Simon Parkes und die politischen Außerirdischen

Simon Parkes Aliens USA Russland ChinaSimon Parkes, 53 Jahre alt, ist ein Mensch, der sein Leben lang mit Außerirdischen, Schatten-, Kristall- und Elementarwesen, Reptiloiden und den Greys zu tun hatte. In seinem Alltagsleben ist er ein anerkannter Politiker und plant ein Comeback. Seine Mutter arbeitete beim britischen Geheimdienst MI5 in den 60er und 70er Jahren und wechselte dann zur NSA (National Security Agency). Ihr Job war es zu dieser Zeit, Dokumente über abgestürzte UFOs zu verwalten, die von Spezialeinheiten des Militärs geborgen wurden. Simons Großvater hingegen war ein englischer Diplomat, der für den britischen MI6 arbeitete, der streng mit dem CIA kooperierte. Gleichermaßen war er in den 50er und 60er Jahren auch ein bekannter Freimaurer.

Im Jahre 2010 ging Simon Parkes mit seiner Geschichte an die Öffentlichkeit. Seitdem er auf einigen Konferenzen über seine Erlebnisse berichtete und Interviews gab, wurde er von den öffentlichen Medien diskreditiert. Erst als er vom britischen Verteidigungsministerium (MOD) eingeladen wurde, wurden die Medien hellhörig und konnten ihn ernster nehmen. Aufgrund seiner Erfahrungen ist er in der Lage, jede alternative Persönlichkeit, die sich durch Traumata oder Folterung gebildet hat, deaktivieren oder entfernen. Außerdem führt er eine Kunst aus, die sich Geistlesen nennt, bei der er die Seelen- bzw. Sternenfamilie einer Person bestimmen kann. Er geht davon aus, dass es zwei Formen der menschlichen und außerirdischen Besetzung eines Menschen gibt, die mithilfe von Implantaten auf physischer und/oder auf ätherischer Ebene eingeleitet wird und so eine entsprechende Gedankenkontrolle ausüben. Diese Implantate gilt es zu entdecken und aufzulösen, damit man sich von einem fremdkontrollierten Einfluss befreien kann.

Im Weiteren erklärt Parkes, dass er sich mit einem Außerirdischen gekreuzt hat und ein hybrides Kind durch ihn entstanden sei. Seine “Mutter” ist ein außerirdisches Wesen, mit dem er gelegentlich Kontakt hat. Ihr Raumschiff erscheint im Orbit der Erde, sobald es zu einem Kontakt kommen soll und Simon wird daraufhin an Bord befördert, damit man sich wiedersehen kann.

Zum Thema Chemtrails erklärt Simon, dass diese anfangs nur dazu gedacht waren, um Luftraumverletzungen von UFOs frühzeitig zu registrieren. Erst im Nachhinein wurden Flares, Aluminium, Nanoiden, Viren und Bakterien dazu gemengt, um entsprechende Wirkungen auf die Völker auszuüben.

Zu tun hat Simon u.a. mit den ‘Mantiden’, dies ist eine außerirdische Rasse, die sehr insektoid aussieht und in interdimensionalen Konflikten diplomatische Grundsätze vertreten. Sie sind ca. 2,30 m groß und besitzen einen humanoiden Körper, doch den Kopf eines Insektes, ähnlich einer Wespe, mit gewaltig großen Augen. Im Weiteren spricht er von ‘Reptiloiden’, die zumeist unterirdisch leben und bereits vor den Menschen auf unserem Planeten lebten. Sie haben ebenfalls einen ziemlich menschlich aussehenden Körper, jedoch einen reptilienartigen Kopf. Dann noch die ‘Archons’, die auf der ätherischen Ebene leben und gemeinsam mit den Reptiloiden den Menschen beeinflussen und für ihre Zwecke ausnutzen möchten. Hierbei fügt Parkes hinzu, dass die USA unter dem stärksten Einfluss von nicht wohlwollenden Außerirdischen stünde. Die Chinesen hingegen wären dahingehend ausgeglichener, weil sie versuchen, mit beiden Parteien Geschäfte zu machen. Russland hat sich hier gemeinsam gegen die Reptiloiden entschieden und möchte mehr mit den ‘Nordischen’ zusammenarbeiten. Dies ist eine wohlwollendere Alien-Rasse. Dieserlei Auswirkungen kann man auch recht gut an der gegenwärtigen Außenpolitik erkennen. Dazu ergänzt er, dass die “negativen Kräfte” der Außerirdischen in Zusammenarbeit mit USA und England des Öfteren versucht hatten, einen dritten Weltkrieg auszulösen, aber es immer wieder von der “guten Seite” vereitelt wurde. Der Vatikan ist ebenfalls an diesem Reigen beteiligt und, so Parkes, würde sich zwar auch mit Außerirdischen auseinandersetzen, aber ist mehr an der Magie interessiert sowie an den besten Möglichkeiten der Manipulation, damit ihre Religion weiterhin ihren Status behält. Anhand dem Aussehen seiner Kirchen, kann man bereits erkennen, mit welchen Kräften sie sich verbünden. So hat der Vatikan eins der größten Teleskope gebaut, um den Weltraum zu erforschen und wie haben sie dieses mächtige Gerät genannt? Nicht Jesus, Gabriel, Johannes oder Uriel, sondern Luzifer.

Trotz dieser schwierigen Zeiten ist Parkes optimistisch und hofft, dass das Bewusstsein der Menschen bald die kritische Masse erreicht und erkennen, in welcher Welt sie eigentlich leben. Es wäre bereits jetzt schon schwierig geworden, die Völker weiterhin so zu belügen, wie es bisher getan wurde. Dabei erinnert er daran, dass die Außerirdischen weitgehend 12 DNA-Stränge besitzen und die Menschen absichtlich nur eine zweistrangige DNA erhalten haben, damit sie zwar genügend Intelligenz besitzen, um zu arbeiten, aber besondere Fähigkeiten wie Telepathie und Psychokinese ebenso schwierig sind, wie sich aus diesem Sklavensystem herauszudenken, das den menschlichen Alltag repräsentiert. In dem Kontext bemerkt Parkes, dass die Menschen immer auf einen Heiland hoffen, der kommt und sie befreit, aber so verhält es sich einfach nicht, sondern jeder Mensch muss sich selbst befreien.

Im Internet werden seine Erlebnisse und sein gesammeltes Wissen sehr gemischt aufgenommen. Die Großmedien haben zwar den einen oder anderen Artikel verfasst, aber dies auf höchst manipulative Weise. Da wird gern ein sehr unvorteilhaftes Portraitfoto per Pausentaste aus Youtube-Videos kopiert, das besonders verpeilt und alkoholisiert aussieht ,und dann für den Artikel benutzt sowie unterschwellig suggestiv mit Begriffen umgegangen wie ‘verschlafen’, ‘lügen’, ‘behindert’ usw. Auf diese Weise kann man als Journalist versuchen, dem Leser unterbewusst zu suggerieren, er habe es hier mit einem Spinner zu tun. Die meisten Leser machen sich dann nicht mehr die Mühe, an diesem Punkt weiter zu recherchieren und stempeln das alles als eine Märchengeschichte ab. Macht man sich die Mühe und recherchiert dennoch selbständig, erkennt man schnell, dass Parkes ein anerkannter Politiker im Stadtrat ist und somit als Zeuge durchaus ernst zu nehmen.

.

Wer sich für dieses Thema interessiert, kann gern einmal die Workshops des Matrixbloggers besuchen oder seinen Youtube-Kanal abonnieren:

  1. Workshops für Interessierte der Ufologie, Matrix, Zirbeldrüse, Astralreisen und luzides Träumen u.v.m.
  2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger (in Kürze wird es viele Videos geben! Schon mal abonnieren und bei der kommenden Videoserie sofort am Start sein!)
  3. Oder besuche doch mal “Gehirnkicker”. Ein Shop, in dem man Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen ersetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träume, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.

.
Quellen:
Yahoo News
Bewusst-tv
Politaia
Meetup
Zeit zum Aufwachen
Vatikan Luzifer

Unterstütze den Matrixblogger mit einer kleinen Spende... :-)
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

4 Antworten für “Simon Parkes und die politischen Außerirdischen”

  1. archi sagt:

    Wow :)

    Schönes Wochenende an alles und jeden!

  2. marlo brando sagt:

    Zitat
    “Aufgrund seiner Erfahrungen ist er in der Lage, jede alternative Persönlichkeit, die sich durch Traumata oder Folterung gebildet hat, ZU deaktivieren oder entfernen. Außerdem führt er eine Kunst aus, die sich Geistlesen nennt, bei der er die Seelen- bzw. Sternenfamilie einer Person bestimmen kann. ”

    Da würd ich mich auch gerne mal durch Checken lassen :D
    um sämtliche blockaden und traumatas einfach mal zu lösen

  3. Daniel sagt:

    Ich habe viele Videos von Simon Parkes gesehen. Er macht auf mich einen sehr authentischen Eindruck. Seine Interviews sind meines Erachtens sehr sehenswert.

  4. Johnny sagt:

    puhh und wiedermal heißt es durchschnaufen. Das ganze ist einfach noch nicht zu 100% greifbar, wobei ich dem Herrn glauben schenken mag. Sehr spannend das Ganze.

    @Jonathan: dickes Dankeschön für deine Arbeit und diese Homepage! Bitte mach weiter!

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress