Die Geschichte von Stan Romanek

Als ich das erste Mal einen äußerst kurzen Ausschnitt aus Stan Romaneks Video sah, in dem ein Alien durch ein Fenster blickte, war ich erst einmal höchst skeptisch. Ich konnte mir nur schwer vorstellen, dass dies authentisch sein könnte. Doch nachdem ich eine Weile recherchiert hatte, wurde immer deutlicher, dass er tatsächlich einen Alien gefilmt hatte – und sogar noch mehr, denn in einem fast zweistündigen Vortrag mit Videos, Bildern und Anekdoten aus seiner Vergangenheit und Gegenwart als Abductee verblüfft und imponiert mit seinen unglaublichen Erlebnissen in der immerwährenden Begegnung mit Außerirdischen, die ihre eigene Zivilisation zu retten trachten. Daher empfehle ich dieses Video, selbst wenn es ca. zwei Stunden dauert:

.

Quellen:

Stan Romaneks Vortrag (ca. 2 Std.)

Kurzzusammenfassung des obigen Videos

Interview über Skype mit Stan und Lisa

Lisa Romaneks Blog:

http://www.lisaromanek.com/#!blogger-feed/c1875

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

5 Kommentare zu “Die Geschichte von Stan Romanek

  1. Ziemlich interessant, bin nur etwas skeptisch gerade wegen den Aufnahmen wo denn eine Lebensform zu sehen ist. Sieht für mich total nach ein schlechtes Köstum aus. Wenn man sich alles anschaut und auch durchliest klingt es auch logisch. Es gibt da draußen was oder jemand

  2. Ziemlich interessant, bin nur etwas skeptisch gerade wegen den Aufnahmen wo denn eine Lebensform zu sehen ist. Sieht für mich total nach ein schlechtes Köstum aus. Wenn man sich alles anschaut und auch durchliest klingt es auch logisch,Es gibt sicherlich da draußen was oder jemand

  3. So ein Quark, als wenn eine Zivilisation die es schafft Lichtjahre zu überbrücken nötig hätte einen Menschen über Jahre zu nerven. Es würde für solche Wesen ganz andere Möglichkeiten geben das zu bekommen was sie wollen, ohne das das so ein Idiot Sie dabei filmt ;)))

  4. Was für ein Lügner und alles nur um Geld zu machen.. Einmal sind es Aliens und ein anderes mal sind es Geister… Wenn man das Video bei 1:42:20 anhält sieht man ein kleines Mädchen… man beachte das der Terrassen Boden nur wenige Zentimeter über den Boden eigentlich Boden(Rasen) ist und da das Mädchen auf dem Rasen steht sie etwa so gross wäre wie die Katze… mit einem Riesen Kopf… seit einiger Zeit bringt Netflix auch diese Story, dort sieht man dieses Bild auch (28 Minute) nur einiges schärfer, dort sieht man sofort das es ein nur Bild ist das auf einem Karton geklebt wurde und ausgeschnitten wurde… hat auch eine ganz andere Auflösung als der Hintergrund und man sieht deutlich das beim Hintergrund die Sonne von links einfällt beim Gesicht aber von rechts… und wenn dieses Bild ein Fake ist, ist alles andere auch nur Humbug…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.