Das neue Manuskript – Veröffentlichung garantiert!

Mein neues Manuskript, das von mir in Form eines Forschungtagebuchs mit meinen Erfahrungen für die Jahre 1993-1998 verfasst wurde, ist nun komplett fertiggestellt! Stolze 180 Seiten sind es geworden und beinhalten viele Träume, außerkörperliche Erfahrungen und Erlebnisse im Wachzustand innerhalb veränderter Bewusstseinszustände. Darüber hinaus finden sich darin auch einige Erkenntnisse und Hinweise, die innerhalb dieser Zeit von mir entdeckt wurden und die ganze Menschheit als solche betreffen, na ja zumindest jene, die es auch wirklich interessiert…

Das Manuskript ist bereits letzte Woche zu einem Verlag geschickt worden und heute folgte gleich die Antwort, dass es von diesem verlegt werden wird. Nun wird noch korrigiert, ein Titel für das Buch ausgesucht und ein Cover erstellt. Wenn alles gut geht, kann man im Sommer/Herbst dieses Jahres mit der Veröffentlichung rechnen. Dieses Buch wird in jedem Fall eine Pflichtlektüre für meine treuen Besucher sein und für jene, die sich ernsthaft mit der Bewusstseinserweiterung beschäftigen.

Ansonsten danke ich an dieser Stelle all den Besuchern meiner Webseite und für die vielen Zuschriften mit Fragen, Anregungen, Tipps und spannenden Hinweisen.

Share:

12 Kommentare zu “Das neue Manuskript – Veröffentlichung garantiert!

  1. Die Antwort kam sehr schnell. :-) Das hat mich auch überrascht. Ich hatte das Manuskript ja auch schon hingeschickt, als es noch nicht völlig abgeschlossen war. Die meisten Verlage möchten heute keine Komplett-Manuskripte mehr zur Anfrage.
    Als nächstes versuche ich meine PC-Stories unterzubringen, ;-) das ist natürlich wesentlich kommerzieller und spricht ein viel weiteres Publikum an.
    Lg, Jona

  2. Großartig!!! Herzlichen Glückwunsch!!!
    Dein Forschungstagebuch muss ich unbedingt haben, wie auch Deine weitere höchstinteressante Lektüre!!!

  3. Schickt man solch ein Manuskript heutzutage eigentlich per E-Mail oder noch als Päckchen mit der Post? Bei Deinem “weiteren Publikum” anknüpfend habe ich, nachdem Du mal hast verlauten lassen, dass Du solcherart Text veröffentlichen willst, als erstes gedacht: “Huiii, das ist aber speziell…..”
    LG, Giza

  4. In der Regel wird immer noch klassisch mit Manuskriptseiten gearbeitet, die man auf bestimmte Art und Weise formatiert und zum Verlag per Snail-Mail (Post) an eine Straßenadresse sendet. Der Punkt hierbei ist auch, dass die Druckmaschinen seit Jahrzehnten im Keller stehen und ihre Arbeit verrichten. Ein digitales Manuskript wäre dafür nicht geeignet. Neuere Verlage jedoch arbeiten schon teilweise digital und denen kann man das Manuskript auch per E-Mail zusenden, aber auch nur, wenn diese Option wirklich erwünscht ist. Sendet man sein Manuskript von vornherein per E-Mail landet es zu 99% in den virtuellen Papierkorb. ;-)

  5. In diesem Fall digital, weil der Verlag erst seit einigen Jahren existiert. Die klassischen Verlage jedoch möchten stets ausgedruckte Werke vorgelegt bekommen. Maximal eine digitale Kopie auf Diskette beiliegend, falls die Drucker modernisiert oder ausgetauscht wurden. Denkst Du auch daran zu schreiben? :-)

  6. Na, ja, Träume und Geschichten sind da schon, aber ich habe hier noch nicht wirklich was selbst zu Papier gebracht, was man zu einem Buch verarbeiten könnte. ;-)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.