Erinnerungen: Kleiner Zusammenstoß in Staufen

Gestern war ich mit einer Autorenfreundin in einer anderen Stadt hier in der Nähe namens Staufen. Während ich dort herumlief, stieß ich fast mit einer älteren Frau zusammen. Wir berührten uns an der Schulter leicht, aber ich konnte mich noch gerade fangen, sie nicht völlig umzurennen. Ich war mal wieder mit anderen Dingen beschäftigt, als auf den Weg zu achten. Sie hatte graues, langes Haar, das über die Schultern fiel, trug ein rotes, mittelalterliches Kleid und braune, recht unfeminine Sandalen. Sie schaute mich mit großen Augen an, aber nicht, weil sie empört war oder sich von mir belästigt fühlte, sondern sie wirkte erstaunt! Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass sie dachte, es könne doch nicht sein, dass man mit mir zusammenstößt. Sie wirkte sehr interessiert an mir. Später ging ich in ein Restaurant, um etwas zu essen.

Ich wählte einen Platz draußen. Doch nach kurze Zeit meinte meine Begleitung, dass es doch an dem anderen Tisch besser wäre. Wir setzten uns dann um. Einige Minuten später kam diese ältere Frau mit den grauen Haaren. Bei ihr befand sich eine Frau mit braunen Haaren, vielleicht ca. 40 Jahre alt. Die beiden setzten sich an einen der Tische und sahen mich lächelnd an. Meine Begleitung meinte dann, dass ich doch mal hinsehen sollte, denn die Frau mit den grauen Haaren hatte sich exakt auf den gleichen Stuhl gesetzt, auf dem ich vorher gesessen hatte. Das war mir gar nicht aufgefallen, aber es stimmte. Wieder einige Minuten später hatte ich das Gefühl, dass diese beiden Frauen über mich sprachen. Ich schaute hinüber und sie lächelten mir freundlich zu. Später, als sie dann wieder gingen, verabschiedeten wir uns sogar. Die beiden Frau besaßen eine sehr angenehme und positive Ausstrahlung. Ich meinte dann zu meiner Begleitung, dass ich die beiden nachher anspreche, wenn sie uns noch einmal über den Weg laufen würden. Doch dazu kam es nicht. Vielleicht ein anderes Mal, denn das letzte Mal war ich nicht in dieser schönen Stadt.

Share:

3 Kommentare zu “Erinnerungen: Kleiner Zusammenstoß in Staufen

  1. ein seltsamer zufall mit dem stuhl! bist du wieder da in der stadt, dann sind meine frau und ich auf einen weiteren bericht richtig doll gespannt!

    Ganz liebe Grüsse von Elna und Hansi

  2. Hallo Jonathan, das ist in der Tat eine höchst erstaunliche Abfolge. :) Spontan fällt mir dazu ein, dass ich gestern kurz im TV einen alten Citroen DS (diesen “Gangster”Schlitten) sah, ein Auto das mir, warum auch immer, früher sehr gefallen hat und das mittlerweile nur sehr selten, wenn überhaupt zu sehen ist. Etwas später jedenfalls, auf der Autobahn, überhohlte ich dann zu meinem leichten Erstaunen einen DS. Zugeben nicht ganz das gleiche, aber tendenziell …
    LG! Volker

  3. Hallo Volker!
    Ich mag diese alten, schwarze Citroens. Sie haben mir auch immer sehr gefallen. Vermutlich trifft man sie nur noch in Frankreich an.

    Hallo Elna und Hansi!
    Die Berichte werden hier immer spannender, das denke ich schon. Liebe Grüße an euch!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.