Tempel und Bauernhaus auf dem Mars!

Wie in meinem vorherigen Artikel “Seen und Wälder auf dem Mars” beschrieben, habe ich einen Ausschnitt von der Marsoberfläche dargestellt, der von der NASA derart nachbearbeitet wurde, dass ein bestimmter Bereich leblos und öde wirkte. Doch dieses Foto wurde wiederhergestellt, d.h. auf eine Art und Weise bearbeitet, dass das Foto in seiner ursprünglichen Aufnahme zeigt und man staunte, denn es kamen Seen und Wälder zum Vorschein. Das nun hier in diesem Artikel demonstrierte Foto zeigt jedoch nicht nur Seen und Wälder, sondern einen Tempel bzw. eine Stufenpyramide im Baustil der Inkas mit einer sich darauf befindlichen runden Kugel sowie an anderer Stelle ein Bauernhaus mit einem braunem Runddach, angrenzendem Nebengelass plus einer Art Staudamm oder Wasserfall mit deutlich sichtbaren Vorplatz, das jedoch von der NASA derart unscharf gestellt wurde, dass nur eine Rekonstruktion des Bildausschnittes den tatsächlichen Inhalt wieder sichtbar machen konnte…

Das linke Foto ist stets das von der NASA nachbearbeitete und verfälschte Foto und das rechte ist mein Versuch, das Foto wieder in seinen ursprünglichen Zustand zu bringen. Deutlich fällt hierbei auf, dass der “Tempel mit Kugel” eindeutige kantige Strukturen und Stufen besitzt. Auch die Kugel ist auffällig rund. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass diese Strukturen durch die Natur hätte entstehen können.

Das “Bauernhaus mit Nebengelass” scheint neben einer Art Staudamm oder Wasserfall zu stehen. Vermutlich ist es aus dem Grund eher landwirtschaftlich orientiert gewesen. Sehr gut kann man ein rundes braunes Dach erkennen sowie zwei große Eingänge. Ebenso der Vorplatz, auf dem landwirtschaftliche Geräte dauernd bewegt wurden, ist durch diese vermutlich verfärbt worden.

Natürlich kann das auch alles eine optische Täuschung sein, das möchte ich nicht abstreiten, dennoch heben sich derartige Strukturen stark von den anderen ab, als hätte man bei der NASA vergessen, dies korrekt zu retuschieren.

.
Quellen:
Bauernhaus-Koordinaten:
0°21’36.39″ S 14°58’00.83″ O Sichthöhe 21 km
Tempel-Koordinaten:
1°21’35.27″ S 48°24’16.89″ ” Sichthöhe 13 km
Bilder (l.): Google Earth (Mars), Fotos NASA

Unterstütze den Matrixblogger mit einer kleinen Spende... :-)
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

13 Antworten für “Tempel und Bauernhaus auf dem Mars!”

  1. Astara sagt:

    Du hast bestimmt Recht. Ich würde es eher so interpretieren, dass es sich um Fotos von der Erde handelt, die uns als Marsbilder angedreht werden.
    Grüße
    Juliane

  2. Timo sagt:

    Hallo Jonathan,

    Hast du schon mal den Mars auf einen deiner (astral ?) Reisen besucht? Was kann man da erkennen?

    glaubst du, anhand dieser Bilder, dass es dort eine Zivilisation gab, oder im Moment dort eine existiert?

    LG Timo

  3. Florian sagt:

    Hi,

    ich hätte da mal eine paar grundlegende Frage.;-)Man kann doch Astral Orte bereisen?! Entspricht dieser Ort dann der Realität?
    Und falls ja, kann man andere Planeten bereisen?
    Was ist dann mit dem Gitternetz das die Erde umgibt?
    Kann man da Astral hindurch. Oder sind wir abgegrenzt auf der Erde? Weil dann könnte man ja mal selber nachschauen was auf den anderen Planeten alles so los ist.

    Wie verhält es sich eigentlich mit einem Astronauten im All. Strömen da nicht jede Menge Informationen auf den Astronauten ein. ( wegen fehlendem Erdmagnetfeld usw.)

    Danke

    Ich wünsche Euch einen schönen Tag.
    LG Flow

  4. apfelsineapfelsine sagt:

    Hallo Jonathan,

    der Link zu dem Foto ist kaputt ;-)

  5. Hallo Apfelsine,
    danke für den Hinweis. ist korrigiert. :-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  6. Hallo Florian,
    danke für den Kommentar.
    Ja, man kann eigentlich jeden Ort astral bereisen, aber er sieht nicht immer so aus wie in der physischen Welt. Auch gibt es Dinge in der physischen Welt, die dann astral nicht existieren und umgekehrt. Darüber hinaus existieren Primär- und Sekundärobjekte, von denen letztere nur physisch existieren.
    Astral kommen wir nicht durch das Gitternetz, nur mental. Astral und physisch gesehen ist die Erde ein Gefängnis.
    Liebe Grüße, Jonathan

  7. Hallo Timo,
    danke für den Kommentar.
    Ja, ich war ein paar Male auf dem Mars mit dem meinem dritten Körper (Mentalkörper). Auch hatte ich Erinnerungen an den einen oder anderen Marsaufenthalt. Außerdem habe ich auch Traumspionage betrieben, und Soldaten angezapft, die sich gegenwärtig auf dem Mars befinden. Gib einfach mal Stichwort Mars im Blog ein und Du wirst sicherlich einiges finden. :-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  8. Joe sagt:

    Kann es sein das der Mensch nicht hier auf der Erde sondern auf einem anderen planten sich entwickelt hatt? Oder doch auf der Erde aber anders als die EvolutionsTheorie uns das weiß machen will , und damals in der Lage war andere Planeten zu besuchen und einzunehmen und Basen oder Zivilisationen zu errichten ? Und oder ob es noch menschen gibt die zb auf dem Mars leben ? Oder sind es Aliens? Oder Alien Mensch hybriden? Sind wir selber nicht eigentlich Alien hybriden ? Woher kommen unsere Gene?

  9. Joe sagt:

    Es gab mal ein Naturvolk (weiss leider nicht welches es jetz war) das glaubte das sie ,das der Mensch auf verschiedenen Planeten wiedergeboren kann und sie selber waren ein SternVolk das von Planet zu Planet reiste

  10. Philipp sagt:

    Hallo Jonathan,

    Ich habe gerade deine K8mmentare durchgelesen und habe ei paar Fragen:

    1. Du schreibst, dass unser physischer und unser astraler Körper aif der Erde gwfangen wäre. Ich dachte immer das man mit seinem Astralkörper auch andere Planeten bereisen kann. Wie merke ich den Unterschied von astral und mental Körper?

    2. Wenn wir astral hier gefangen sind, wie können wir hier dann ausbrechen und als was würden wir hier existieren wenn alles Leben auf der Erde ausgelöscht wäre, z.B. durch einen Atomkrieg?

  11. Julie Libra AquilaJulie Libra Aquila sagt:

    @ Philipp:

    Zu deiner 1. Frage kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass die Unterschiede in der Schwingung liegen, sowie auch in der Manifestationsgeschwindigkeit.

    Die Manifestationen auf physischer Ebene verlaufen bekanntlich am langsamsten. Zwar werden durch die Schwingungserhöhungen der Erde die Manifestationen immer schneller, sind aber immer noch vergleichlich langsam.

    In luziden Träumen habe ich festgestellt, dass die Manifestationen besser verlaufen, als in unserem physischen Alltag, allerdings nicht wirklich viel besser (so ist es jedenfalls meiner Erfahrung nach).
    Beispielsweise wenn ich im Traum Feuer- oder Energiewaffen benutze, ist es häufig so, dass kein Mündungsfeuer oder Projektile dargestellt werden. Kurz gesagt: Trotz aller Bewusstheit und großen Einsatzes meiner Willenskraft passiert nicht immer das, was ich will.
    Meine Intuition sagte mir außerdem, dass der Mentalkörper mit dem 5D-Lichtkörper gleichzusetzen ist (sofortige Manifestationen)

    Was ich zur 2. Frage sagen kann ist, dass man durch Bewusstseinserweiterung bzw. eines sich wieder Bewusstwerdens seines multidimensionalen Wesens weiterkommen kann.

  12. Florian sagt:

    hi, Florian,. Wie jeder Lateiner weiss, ist Mars ein Kriegsgott. Du erkennst den Planeten daran, daß dort Römer gegen Kelten, Hunnen, Germanen ect kämpfen. Du solltest unbedingt ein Kurzschwert und einen Schild mitnehmen.Mach Dir keine Sorgen, wenn Du dort nicht atmen kannst, weil es keine Luft gibt und Dein Blut binnen kürzester Zeit zu kochen anfängt, das ist schliesslich nur physisch.Du solltest auch nicht farbenblind sein, sonst siehst Du den roten Mars vielleicht blau, was irritierend sein könnte.Vermeide weite oder hohe Sprünge, sonst findest Du Dich vielleicht plötzlich im All. Dann gibts nur zwei Alternativen, entweder weiter zum Jupiter,da brauchst Du unbedingt eine Gasmaske oder zurück zur Erde, aber vergiss nicht!, die Erde ist eine Scheibe.

  13. Florian sagt:

    Ach ja, was die eingegitterte Erde betrifft, es gibt da ein Naturvolk, Namen hab ich vergessen,die züchten gitterfressende Korpuskeln, die eleminieren so ungefähr jedes Gitter, nur mit dem Gitter um den Verstand so einiger Exemplare der Gattung Homo sapies,werden sie nicht fertig!

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress