-Werte an, die einfach nicht zu erreichen oder so winzig sind, dass man davon drei Liter trinken muss, damit es wirkt. Manch andere mixen Eisenoxid hinein, um einen metallischen Geschmack vorzutäuschen und einige verkaufen ihr Gebräu zu völlig überteuerten Preisen, um eben auf diese Weise vorzugaukeln, es handele sich um das Zaubermittel schlechthin. Viele stellen es her und die Tinktur beinhaltet riesengroße Moleküle, die niemals dazu in der Lage wären, in Zellen einzudringen oder die Bluthirnschranke zu durchdringen. Kurzum, kolloidales Gold und Aurum sind sehr teuer und deren Herstellung basiert auf alten alchemistischen Rezepten, die leider kaum jemand vernünftig hinbekommt. Dennoch werden solche falschen Gebräue hergestellt, weil man diese für viel Geld verkaufen kann. Ein superschnelles Geschäft! Aus dem Grund möchte ich davor warnen, ungeprüfte Quellen zu nutzen, auch wenn sich die Angaben auf der Webseite spannend und faszinierend lesen lassen!

Ich darf nicht erwähnen, um welche Firmen und Anbieter es sich handelt, die gefälschte oder mangelhafte Tinkturen anbieten. Ich würde mich hierbei wegen Geschäftsschädigung strafbar machen, wenn ich das irgendwie veröffentliche. Aus dem Grund kann man mich gern persönlich anschreiben und ich kann eine Quelle nennen (s.u.).

Kolloidales Gold und monoatomisches Gold für Zirbeldrüse aktivieren

Um gutes kolloidales Gold identifizieren zu können, benötigt es eine Laboranalyse. Da man für gewöhnlich kein Labor in seiner eigenen Küche vorweisen kann, gibt es auch einige Tricks, wie man das bisher erworbene kolloidale Gold testen kann:

  1. Der Farbtest: Beim Farbtest ist es wichtig, die PPM in der Flüssigkeit festzustellen. Je heller sie ist, desto weniger Goldanteile sind enthalten. Die Farben schwanken hier von hellrosa bis zu bräunlich, hinüber zu einem tiefdunklen Violett oder gelegentlich Blau.
  2. Sollte das “kolloidale Gold” nach Eisen schmecken, ist kein Gold, sondern Eisen drin. 12 mg sind hierbei die Tagesration und nicht schlecht für den Körper, aber man wollte ja ursprünglich kein kolloidales Eisen, sondern Gold. Außerdem wäre eine Packung Kürbiskerne wesentlich preiswerter gewesen.
  3. Hält man die Tinktur gegen das Sonnenlicht oder eine starke Lichtquelle, kann man die Farbe besser erkennen. Ist sie grün, gelb, kariert, dann kann man sicher sein, dass es sich um alles Mögliche handeln kann, aber nicht um kolloidales Gold.
  4. Entdeckt man am Boden des Gefäßes größere Ablagerungen, kann es ebenfalls gepanscht worden sein und die Größe der Moleküle sind zu riesig, als dass sie irgendetwas bewirken könnten – falls es sich bei dem Absatz überhaupt um Gold handelt. Kolloidales Gold oder Aurum kann dennoch manchmal kleine leichte Flocken enthalten, das ist normal und nennt sich Koagulation.
  5. Viele benutzen auch kein reines Gold oder mischen allerlei chemische Zusätze hinzu. Das kann man leider nicht mit dem bloßen Auge erkennen. Doch größere feste Goldflocken auf der Oberfläche sind ein Hinweis darauf, dass hier jemand Wasser genommen und Gold hineingeraspelt hat oder eine Technik benutzt wurde, die riesige Moleküle abgesondert hat, die zwar in den Mund passen, aber leider nicht dorthin, wo sie hingehören.
  6. Geschichten, dass kolloidales Gold farblos sein soll, ist absolut nicht zutreffend. Auch nicht, wenn behauptet wird, es sei so hoch konzentriert oder die Nanopartikel so extrem klein, dass sie kein Licht reflektieren können o.ä. entsprechen nicht der Wahrheit. Kolloidales Gold ist immer rosé bis violettfarben und Aurum noch um einiges dunkler. Ausnahme hierbei ist nur monoatomisches bzw. ionisiertes Gold.

Dies sind im Vorfeld einige Hinweise, die ich liefern kann und Aufschluss darüber geben, ob das kolloidale Gold, das man im Internet oder über einen Freund erworben hat, auch etwas taugt oder nicht. Aus dem Grund ist es sehr wichtig, dass man eine absolut verlässliche Quelle findet.

Monoatomisches Gold hingegen ist nicht zu empfehlen. Ich habe einige Produkte getestet und kein Ergebnis erzielen können. Somit kann man monoatomisches Gold ignorieren.

Körper heilen und Seele heilen

Kolloidales Gold kann u.a.  Intelligenzsteigerung, mehr Gelassenheit, den Körper heilen, guter Schlaf, eine deutlich bessere Traumerinnerung (wenn es vor dem Schlafengehen eingenommen wird) bewirken, Außerdem stärkt es die Konzentrationsfähigkeit, macht frisch und lebendig, belastbarer, fördert Ausgeglichenheit, klarere Gedanken, Reaktionsfähigkeit, gesteigerte Gedächtnisleitung und stärkere Imagination, macht emotional stabiler, erweitert das Bewusstsein sowie die Wahrnehmung und erzielt bessere Ergebnisse in der Meditation. Natürlich nicht zu vergessen: Es stimuliert die Zirbeldrüse sehr stark, wenn man seine Dosis gefunden hat, und soll die Zellkommunikation um ein Vielfaches erhöhen.

Zudem, auf körperlicher Ebene, hilft es bei vielen Krankheiten und Körperproblemen. Es wäre eine lange Liste, um diese hier aufzuführen, und ich bringe daher ein Zitat von Paracelsus: “Das Gold kann den Körper unzerbrechlich erhalten und frei von jeder Krankheit und lässt ihn nicht verderben. Und wieviel mehr geschieht dies ohne jede Infektion. Es verbessert und stellt alles her, was nicht gesund ist.” (Werke, Band. I, S. 148)

Auch findet sich ein Zitat des berühmten Mediums Edgar Cayce, Lesung 120-5: “Richtig angewandt, verlängern Silber und Gold das Leben um das Doppelte, falls man es richtig anwendet.”

In dem großen Gesundheitsbuch von Edgar Cayce erklärt dieser in Lesung 907-1, dass viele der bekannten Krankheiten, wie Multiple Sklerose, Leaky Gut, Morbus Crohn u.v.a. häufig durch den Mangel an Gold zustandekommen würden. Persönlich ging Cayce davon aus, dass die meisten Krankheiten aus dem Darm stammen bzw. über eine durchlässige Darmwand entstehen und alle möglichen Allergien auslösen können. Um diese Probleme in den Griff zu bekommen, verwies er immer wieder auf die Einnahme von Nahrungen, die Gold enthalten oder eben auf kolloidales Gold.

Kolloidales Gold wird also eine Menge nachgesagt und persönlich interessiere ich mich viel mehr für die psychischen bzw. metaphysischen Möglichkeiten im Hinblick auf die Zirbeldrüse und eine verstärkte Zellkommunikation. Letzteres ist sicherlich schwer zu überprüfen, doch in Bezug auf die Zirbeldrüse sicherlich schon.

Diese Stimulation steht für meine Forschungsreihe bezüglich der Zirbeldrüse daher im Vordergrund. Stimulation, Aktivierung, Zellkommunikation, paranormale Fähigkeiten… all dies sind interessante und lohnenswerte Themen, die nicht nur regelmäßige Meditation erfordern, sondern auch das kolloidale Gold verspricht. Das wollen wir uns also einmal genauer ansehen…

Mein erster Test betrifft also das dritte Fläschchen von links (s.o. mein Foto). Es handelt sich um Kolloidales Gold mit 116 ppm. Die Nanopartikel an Gold besitzen eine Größe von 2,17 nm, d.h. 0,00000217 mm. Dies ist ausgesprochen klein und kann daher die Bluthirnschranke problemlos passieren. Eine Samenzelle, im Vergleich hierzu, ist 0,006 mm groß (nein, die können die Bluthirnschranke nicht passieren, falls sich das jetzt jemand fragt). Im Weiteren wurde hier 99,99 %iges reines Gold verwendet. Auf dem Foto erkennt man schon das tiefe Violett. Das Rosenwasser rechts daneben besitzt beispielsweise nur 5 ppm und gleicht in der Farbe einem klaren Roséwein.

PPM-Stufen-Kolloidales-Gold-320

(Kleine Farbentabelle angewandter PPM-Stufen)

Ein tiefes Violett, wie ich es sogleich spontan betrachtet habe, kommt auch der Farbe nach, die man mit dem Dritten Auge in Zusammenhang stellt. Nomen est Omen, wie man so schön sagt. Und siehe da, bezüglich der Dosierung für die Zirbeldrüse empfahl man mir, Aurum zu benutzen, das in jedem Fall eine violette Farbe aufweist.

Anhand des folgenden Fotos, das ich kürzlich erstellt habe, erkennt man gegen das Sonnenlicht die schöne violette Farbe!

Aurum-Portabile-Farbe-Zirbeldruese-320

(Weiter geht es in Kürze in Teil 46)

Quellen:

Kolloidales Gold kaufen – Seriöse Quelle für Tester mit Kolloidales Gold mit 5 ppm

Falls jemand höhere ppm-Werte nutzen möchte, wie z.B. 100 ppm, 1000 ppm, 5000 ppm und höher, kann sich gern bei mir melden. Ich stehe in Kontakt mit einem Alchemisten, der solch höhere Konzentrationen bei kolloidales Gold und Aurum Potabile herstellen kann.

Auch unbedingt zu empfehlen ist das nagelneue Onlineseminar “Aktiviere Deine Zirbeldrüse” mit dem Matrixblogger! Schau doch mal unverbindlich rein. Alle Themen zur Zirbeldrüse werden darin behandelt.

Jumk Tabellenrechner
Edgar Cayce Holistic Earth Database
Cayce Portal

Fotos: J. Dilas

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Sämtliche die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich neutraler Information und stellen keinerlei Empfehlung diagnostischer Behandlungsweisen oder Arzneimittel dar. Der hier veröffentlichte Text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder garantiert die Aktualität und Richtigkeit der vorliegenden Information. Auch ersetzt dieser Artikel keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder entsprechendes Personal und sollte nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose verwendet werden. Ebenso ist bei Beginn einer Behandlung mit den beschriebenen Wirkstoffen auf jeden Fall vorher ein Arzt zu Rate zu ziehen. Der Autor übernimmt keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.

Verwendung/Anwendung nach (EC) No 1924/2006 European Food Safety Authority (EFSA). Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für ausgewogene Ernährung. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Nicht die empfohlene Dosierung überschreiten. Bei schlechter Reaktion auf das Produkt, das Produkt sofort absetzen. Wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt, wenn Sie Nahrungsergänzungsmittel verwenden möchten und gleichzeitig in Behandlung wegen einer Erkrankung sind sowie wenn sie schwanger oder stillend sind.
PRODUKTINFORMATION: Die Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 des Europäischen Parlaments schränkt nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel ein. Somit darf ab dem 12. Dezember 2012 nicht mehr wie bisher auf die ernährungsphysiologische Wirkung von Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln hingewiesen werden.

Der hier verfasste Artikel dient ausschließlich zu Informationszwecken. Ich empfehle keineswegs die Einnahme der hier genannten Präparate.

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

21 Kommentare zu “Aktivierung der Zirbeldrüse: Kolloidales Gold und Aurum Potabile (Teil 45)

  1. Hallo Jonathan,

    danke, wieder ein weiterer interessanter Artikel! Ich bin noch mit Borax zum Entkalken der Zirbeldrüse beschäftigt und merke nach längerer Einnahme deutliche Verbesserungen beim Erinnern an meine Träume. (ich arbeite intensiv an luzidem Träumen und Astralreisen, das zu erlernen ist mein Ziel, denn ich gehe sicher nicht unvorbereitet rüber! grins!)

    Zu den Zitaten von Paracelsus und Edgar Cayce geht mir grade ein Kronleuchter auf…
    jetzt ist mir klar wohin das ganze Gold der Erde verschwindet und wozu es die sogenannte Elite hortet und verwendet!!

    Ihr Körper wird trotzdem sterben, auch wenn sie mit ihrem Geld alle Möglichkeiten ausschöpfen können, dies hinauszuzögern. Dann werden sie halt 100 anstatt nur 70 Jahre alt. ;)

  2. Hi,
    Vielleicht kannst du gute Hersteller nennen, zufälligerweise nehme ich jetzt kolloidales Gold zu mir…. Mein 3. Auge funktioniert und sieht gut, ich mache das aus anderen Gründen… Würdest du uns das erzählen?

  3. Hallo Maria,
    danke für Deinen Kommentar.
    Wie im Artikel erwähnt, werde ich ja die Quelle noch nennen in Kürze. ;-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  4. Hallo Jonathan,

    es ist sicher Zeit und Kosten intensiv deshalb Danke sehr für Deine Forschungen!
    Da ich meine Bestellung von Deinem Teil 2 ( 46)abhänging machen , Bin ich ehrlich und hoffe das….” in Kürze” ….recht bald sein wird. :-)
    Beste Grüße

  5. Hi!
    Wollte hier schauen, ob du schon was über eine gute Quelle, um Gold zu kaufen, gekostet hast…
    Muss selber mit Pendel oder 3. Auge rausfinden ?

  6. Hi,
    ne frage, hier steht etwas von kollodialem gold mit 116 – 1080ppm, ich finde hier nur produkte mit max 30 ppm…
    können sie mir vielleicht gute anbieter nennen,
    nehme seit ca. 3 wochen das monoatomische gold aurum vom
    blaubeeren wald, und schon ne weile borax, möchte es beschleunigen, hätten sie mir da irgendwelche tipps???

    L.G. Tilki

  7. Hallo Tilki,
    danke für Deinen Kommentar.
    Das ist richtig, in Deutschland gibt es nur einen Anbieter, der aufgrund seines alchemistischen Wissens so hohe Dosierungen herstellen kann. Monoatomisches Gold, so muss ich sagen, hat bei mir so gut wie nichts bewirkt, manchen soll es aber helfen. Kolloidales Gold unterstützt die Zirbeldrüse und hat auch einige gesundheitliche Vorteile, wie im Artikel dargestellt. Aurum ist kolloidales Gold mit ab ca. 250 ppm. Monoatomisches Gold ist kein kolloidales Gold. Man hat es dabei nicht mit Partikeln zu tun, sondern mit Salzen.
    Um es zu beschleunigen, kann man meinen Anwendungsplan anwenden, der extra auf die Zirbeldrüse gemünzt ist. Mehrerer solcher Anwendungspläne sind rechts m Blog zu finden. :-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  8. Hallo,
    würde mich sehr auf eine Zwischenbilanz von dir freuen,was das Aurum Potabile angeht!?
    PS. Ich interessiere mich auch,sehr dafür.
    Mfg. Mike

  9. “Falls jemand höhere ppm-Werte nutzen möchte, wie z.B. 100 ppm, 1000 ppm, 5000 ppm und höher, kann sich gern bei mir melden. Ich stehe in Kontakt mit einem Alchemisten, der solch höhere Konzentrationen bei kolloidales Gold und Aurum Potabile herstellen kann.”

    Hallo,

    ich habe dir schon einmal geschrieben und bestimmt hast du jede menge Anfragen zu beantworten. Das Aurum hat mein Interesse geweckt aber leider finde ich nirgens etwas über höhere ppm als 55.
    Wo bekomme ich so ein Aurum oder wie kann ich es selbst herstellen?

    Lg

    Jens

  10. Lieber Jonathan,
    hatte Dir schon mal an anderer Stelle geschrieben, aber leider noch keine E-Mail bekommen. Mit Deinen Berichten über kolloidales Gold hast Du mich neugierig gemacht, so dass ich auch gerne einen Versuch starten möchte.
    Kannst Du mir bitte Quellen nennen, die seriös sind und eine erforderliche Konzentration anbieten?
    Du hattest ja den Kopp-Verlag als Einstiegsquelle genannt. Aber wird man mit dieser relativ niedrigen Dosierung Wirkung in Form von einer besseren Konzentration spüren?
    Müsste man dann entsprechend mehr nehmen?
    Ich habe gerade gesehen, dass Regenbogenkreis auch kolloidales Gold und Silber anbietet. Der Beschreibung nach soll das Gold eine tiefrote Farbe aufweisen. Kennst Du das Produkt bzw. was hältst Du davon? Regenbogenkreis ist ja eigentlich ein vertrauenswürdiges Unternehmen – jedenfalls habe ich keine gegenteiligen Informationen.

    Ich wäre Dir sehr dankbar für eine Rückmeldung, da ich starke Konzentrationsschwirigkeoten habe, keinen klaren Gedanken fassen kann und ständig extrem müde bin. Und das geht schon länger so. Deswegen bin ich voller Hoffnung, als ich zu Deiner Seite geführt wurde und Deine spannenden Berichte gelesen habe, dass die Einnahme von kolloidalem Gold vielleicht dieses Brett vor meinem Kopf beseitigen kann. Mit Borax habe ich zwar gute Erfahrungen hinsichtlich Zirbeldrüse, aber ich komme nicht weiter, vielleicht weil ich eine zu niedrige Dosierung nehme.

    Bin auf Deine Antwort gespannt.
    Liebe Güße
    Susa

  11. Hallo Susa,
    danke für Deine Nachricht.
    Das stimmt natürlich, dass die geringen ppm-Werte vom Koppverlag jetzt nicht so wirkungsvoll sind. Ich sende dir dann in Kürze mal eine bessere Quelle zu mit richtig geprüften Laborwerten und Belege dafür. :-) Leider halten die meisten Anbieter nicht ihre Versprechen, wie ich selbst testen lassen und belegen konnte. Nur selten ist das drin, was auch angegeben wurde. Einige Anbieter verkaufen sogar nur destilliertes Wasser bzw. einfach nur gefärbtes Wasser.
    Liebe Grüße, Jonathan

  12. Hallo Jonathan,

    danke für Deine E-Mail und die Quelle.
    Was mir noch eingefallen ist: Kann ich mit der Einahme von kolloidalem Gold starten bevor ich eine umfassende Entgiftung gemacht habe? Du kannst das natürlich nicht entscheiden, aber was sind Deine Erfahrungen bzw. wenn ich z.B. Schwermetalle im Körper haben sollte, kann das Auswirkungen haben, wenn man noch Gold zuführt? Oder kann es sein, dass das kolloidale Gold nachher keine Effekte hat, weil ich noch irgendwelchen Müll im Körper habe?

    Ich denke, dass ich unbedingt eine Entgiftung (von Darm und Leber) machen muss, zum einen wegen Glutenunverträglichkeit (ansatzweise Leaky gut) und zum anderen wegen chronischer Müdigkeit und extremer Konzentrationsschwierigkeiten etc.

    Ich weiß gar nicht, wo ich zuerst beginnen soll. Ich habe mir auch Zeolith, Bentonit, Chlorella und Spirulina gekauft. Ich weiß nur, dass ich dringend zum klaren Denken kommen muss bzw. will – das blockiert mein Leben ungemein, zumal ich an einer Studienarbeit sitze und mich nicht konzentrieren kann.
    Mit Borax komme ich auch gerade nicht weiter. Hatte ja schon geschrieben, dass ich nur diese hoch verdünnte Lösung über den Tag verteilt nehme. Vielleicht sollte ich das steigern.

    Welche Konzentration von kolloidalem Gold würdest Du als Einstieg empfehlen, wenn es zunächst nur um klareres Denken bzw. Konzentration gehen soll?

    Danke!

    Liebe Grüße
    Susa

  13. Hallo Susa,
    danke für Deinen Kommentar.
    Nein, wenn Du eine Schwermetallbelastung hast, wird diese nur dann durch kolloidales Gold verstärkt, wenn das KG nicht richtig hergestellt wurde. Dies ist leider ein großes Problem durch die meisten Hersteller, die nicht das herstellen, was sie versprechen. Daher kam mit der Zeit auch das Gerücht auf, dass es die Schwermetallbelastung erhöhe.
    Als gute Unterstützung für Studium und Lernen empfehle ich Dir auf jeden Fall, es auch mal mit diesem LINK zu versuchen. Sehr hilfreich. :-)
    Wenn Du Allergien hast, dann ist eine Entgiftung und eine basische Ernährung sehr gut geeignet, um seinen Darm wieder richtig fit zu machen. :-) Spirulina zum Essen (5-10 g) und Zeobent (1-2 TL) morgens und abends zwischen den Mahlzeiten.
    An kolloidales Gold würde ich erst einmal mit 1000 ppm beginnen – falls es die Brieftasche erlaubt. ;-) Aber für das, worum es Dir geht, reichen auch die anderen Tipps sehr gut. :-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  14. Hallo Jonathan.
    Ich bin heute durch Zufall auf deine Seite gestoßen. Ich habe vor ein paar Tagen die guten Seiten von kolloidales Gold endeckt und auch direkt bestellt. Nicht für mich sondern für meinen 14 jährigen Sohn, der Konzentrationsprobleme hat. Jetzt habe ich aber etwas Angst, dass er durch kolloidales Gold irgendwelche Dinge und Sachen sieht da das Wasser ja die Zirbeldrüse stimuliert. Ich habe überhaupt keine Ahnung oder Erfahrung mit sowas aber ich glaube an Wesen, die zwar existieren aber für uns nicht sichtbar sind und habe vor diesen Wesen riesen Angst
    ( vielleicht denken Sie oder andere die meine Frage jetzt lesen wie blöd ich bin.Aber ich bin nur eine verzweifelte Mutter, die Antworten und Wege sucht um ihren Sohn zu helfen )
    Ich habe kolloidales Gold 30ppm bei provi….Shop bestellt. Kann ich es unbesorgt meinem Sohn geben und wenn ja wie viel davon? Soll nur seine Konzentration stärken.
    Wenn Sie oder andere User meine Frage beantworten könnten wäre ich sehr dankbar dafür.

  15. Hallo Mum,
    danke für Deinen Kommentar.
    Keine Sorge, weil man muss mindestens 1000 ppm haben, um damit die Zirbeldrüse anzusprechen.
    Das kolloidale Gold, das Du hast, kenne ich leider nicht und weiß auch nicht, ob das gut ist oder nicht. Die meisten Anbieter sind unseriös. Falls es also gut sein sollte, dann sind 30 ppm überhaupt kein Problem.
    Liebe Grüße, Jonathan

  16. Lieber Jonathan,

    Danke für die schnelle Antwort. Wie gesagt, ich habe deine Seite entdeckt nachdem ich bestellt hatte. Ich werde es ausprobieren und wenn du nichts dagegen hast hier berichten ob es gewirkt hat. Wenn nicht, bestelle ich dann da wo du empfehlen tust.
    Nochmals vielen Dank

Schreiben Sie einen Kommentar