Forschung: Silene Capensis: Bisher kein Effekt (Teil 4)

Silene Capensis flüssig liquidDie Kategorie ‘Forschungen’ beinhaltet meine persönlichen Forschungen zu legalen Hilfsmitteln und Substanzen, die die Bewusstseinserweiterung unterstützen, aber auch andere wissenswerte und unerforschten Bereiche zur Erforschung des menschlichen Bewusstseins

Tag 5:

Kraut: Pulverisierte ‘Silene Capensis’
Anwendungsmöglichkeit: 3
Körperempfinden: gut
Geistiger Zustand: fit, alles okay
Einnahme: 11:33 Uhr
Dosierung: Ein Teelöffel auf 300 ml Wasser
Schlafzeit: 1.30-6.30 Uhr

Am heutigen Tage ging mir der fischige Geschmack doch etwas gegen meine verwöhnten Geschmacksknospen. Man läuft dann den halben Tag mit dem Geschmack im Mund herum und dies fand ich dann doch Grund genug, weiterhin lieber auf Anwendung 2 umzusatteln.

Besondere Effekte oder Erlebnisse gab es keine. Am Morgen erlebte ich nur eine schöne Klarheit und Wachheit im Kopf. Dies gesellte sich zu einem schönen, sonnigen Tag.

Tag 6:

Kraut: Pulverisierte ‘Silene Capensis’
Anwendungsmöglichkeit: 2
Körperempfinden: gut
Geistiger Zustand: fit, alles okay
Einnahme: 11:33 Uhr
Dosierung: Ein halber Teelöffel auf 100 ml Wasser
Schlafzeit: 1.50-6.00 Uhr

Dafür, dass sich innerhalb von 3-7 Tagen der Effekt einstellen sollte, bin ich doch etwas überrascht, dass sich bisher so wenig zeigte. Für mich stellt sich hier die Frage, ob dies an meinen persönlichen Körperprozessen, einer Portion Abgebrühtheit oder gar um eine Wurzel handelt, die vielleicht zu wenig Wirkstoff enthält. Aus dem Grund werde ich das noch beobachten und notfalls die Quelle wechseln, um ganz sicher zu gehen.

Innerhalb der Nacht habe ich zwar einiges geträumt, aber es waren normale Träume, die sich um alternative Geschehnisse des Alltags drehten. Herausragende Träume waren keine zu bemerken.

Ich habe jedoch eine interessante Quelle in den USA entdeckt, die Silene Capensis als Alkoholauszug anbietet. Vermutlich werde ich diese einmal austesten, um zu sehen, welchen Effekt diese erbringt. Immerhin liegt es dann in flüssiger Form vor und braucht dann nur 3 Tropfen, die man des Morgens einzunehmen hat.

Wenn man sich fragt wieso ich das überhaupt tue, dann kann ich darauf antworten, dass ich gern alternative Möglichkeiten ausprobiere, um anderen Menschen kürzere Wege zum Erreichen solcher Fähigkeiten anbieten zu können. Außerdem macht es auch Spaß, solche Wege auszuprobieren und es ist eine schöne Forschungsarbeit für meinen Blog.

Unterstütze den Matrixblogger mit einer kleinen Spende... :-)
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

Ein Kommentar für “Forschung: Silene Capensis: Bisher kein Effekt (Teil 4)”

  1. Rafael sagt:

    Hallo Jonathan,

    Soweit ich das mitbekommen habe, soll es besser sein ganze Wurzelstücke zu kaufen und sie dann selbst zu zermalhlen. In dem Pulver das ebenfalls angeboten wird, sind wohl nicht ganz so viele Wirkstoffe.

    LG
    Rafael

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress