Silent Subliminals – Zugang zum Unterbewusstsein

Wie es sicherlich einigen meiner Leser bekannt ist, benutze ich für die eine oder andere von mir erstellte CD bzw. MP3-Datei Subliminals, um in suggestiver Hinsicht einen direkteren Zugang zum Unterbewusstsein zu erhalten. Dabei kann man, wenn man angestrengt hinhört, manchmal ein kaum identifiziertes Flüstern hören, das ich gelegentlich unter die Musik gemischt habe. Diese wirken wie Suggestionen oder auch Affirmationen, um gezielt Veränderungen im Unterbewusstsein hervorzurufen und Unterstützung zu liefern, seine persönlichen Ziele schneller erreichen zu können. Bewirkt habe ich bei anderen Menschen damit schon einiges, die daraufhin beispielsweise das Rauchen aufgegeben haben oder klare bzw. sehr lebhafte Träume erfahren durften, sprich ihr Traumleben im Allgemeinen sehr angeregt hat…

Doch in letzter Zeit habe ich mich mit den so genannten Silent Subliminals beschäftigt, denen man eine noch viel stärkere Wirkung zuspricht als die gängigen Subliminals. Sie sollen derartig stark wirken, dass sie unglaubliche Effekte erzielen. Die Wirkung wurde sogar wissenschaftlich getestet und als äußerst brauchbar betrachtet. Bei den Silent Subliminals werden die Suggestionen ebenfalls unter die Musik gemischt, aber in höheren Frequenzbereichen, die das Ohr eines Erwachsenen nicht mehr wahrnehmen kann. Tiere und Kleinkinder können diese noch wahrnehmen, aber auch nur verzerrt und sie empfinden es als unangenehm. Zweck dieser Verlagerung in den höheren Frequenzbereich ist, damit die Suggestionen am Ich-Bewusstsein vorbeigeschmuggelt und direkt und ungefiltert ins Unterbewusstsein eingegeben werden können.

Aufgrund der hohen Wirkung solcher Silent Subliminals, habe ich mich damit näher auseinandergesetzt und mithilfe meiner erlernten Kenntnisse im Audiobereich mittlerweile eine neue CDs zusammengestellt, um außerkörperliches Reisen, luzides Träumen und eine Stimulation der Zirbeldrüse auszulösen. Eine nagelneue CD, mit dem Ziel, die Dissoziation zu erleichtern, ist bereits in Arbeit. Diese CD wird nicht nur sprachbegleitend, sondern auch mit diesen stillen unterschwelligen Botschaften bestückt sein. Den Umgang mit und die Erstellung von solchen Audiodateien erlernte ich von einem Bekannten aus den USA Ende der 90er Jahre, der mit dieser akustischen Hilfe es bis zu 25 luzide Träume pro Woche brachte.

Somit ist der Umgang mit den Silent Subliminals ein neues Forschungsgebiet und ich habe bereits einige Suggestionen entsprechend kodieren und in höheren Frequenzen ablagern können. Doch leider kann man diese Silent Subliminals nur dann nutzen, wenn man über einen entsprechenden Kopfhörer verfügt, der in der Lage ist, Töne auf derartig hohen Frequenzen zu verarbeiten. Ein solcher Kopfhörer ist sehr preiswert wie beispielsweise der Koss Porta Pro, der ca. 25-30 Euro kostet. Nur mit diesem Kopfhörer kann man die Silent Subliminals am Bewusstsein vorbei ins Unterbewusstsein schleusen, da dieser das Spektrum von 15-25 kHz abdeckt. Achtung: Ohne diesen Kopfhörer können die Silent Subliminals nicht vom Unterbewusstsein vernommen werden, da sie in einem höheren Frequenzbereich abgespielt werden, der sich außerhalb der für uns hörbaren Frequenzen und Standard-Kopfhörern befindet! Alternativ gibt es noch den Bose QuietComfort 15, ein Kopfhörer, der die Umgebungsgeräusche auf ein Minimum dämpft. Hervorragend für jene, die nicht gestört werden wollen. Der Kopfhörer liegt jedoch preislich mindestens 10 Mal so hoch wie der von Koss. Wer jedoch lieber mit Lautsprechern arbeiten will, legt sich einfach einen zu, der auch diese Frequenzen abdeckt, z.B. das Wavemaster Mobi Mini-Lautsprecher- oder das Philips SPA 7300 2.1-Audio-System. Das von Mobi kann man überall anschließen, selbst am Smartphone – es kann nur sein, dass die Soundqualität nicht die beste ist. Eigentlich muss das Soundsystem zumindest den Bereich bis zu 20000 Hz abdecken.

Die Herstellung dieser Silent Subliminals ist für eine technisch vertraute Person nicht sonderlich schwer, aber auch hier gibt es einige Punkte, die man unbedingt beachten muss, wenn man sie zu MP3 umwandelt oder diese in eine Musik-CD einmischen möchte, andernfalls sind die stillen Suggestionen sofort zerstört oder können selbst vom Unterbewusstsein nicht mehr vernommen werden. Da ich zufälligerweise das erwähnte Philips-Soundsystem besitze,  kann ich diese auch während der Arbeit am PC hören. Doch auch hier wird zur Unterstützung  empfohlen, mindestens eine Stunde am Tag diesen Affirmationen aus dem höheren Frequenzbereich zu lauschen und gleichzeitig die Augen – ähnlich wie es in der nächtlichen REM-Schlafphase auftaucht – hin- und herzubewegen. Das muss zwar nicht sein, aber es soll die Wirkung noch mal verstärken. Sollte man die stillen Subliminals in Musik einmischen und sich anhören, aber dabei ein seltsames Kratzen vernehmen, so kann man sicher sein, dass die Boxen oder der Kopfhörer sie nicht einwandfrei wiedergeben kann. So muss anderes Equipment her.

Die Silent Subliminals wurden Ende der 80er Jahre vom Raumfahrt-Ingenieur O. Lowery entdeckt und patentiert. Kurz darauf wurde das Patent unter die Schirmherrschaft der CIA befördert und galt fortan als Top Secret. Eine solche Methode ließ sich der Geheimdienst sicherlich nicht entgehen. Mittlerweile hat das Wissen darum den Top-Secret-Zustand verlassen, ist aber beispielsweise in der Anwendung von Werbung untersagt. Vermutlich hat die CIA mittlerweile bessere Methoden entdeckt, um Menschen unterschwellig zu beeinflussen.

Für mich bietet diese Technik hervorragende Ausbaumöglichkeiten und wird künftig in die auf meiner Hauptseite neu angebotenen CDs und MP3s eingespeist. Natürlich werde ich meine zukünftigen CDs und MP3s, die diese Silent Subliminals beinhalten, gesondert kennzeichnen.

 

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

1 kommentiert zu “Silent Subliminals – Zugang zum Unterbewusstsein

  1. HI.

    ich habe diese website hier zum thema entdeckt.

    man schaue sich das foto und die augen vom erfinder der software, sowie die häufig gezeigten handzeichen aus dem video an. was fällt dir auf?

    bist du auch skeptisch, dass sich bei den silent subliminals botschaften verstecken könnten, die wir nicht wahrnehmen, um uns zu manipulieren? Experimente?

    http://www.silent-subliminals.de

    LG

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.