Fragen & Antworten: Aus dem Körper ziehen

frag-den-matrixblogger

‘Fragen und Antworten’ ist eine Unterrubrik, um Fragen zu stellen, die man gern beantwortet haben möchte. Diese können gern zu all den Themen gehören, die es in Form von Rubriken auf meinem Blog gibt. Wer eine Frage vorliegen hat, bitte an mich stellen und kurz angeben, ob man namentlich erwähnt werden möchte.

Frage:

“Du sagst, dass z.B. in deinen Workshops du des Nachts mit deiner Astralhelferin versuchst,  den Astralkörper anderer schlafender Teilnehmer an deren Arm aus dem physischen Körper zu ziehen. Du sagst aber auch, dass sich der Astralkörper während der Schlafphase vom Körper löst (schwebt darüber) und sich so mit Energie auflädt. Wie passt das mit dem, an dem Arm herausziehen, zusammen?” (fragt Norbert)

Antwort:

Der Astralkörper verlässt jedes Mal, wenn man einschläft, den physischen Körper und lädt sich mit Energie auf. Diese Energie bezieht er aus der astralen Ebene. Der Vorgang dauert nicht lange, oft nur ein paar Minuten. Sobald ich mit meiner Mentorin vorbeikomme, um jemanden aus seinem Körper zu ziehen, habe ich auch erst dann Zutritt ins Schlafzimmer, wenn das Unterbewusstsein des anderen es gestattet. Es kann auch sein, dass wir ein leeres Schlafzimmer vorfinden, weil sich die betreffende Person selbst schon, wenn auch aus der Perspektive des Alltags-Ichs, unbewusst auf Reisen begeben hat oder sie ist physisch wach und dann können wir lange am Arm ziehen und es passiert nicht viel. Es bleibt also genügend Raum, um jemanden aus seinem Körper zu holen. In der Regel gelingt dies auch, aber es existiert nicht nur das Problem, dass die Person sich löst und ihr Wachbewusstsein nicht mitgenommen hat oder es gibt diverse Ablöseprobleme, da sich das Alltags-Ich in den Vorgang mit Ängsten, Sorgen usw. einmischt.

Gehirnkicker-frequenzen-meditation-binaurale-beats

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.