Randy Gardner blieb 264 Stunden wach! Sieh was passierte…

Grenzwissenschaften und unzensierte Nachrichten

Für das Guinnessbuch der Rekorde stellte Randy Gardner einen neuen Rekord auf für die längste Zeit ohne Schlaf…

Randy Gardner blieb am Stück 264 Stunden, d.h. 11 Tage, wach und ohne Schlaf. Dies wurde vom Guinnesbuch der Rekorde unter Aufsicht notiert. Der bisherige Rekord wurde von einem hawaianischem DJ gehalten für die Zeit von 260 Stunden.

Ursprünglich war geplant, dass Randy und sein Versuchsleiter Bruce McAllister mit längerem Schlafentzug darauf spekulierten, dass dies eine Wirkung auf paranormale Aktivitäten aufweisen könnte.

Gehirnkicker Binaural Beats und Onlineseminare

Für den Schlafentzug wurden keine Medikamente und Kaffee eingesetzt, sondern nur Zungenbrecher-Sätze und Versuchsreihen, in denen er mit verbundenen Augen Gegenstände auf einem Tisch erfühlte und dann angab, um welche es sich dabei gehandelt hat. Außerdem gab es viele Spiele, wie Basketball und Flippern.

Da McAllister Schlaf benötigte und das Experiment nicht ununterbrochen verfolgen konnte, zogen sie eine dritte Person hinzu, die sich dann mit McAllister abwechseln würde. Dabei handelte es sich um Joe Marciano. Zudem zogen sie den bekannten Schlafforscher Dr. Prof. William C. Dement von der Stanford University hinzu, der die wissenschaftlichen Aspekte des Schlafentzuges analysieren sollte.

Astralreisen Online seminar Monroe

Nun sollte auch der Neuropsychologe John J. Ross hinzugezogen werden, der die psychischen Reaktionen von Randy analysieren und notieren sollte. Ihm fiel auf, dass Randy genau nach 72 Stunden Schlafentzug immer emotionaler wurde und an Koordination verlor. Dabei traten Wut und Zorn auf, die Randy nur schwer kontrollieren konnte.

Im Weiteren wurden Randys kognitiven Fähigkeiten gemessen, Reaktionszeit, Geruchs- und Hörsinn, und inwiefern diese durch den Schlafentzug Veränderung zeigten.

Am fünften Tag traten Halluzinationen auf.

Am zehnten Tag des Schlafentzugs leistete Randy in Basketball und Flippern eine erstaunliche Lernquote und schlug jeden seiner Spielgegner.

An Tag 11 bemerkte Randy ein starkes Nachlassen der Aufmerksamkeitsspanne und seine mentalen Fähigkeiten ließen allgemein nach. Beispielsweise sollte er von der Zahl 100 stets 7 abstrahieren. Bereits nach der Zahl 65 war vorbei. Dies lag nicht an schlechtem Kopfrechnen, sondern er vergaß ganz einfach, was die Aufgabe gewesen war.

Nach 11 Tagen schlug er den Rekord und wurde ins Guinnessbuch der Rekorde offiziell eingetragen.

Als Randy endlich wieder schlafen durfte, wurde er zuvor in ein Hospital gefahren, um dazu seine Gehirnwellen per EEG zu messen. Es wurde spekuliert, dass sich hier interessante Muster zeigen könnten.

Randy schlief daraufhin 14 Stunden am Stück. Nachdem er aufwachte, besaß er wieder ein ganz normales Bedürfnis, Zusätzlicher Schlaf war überhaupt nicht notwendig gewesen. All seine kognitiven Fähigkeiten hatten sich sofort normalisiert und konnte direkt seinen Alltag in seinem Studium aufnehmen.

Die EEG-Aufzeichnungen wurden sogar in einen Supercomputer in Arizona eingespeist. Das Ergebnis des Computers besagte, dass er in den 14 Stunden Schlaf jene Gehirnmuster aufwies, als hätte er die ganze Zeit nur einen Mittagsschlaf gehalten. Zudem wies das Gehirn einen sehr stark erhöhten REM-Schlaf auf, d.h. es gab kaum Tiefschlafphasen. Dies legt nahe, dass ein Mensch eigentlich keinen Schlaf benötigt, sondern vielmehr die REM-Phasen erforderlich macht.

Dies konnte auch dahingehend erklären, dass sich Traumsequenzen plötzlich in den Alltag bzw. Wachzustand hineinmengten, als wären diese absolut notwendig, um eine längere Wachzeit überhaupt zu ermöglichen. Somit wurde auch hier festgestellt, dass die starken Traumphasen der Nacht notwendiger sind als der Schlaf selbst.

~.~

Und weitere geniale Seiten, die der Matrixblogger empfiehlt…

1. Spirituelle Onlineseminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Matrix verlassen und die Dissoziation.

2. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt. Ernsthafte Themen mit einer Priese Humor.

3. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger – Auch der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung, Reinkarnationszyklus u.v.m. Schnell abonnieren!

4. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.

5. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das Buch des Matrixbloggers und jetzt bei Amazon zu bekommen!

Quellen:
Broblog
Youtube

Share:

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang zehn Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.