Fragen & Antworten: Wie sammelt man psychische Energie?

frag-den-matrixblogger

‘Fragen und Antworten’ ist eine Unterrubrik, um Fragen zu stellen, die man gern beantwortet haben möchte. Diese können zu all den Themen gehören, die es in Form von Rubriken auf meinem Blog gibt. Wer eine Frage vorliegen hat, bitte an mich stellen und kurz angeben, ob man namentlich erwähnt werden möchte. Es ist auch möglich, die Frage einfach als Kommentar unten hineinzuschreiben.

Frage:

“Wenn ich sehr lange bewegungslos im Bett liege (1-3 Stunden), scheint sich die Möglichkeit auf ein außerphysisches Erlebnis deutlich zu erhöhen. Ich weiß allerdings nicht warum. Entweder ich schaffe es, solange still zu liegen, bis das Kribbeln (Kundalini?) mich ‘übermannt’ und mein Bewusstsein in einen psychischen Körper versetzt, der dann noch wie eine zähe Masse an meinem physischen Körper klebt, den ich aber dann mit ein wenig Kraft von ihm lösen kann, oder aber – und das ist das Interessante – ich gebe das Stillliegen irgendwann auf, lege mich auf die Seite, schlafe ein (verliere das Bewusstsein) und finde mich dann meist ca. 1-2 Stunden später entweder in einem luziden Traum oder auf einer Astralreise oder etwas ähnlichem wieder. Sammel ich durch dieses Stillliegen etwas von diesem Staub oder dieser Kraft? Gibt es diese sammelbare Kraft? Weißt Du, wie ich sie optimal sammeln kann? Wenn es sie gibt, muss es viele Möglichkeiten geben sie zu sammeln und sicher auch länger aufzubewahren, denn wenn ich sie ja nicht sofort verbrauche, in dem ich einen Bewusstseinssprung während dem Stillliegen erlebe, während ich also noch im physischen Wachbewusstsein bin, dann kommt sie ja offenbar später zum Einsatz.” (fragt Basti)

Konzentration ist eine Energieschenkung, unabhängig davon, ob man dies auf dem Rücken oder auf der Seite macht. Aus dem Grund erhöht sich die Wahrscheinlichkeit in jedem Fall, dass sich z.B. eine außerkörperliche Erfahrung ergibt, sobald man sich so lange am Stück darauf konzentriert. Konzentration, Wille, Geduld und Entschlossenheit sind viel wichtiger als Techniken. Die unbeugsame Konzentration erzeugt einen Energiefluss, so wie z.B. ein stetiger Tropfen einen Sein höhlt.

Zur sammelbaren Energie kann ich sagen, dass es tatsächlich möglich ist, psychische Energie anzusammeln. Dies geschieht durch die dissoziativen Momente in der Meditation. Solche Momente sammeln psychische Energie an, langsam aber sicher. Auch wird diese Energie gespeichert und sobald sie ein bestimmtes Level erreicht, ist ein “Energieausbruch” möglich und lässt das Ziel, das man sich gesetzt hat, um ein Vielfaches leichter erreichbar machen. Das gilt für jede Art von Ziel, das man sich im Leben setzen kann. Wird also eine außerkörperliche Erfahrung angestrebt, so wird diese durch das Ansammeln dissoziativer Momente gewährleistet. Viele Arten der Meditationen dienen nur zu diesem Zweck.

Der zweite Weg, eine solche Energie anzusammeln, geschieht durch außerkörperliche Erfahrungen und luzide Träume. Je länger man die Erfahrung jeweils in die Länge ziehen kann, desto mehr psychische Energie wird angesammelt. Die schnellste Methode, diese psychische Kraft zu sammeln, geschieht im Alltag über die Dissoziation und im Schlaf durch das Aufsuchen jener  Realitätsebenen, die jenseits der Ebenen mit Menschen existieren.

Doch man sollte bei der Anwendung der Dissoziation vorsichtig sein. Instabile Persönlichkeiten oder jene, die sich schnell als Opfer gewisser Umstände oder Personen fühlen, für die ist die Dissoziation nicht empfehlenswert.

 

 

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.

6 Kommentare zu “Fragen & Antworten: Wie sammelt man psychische Energie?

  1. Lieber Jonathan,

    erneut eine sehr hilfreiche Antwort von Dir. Ich danke Dir sehr und wünsche und hoffe, dass Du Deine Öffentlichkeitsarbeit noch lange fortsetzen wirst.

    Mit den besten Grüßen
    Basti

  2. Hallo zusammen,
    Sehr interessant, wie Basti das beschreibst mit dem langen Still liegen und wie sich dann die Möglichkeit ergibt, ausserkörperlich zu gehen. Ganz genauso erlebe ich das auch: nach einer gewissen Zeit kommt ein Moment, in dem sich energetisch etwas verändert und ich spüre diesen anderen Körper, der noch am physischen Körper klebt, sich dann aber relativ leicht lösen lässt. LG, Christine

  3. Hi :O)

    Ich denke, das kommt auf den Menschen an.
    Bsp.: Ein “Bürohengst” ;), der den ganzen Tag sitzt, und zuhause dann weiter auf der Couch rumhängt – kann sich glaube ich doll und dämlich meditieren (sorry) :)
    Das ist dann doch ein bisschen zuviel “Ruhe”.
    Das “Kribbeln” ist die eigene Lebensenergie/Bioelektrizität – kennt leider kaum noch jemand. (haben die sich ja schön ausgedacht mit der “kundalini”, habe ich auch mal dran geglaubt *g)
    Nix anderes baut ihr auch ab, beim Sex z.b.
    TANZEN !!!! Das bringt auch Energie (Kribbeln, Strom *g).
    Sport, Freude, lachen ;)
    Müde, Depri = Akku leer.
    Gereizt, hektisch = Akku überladen ;)

    LG
    Lee

  4. Es ist gut möglich das sich Energie nur vom still liegen ansammelt. Klaus Volkamer hat dazu Experimente mit innen versilberten Kolben gemacht, die über eine ganze Weile gewogen wurden. Die über die Zeit angesammelte, feinstoffliche Materie (Energie)ist tatsächlich zu wiegen, verflüchtigt sich aber durch Erschütterung. Möglicherweise haben wir gleichfalls das Potenzial auf diese Weise zu sammeln, auch ohne von innen chemisch versilbert zu sein ;)
    Falls sich jemand für den wissenschaftlichen Aspekt interessiert…
    Feinstoffliche Erweiterung unseres Weltbildes von Klaus Volkamer

    LG
    RP

  5. Hallo zusammen,

    und wieviel psychische Energie muss ich ansammeln um den Sprung in eine alternative Realität zu schaffen?
    Woran merke ich, daß mein Akku dafür genug Ladung hat.

    Grüße, Nina

  6. Hallo Nina,
    danke für Deinen Kommentar.
    Wie viel Energie Du haben musst? Hmm… lass mich überlegen… Ich glaube 100%. ;-)
    Liebe Grüße, Jonathan

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.