Traumnacht: Missverständnis

Traumnacht Nachtträume

Traumnacht” ist eine Reihe, in der ich mich bewusst darauf konzentriere, einen luziden Traum oder eine außerkörperliche Erfahrung zu erleben bzw. in der ich von einem interessanten oder außergewöhnlichen Traum berichte.

Ich befinde mich auf einer kleinen Veranstaltung oder einer Party. Es sind vielleicht 10 Personen da, die an einem großen Tisch sitzen und sich angeregt unterhalten. Plötzlich setzt sich dann eine Frau mir gegenüber und ich erinnere mich, dass ich sie vor Jahren bereits einmal getroffen habe. Wir hatten beruflich miteinander zu tun, aber uns danach nie wieder gesehen.

Während sie mir so gegenüber sitzt, beginnt sie plötzlich zu reden:

“Es wird eine Veränderung geben!”

“Eine Veränderung? Wie meinst du das?”

Gehirnkicker-frequenzen-meditation-binaurale-beats

Sie legt einige Papiere auf den Tisch und rückt ihren Stuhl zurecht.

“Eine wirklich große Veränderung. Es ist ein wichtiger Faktor in dieser Welt”, fügt sie hinzu und zeigt mit ihren Händen einmal kurz in alle Richtungen.

“Kann ich mir das dann als eine kollektive Veränderung vorstellen?”, frage ich weiter.

Dann fällt mein Blick auf ihre Mappe, die sie auf den Tisch gelegt hatte. Oben auf liegt ein Schriftstück, auf dem etwas über luzides Träumen geschrieben steht. Ich werde neugierig. Da hatte ich damals Kontakt zu dieser Frau und mir war nicht aufgefallen, dass sie sich für so etwas interessiert? Dem will ich doch etwas näher auf den Grund gehen…

Ich überlege kurz, wie ich sie in ein Gespräch über das luzide Träumen bringen kann und versuche ihre Aussage, dass eine Veränderung bevorstünde, mit in das Gespräch einzubauen, aber in dem Moment, als ich meinen Mund öffne, um den ersten Worten Raum zu verleihen, steht sie auf und setzt sich einfach zwei Stühle weiter.  Dort beginnt sie sofort mit jemand anderes zu reden.

Offensichtlich hat sie überhaupt kein Interesse mehr, weiterhin mit mir zu reden oder es für nötig befunden, unser Gespräch abzuschließen. Dies empfand ich als eine sehr plötzliche Entscheidung, die ich nicht verstehe. Ich überlege, was ich vielleicht Falsches gesagt haben kann.  Ist es von mir vielleicht unklug gewesen, ihre Aussage, dass sich etwas in dieser Welt verändern wird, zu hinterfragen? Oder hat sie meine Absicht gespürt, dass ich über das luzide Träumen reden will? Ich komme einfach zu keiner Erklärung für ihr Verhalten.

Dann erwachte ich in meinem Bett! Meine Hand schlug mir automatisch gegen die Stirn. Wie dumm kann man nur sein? Die Frau hatte mir einen deutlichen Tipp gegeben und wollte, dass ich erkenne, dass ich mich in einem Traum befand. Als ich dies aber nicht verstanden hatte und nur darüber reden wollte, anstelle zu begreifen, war sie aufgestanden und hatte sich woanders hingesetzt. Kein Wunder! Entweder man trägt das Licht der Luzidität mit sich oder man quatscht nur rum. Letzteres hatte ihr offensichtlich nicht gefallen.

Share:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.