Propaganda in der Spiritualität

Spirituelle Desinformation – Was ist spirituelle Propaganda?

Während sich die Präsidenten und Kanzler um die Politik kümmern, so wird die Spiritualität durch die Kirche vertreten. Und hier wird nun die spirituelle Propaganda aufgezeigt, Gerüchte und Desinformationen in der Spiritualität…

So, wie es in der Politik massenweise Propaganda gibt, so findet sich in der Spiritualität ebenfalls massig Propaganda. Diese Propaganda dient entweder zur Desinformation, um Verwirrung und Uneinigkeit zu stiften oder um den Verstand mit Informationen zu überfluten, damit eine Art Gehirnwäsche eintritt.

Der Verstand neigt dazu, die allererste Information, die er über ein bestimmtes Thema erhält, als Wahrheit einzustufen. Fogt daraufhin eine Information, die nicht mit der ersten übereinstimmt, beruft er sich zumeist auf die urspüngliche. Um eine konditionierte Person zu überzeugen, muss hierzu eine ganze Reihe an Informationen geliefert werden, die die erste Information entkräftet. Der Verstand verlangt dann nach Beweisen, damit die erst erhaltene Information als Desinformation eingestuft werden kann. Zumeist verlangt der Verstand jedoch keine Beweisführung für die ursprüngliche Information.

Gehirnkicker Binaural Beats und Onlineseminare

Nun möchte ich an dieser Stelle angeben, dass die folgenden Korrekturen nur dazu dienen, eine zweite Information anzuführen, die der Mainstream-Esoterik widersprechen kann oder ihr direkt widerspricht. Mainstream-Esoterik wird so definiert, dass Informationen vorliegen, die von den meisten “spirituellen Lehrern” vertreten und weitergegeben wird. Doch zumeist handelt es sich um “Lehrer”, die die Informationen durch Bücherlesen oder mittels Weitererzählen erhalten haben und nicht unbedingt durch direkte Erfahrungen und direktes inneres Wissen.

Mein inneres Wissen erhielt ich durch die “Spirituelle Dissoziation“, eine Master-Technik, die das innere Wissen anzapft, die in jedem von uns verborgen ist. Auf dieses innere Wissen vertraue ich bei weitem mehr als auf Wissen, das aus von Außen vermittelte Informationen besteht.

onlineseminar spirituelle dissoziation

Bücher, Filme, Weitererzählen usw. repräsentieren ausschließlich theoretisches Wissen, das jedoch selten aus direkter Erfahrung und über die Objektivität durch die spirituelle Dissoziation entsprang. Nun folgt eine Reihe an verbreiteten Informationen aus dem spirituellen Bereich und eine Korrektur, wie sie sich mit Hilfe der spirituellen Dissoziation zeigte…

Wie sieht es mit der Reinkarnation aus?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Reinkarnation ist eine Aneinanderreihung von Leben, die man durchlebt.”

Korrektur: Sämtliche Inkarnationen existieren gleichzeitig. So, wie sich auf einer Festplatte viele verschiedene Spiele gleichzeitig befinden können, so existieren sämtliche Leben gleichzeitig auf der “Festplatte” des höheren Selbstes. Eine Inkarnation unterwirft sich nur einem zeitlichen Ablauf, sobald man in das Leben eintaucht und es direkt erfährt. Dadurch entsteht der subjektive Eindruck, man durchlebe diese Inkarnation nacheinander.

Existiert Karma wirklich?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Sobald man innerhalb eines Lebens negative und schädliche Handlungen begeht, wird aufgrund von Ursache und Wirkung das darauf folgende Leben.”

Korrektur: Karma existiert ausschließlich auf der 3D-Ebene. Es existiert kein Karma-Gericht oder eine Instanz jenseits von 3D, die Karma verteilen oder verhängen würde. Karma auferlegt man sich selbst und resultiert aus der eigenen Entscheidung, z.B. aus einem schlechten Gewissen heraus oder aus dem Wunsch, wieder etwas gut machen zu wollen. Karma ist selbst auferlegt und basiert ausschließlich auf eigenen Entscheidungen.

Was passiert wenn man viel schlechtes Karma produziert hat?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Je mehr schlechtes Karma man angesammelt hat, desto mehr Leben muss man absolvieren und desto mehr negative Erfahrungen erfährt man in seinem nächsten Leben, damit man das Karma wieder abbauen kann.”

Korrektur: Die Kirche vermittelt das Wissen, dass man in die Hölle kommt, wenn man Schlechtes in seinem Leben getan hat. Der Glaube an Karma beinhaltet dasselbe Prinzip, d.h. wer viel Schlechtes tut, wird auch ein schlechtes Leben in diesem oder im Folgeleben erfahren. Der Glaube an Karma ist inhaltlich mit dem kirchlichen Glauben an Gut und Böse, an Himmel und Hölle gleichzusetzen. Sämtliche Inkarnationen existieren gleichzeitig. Zu behaupten, dass das Vorleben das gegenwärtige Leben negativ beeinflusst, ist nur eine Interpretation. Doch existieren Interaktionen zwischen den unterschiedlichen Leben. 

Kann man sich auch an ein zukünftiges Leben erinnern?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Man erinnert sich nur an seine vergangenen Leben.”

Korrektur: Da sämtliche Leben gleichzeitig existieren, kann man sich sowohl an seine vergangenen als auch zukünftigen Leben erinnern. Auch ist es möglich, sich im nächsten Leben im Mittelalter zu inkarnieren, wenn man dies wünscht. Die zeitliche Abfolge von Leben auf einem Zeitstrahl ist aus einer Perspektive jenseits der 3D-Ebene nicht existent. 

Dient Reinkarnation dazu, sich spirituell zu entwickeln und zu wachsen?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Man reinkarniert, um sich zu entwickeln und zu wachsen, damit man zu einem göttlichen Wesen wird.”

Korrektur: Jeder Mensch ist schon immer ein göttliches Wesen gewesen, ein Schöpferwesen. Und dies bereits zu dem “Zeitpunkt”, als sich Trillionen von Seelen vom Ur-Schöpfer abgespaltet hatten. Der Ur-Schöpfer ist perfekt und somit auch seine abgespalteten Teile, die daraufhin das Universum schufen und die vielen Galaxien und Planeten, um eine universelle Spielwiese zu bauen. Das Leben und die Inkarnationen auf der Erde dienen nicht zur Entwicklung, denn zu was sollte man sich entwickeln? Zu dem perfekten Schöpferwesen, das man bereits von Anbeginn der Zeit bereits war? Oder ist der Ur-Schöpfer inperfekt gewesen und hat lauter inperfekte Seelen in die unendlichen Weiten entsendet, damit sie sich entwickeln? Nein, der Ur-Schöpfer entsandte seine göttlichen Anteile, damit sie spielen konnten.

Hat man nicht den Eindruck, dass man ständig in der Matrix lernen muss?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Die Reinkarnationen dienen dazu, damit man göttlich wird und seine Lektionen erlernt, damit man zu einem guten Wesen wird.”

Korrektur: Dieser Eindruck entsteht durch die Amnesie, mit der jede inkarnierte Seele zu kämpfen hat. Ziel einer Seele ist es, sich innerhalb der Matrix an das zu erinnern, wer man wirklich ist und woher man kam. Dies bedeutet, dass man wieder zu dem werden muss, der man war, bevor man die Matrix und den Reinkarnationszyklus betreten hatte. Wieso sollte man also lernen und sich entwickeln, wenn die Amnesie die Ursache für die gegenwärtige Inperfektion ist? Würde man sich schlagartig wieder an alles erinnern, wäre eine Entwicklung und ein Lernen nicht notwendig. Das Einzige, was man als Entwicklung einer Seele bezeichnen könnte, wäre also, das zu erinnern, was man vergessen hat und vorher auch schon wusste. 

Sein vorheriges Leben zu vergessen ist wichtig?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Nach jeder Reinkarnation muss man das vorherige Leben vergessen, damit man optimal lernen kann.”

Korrektur: Die auferlegte Amnesie nach Eintritt in eine neue Inkarnation ergibt sich zum Einen aus dem Mangel eines erweiterten Bewusstseins und zum Anderen durch eine technologische Installation einer Art Vergessenheitsmaschine (Oblivion), die zur Absicht hat, dass man sein Vorleben vergisst. Diese Amnesie ist künstlich herbeigeführt und war ursprünglich nicht natürlich.

Wird man immer als Baby wiedergeboren?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Man reinkarniert stets als ein neues Baby und durchlebt ein komplettes Leben bis zum Tod.”

Korrektur: Häufig inkarniert man erst im Alter von 4-5 Jahren oder gelegentlich auch viel später. Manche reinkarnieren auch als Erwachsener, d.h. deren Leben beginnt bereits als Erwachsener. Die Erinnerungen an Eltern, Kindheit, Schule usw. können jederzeit von der Matrix durch ein Upload in Form von künstlichen Erinnerungen eingespielt werden. Ein Erwachsener kann somit sein Leben beginnen und die komplette Erinnerung wird hochgeladen, sodass der Erwachsene glaubt, sich an ein vollständiges Leben zu erinnern bzw. dieses durchlebt zu haben. Dies macht Amnesie und das Aufspielen künstlicher Erinnerungen möglich. Denn, wenn eine Übertragung von Bewusstsein, d.h. von Körper zu Körper (s. Reinkarnation) möglich ist, dann ist dies auch für Erinnerungen möglich.

Sind tatsächlich gerade 7,6 Milliarden Menschen auf der Erde inkarniert?”

Desinformation spiritueller Lehrer: “Jeder Mensch auf diesem Planeten wurde reinkarniert und ist ein Mensch.”

Korrektur: Die Matrix ist mit einem Computerspiel vergleichbar und wie in jedem solcher Spiele existiert darin auch eine K.I. und von dieser erzeugte NPC’s, d.h. “Non-Player-Character” bzw. von der K.I. erzeugte Hologramme bzw. Hosts, die das Spiel aufpäppeln sollen. Diese Hosts (auch Statisten genannt) sind bei weitem in der Überzahl und es wird davon ausgegangen, dass diese ca. 99% der Erdbevölkerung ausmachen.

Wer hat die Seelen erschaffen?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Gott/der Schöpfer erschuf die Seelen.”

Korrektur: Die Seelen wurden nicht erschaffen, sondern spalteten sich vom Ur-Schöpfer ab und haben schon immer existiert. Es gibt und gab für die Seelen niemals einen Anfang und ein Ende. Sämtliche Schöpfungen dieser abgespalteten Seelen jedoch besitzen einen Anfang und ein Ende. Alles, was vergänglich ist, unterliegt dem Prozess von Leben und Sterben, von Entstehung und Vergänglichkeit. Dabei sollte stets bedacht werden, dass viele Menschen den Begriff ‘Seele’ unterschiedlich definieren. Die einen halten die Seele für den Astralkörper, der sich nach dem physischen Tod vom Körper trennt (s. “Die Seele verlässt den Körper”). Andere wiederum betrachten die Seele als den abgespalteten Teil des Urschöpfers und den Astralkörper als eine Schöpfung der Seele, um eine Art Gerüst zu besitzen, mit dem der physische Körper gestaltet wurde. Dies sollte in Diskussionen stets geprüft werden, um nicht aneinander vorbeizureden. 

Sind alle spirituellen Lehrer und gechannelten Meister vertrauenswürdig?

Desinformation spiritueller Lehrer: “In den Channelings mit Engeln und höheren Wesen erfahren spirituell interessierte Menschen Wahrheiten über das Universum und die Art der spirituellen Entwicklung.”

Korrektur: Die Matrix wurde von so genannten Matrix-Architekten bzw. -Programmierer erschaffen und haben zudem eine K.I. installiert, um die meisten Prozesse zu automatisieren. Dazu gehören auch “Höhere Wesenheiten”, die gechannelt werden können und die Aufgabe besitzen, die inkarnierten Seele in ihren Illusionen zu halten. Somit ergibt sich, das die meisten gechannelten Informationen dazu dienen, die Absichten der Kirche und der Matrix zu unterstützen und die Seelen in dieser Illusion und in deren Reinkarnationskreislauf zu belassen. Die meisten gechannelten Informationen sind somit von innerhalb der Matrix und arbeiten für die Aufrechterhaltung der Matrix. Gechannelte Botschaften von Wesen, die sich außerhalb der Matrix befinden, sind sehr selten und liefern eine ganz andere Perspektive. Hinzu kommt, dass viele spirituelle Lehrer auf der Erde abgesetzt wurden, um die inkarnierten Seelen zu ‘bewachen’, d.h. damit sie die Suchenden und Fragenden derart beraten, dass sie den Reinkarnationskreislauf weiterhin einhalten. Die Erschaffung der Kirche und vermutlich die aller Religionen besitzen ebenfalls diese Aufgabe. 

Dient die Erde dazu, die Seele zu vervollkommnen?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Die Erde dient dazu, um eine Seele auszubilden und sie zu vervollkommnen.”

Korrektur: Die Erde dient dazu, Seelen in ein dreidimensionales ‘Gefängnis’ zu sperren, um sie in ihren Fähigkeiten so weit wie möglich einzuschränken, da man eine Seele nicht töten kann. Wenn man etwas nicht töten kann, muss man sie mit Amnesie belegen, damit sie sich nicht an ihre Möglichkeiten, Optionen und Fähigkeiten erinnern kann. Wer auf der Erde inkarniert ist, muss selbständig und eigenverantwortlich den Reinkarnationskreislauf beenden. Dabei erfährt die Seele keine Hilfe von Außen. Das System der Matrix ist darauf aufgebaut, Seelen einzufangen und diese nach Möglichkeit nie wieder frei zu lassen. Die Freiheit und die Erinnerung an alle Möglichkeiten einer Seele muss man selbständig erreichen. 

Wird die Matrix von Engeln und dem Schöpfer geleitet, denen die spirituelle Entwicklung der Menschheit am Herzen liegt?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Die Erde dient als Schule, um die Seele zu unterrichten und spirituelle Lehrer und Engel helfen ihr dabei.”

Korrektur: Die inkarnierten Seelen, die in physischen Körpern auf der Erde leben, erhalten so genannte ‘Mentoren’, sprich Geistführer, die die Seele durch den Reinkarnationskreislauf führen und sie entsprechend beraten. Doch man muss dabei bedenken, dass Engel und auch Mentoren dazu neigen, das Matrix-System zu unterstützen. Die spirituelle Entwicklung auf Erden ist eigentlich nicht wirklich eine Entwicklung, zumal erstens alles gleichzeitig existiert und man somit entwickelt und unentwickelt gleichzeitig ist, aber auch weil die ‘Entwicklung’ so zu betrachten ist, dass man durch den Reinkarnationskreislauf wieder zu dem Selbst wird, der man vor dem Eintritt in die Matrix bereits gewesen ist. Somit kann man nicht von Entwicklung sprechen, sondern von einer Wiedererinnerung des wahren Selbstes, das man vor dem Eintritt in die Matrix war. 

Inkarnieren wirklich viele Sternensaaten (Starseeds) gerade auf der Erde?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Immer mehr Sternensaaten inkarnieren auf der Erde, um die Menschen zu befreien.”

Korrektur: Das ist korrekt. Doch jede einzelne Sternensaat (d.h. Seelen, die von anderen Planetensystemen außerhalb der Matrix stammen), sieht sich dem gleichen Problem nach Eintritt in die Matrix gegenüber, nämlich dem Problem der Amnesie und der Massenhypnose. Eine Sternensaat, die nach Eintritt in die Matrix keinerlei Zugriff mehr auf ihre Erinnerungen und Fähigkeiten besitzt, ist jedem anderen inkarnierten Menschen gleichgestellt. Auch Sternensaaten können sich daher in der Matrix verlaufen und somit zig Leben während des Reinkarnationskreislaufs durchlaufen, ohne sich jemals zu erinnern. Der einzige Unterschied, den diese Masseninkarnation von Sternensaaten bewirkt, ist, dass sich das Bewusstsein der kompletten Menschheit langsam erweitert – was jedoch tausende Jahre dauern kann, bis dieser Prozess abgeschlossen wird. Die Sternensaaten unterstützen die Menschheit seit vielen Jahrhunderten, um die Menschen aus der Matrix zu befreien. Dieser Vorgang hat nun neuerdings dafür gesorgt, dass in das Erdmatrixgitternetz, das die Seelen auf Erden und in Amnesie hält, Löcher gerissen wurden. Diese Löcher sind schwarze Portale bzw. schwarze Löcher, die in das Freie Universum führen. 

Warum lässt Gott bzw. der Ur-Schöpfer das alles zu, was auf Erden passiert?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Gott/der Schöpfer würde niemals zulassen, dass eine Seele eingesperrt wird, darum existiert die Matrix gar nicht.”

Korrektur: Der anfängliche Eintritt in die Matrix wurde von der jeder Seele selbst entschieden, sei es durch ihre Absicht, das Matrix-Gefängnis zu sprengen oder aus purer Selbstüberschätzung oder Verführung. Aus dem Grund basiert diese Entscheidung auf dem freien Willen der Seele. Der freie Wille wird vom Ur-Schöpfer nicht in Frage gestellt und mischt sich daher nicht in die Entscheidungen einer Seele ein, auch dann nicht, wenn eine solche Entscheidung ihre persönliche Freiheit kosten würde. Daher werden niemals Engel, Gott, Ur-Schöpfer oder andere Wesenheiten daherkommen, die die Seelen befreien. Die einzige Möglichkeit, eine Hilfe zu erwarten, kommt von den Sternensaaten, die versuchen, die eingefangenen Seelen darüber zu unterrichten, dass sie abhängig von der Matrix geworden sind und darum einer Reinkarnation immer wieder neu zustimmen. Unter anderem auch deshalb, weil sie sich von ihrem wahren Wesen entfremdet haben und der Amnesie und der Hypnose erliegen, die Matrix weiterhin immer wieder betreten zu müssen und die Illusionen der 3D-Welt aufrechterhält. 

Führen schwarze Portale nicht in die Hölle?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Man sollte immer ins Licht gehen, nachdem man gestorben ist und sich von der Dunkelheit fernhalten. Dies bestätigt nicht nur die Kirche, sondern auch viele andere Religionen.”

Korrektur: Portale sind so aufgebaut, dass ein Licht einen Ausgang darstellt und ein schwarzes Loch einen Eingang, der in eine völlig andere Realität führt, d.h. die Funktion eines Wurmlochs besitzt. Geht die Seele, sobald sie ihren physischen Körper abgelegt hat, ins Licht, stimmt sie dem weiteren Verlauf des Reinkarnationskreislaufes erneut zu. Weigert sie sich, ins Licht zu gehen und begibt sich zum nächsten schwarzen Portal und schafft es, dieses zu durchschreiten, verlässt sie den Reinkarnationskreislauf und hat sich somit aus der Erdmatrix befreit. Die Kirche und viele andere Religionen sowie esoterische Lehren sprechen stets vom göttlichen Licht, das man nach dem Tod unbedingt aufsuchen soll. Dies ist abgesprochene Propaganda, um den Reinkarnationszyklus weiterhin aufrechtzuerhalten.

Ist die Matrixfalle abgeschaltet worden?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Der Reinkarnationskreislauf bzw. die Matrixfalle ist abgeschaltet worden. Jeder ist nun frei.”

Korrektur: Wenn des so wäre, dann hätte das jeder Mensch bereits mitbekommen. Sobald die Menschheit aus der Matrix befreit wird, wird gleichzeitig die Massenhypnose und die auferlegte Amnesie aufgehoben. Jeder Mensch würde sich dann schlagartig an sein wahres Selbst erinnern und sämtliche Erinnerungen an alle Leben und auch an die Existenz vor dem Eintritt in die Matrix zurückerhalten. Solange dies nicht eingetreten ist, wurde nichts abgeschaltet.

Ist die Erde in die 5. Dimension eingetreten?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Die Erde ist nun in die 5. Dimension eingetreten und die Menschen sind jetzt frei.”

Korrektur: Würde die Erde in die 5. Dimension eintreten, würde das jeder Mensch unmissverständlich mitbekommen. Dieser Übergang würde das 3. Auge eines jeden Menschen schlagartig öffnen und jeder würde beginnen, sich an sein wahres Selbst zu erinnern. Außerdem würde jeder dann die Wesen der 4. und der 5. Dimension direkt und unmittelbar wahrnehmen können, die dort existieren. Da dem nicht so ist, ist es schlichtweg Propaganda, zu behaupten, die Erde wäre in die 5. Dimension eingetreten. Solche Propaganda besitzt nur einen Sinn, nämlich sich entspannt zurücklehnen zu können und weiterhin abzuwarten, denn es wird für einen alles getan und man muss nichts tun. Dieses Nichtstun bewirkt, dass man den nächsten physischen Tod abwartet und dann wieder in die gewohnte Reinkarnationsschleife eintritt. Die Erde befindet sich noch immer in 3D, höchstenfalls am Rande zu 4D, da einige Menschen bereits Wesen, die in der 4. Dimension leben, manchmal wahrnehmen können.

Ist die Erde flach oder rund?

Desinformation spiritueller Lehrer: “Die Erde ist flach und nicht rund. Dies sind alles Lügen der NASA und den Regierungen.”

Korrektur: Alles im Universum basiert auf einem Torsusfeld bzw. auf der Existenz einer Sphäre. Die Theorie der flachen Erde stammte ursprünglich von der Kirche in Zusammenarbeit mit Geheimdiensten. Diese Vorgehensweise ist typisch, da es nicht darum geht, Recht zu haben, sondern eine Spaltung zwischen den Menschen zu erzeugen. Daher wird die Existenz von Religionen, Kulturen, Rassenhass und Spaltungen aller Art, wie Gut/Böse, Arm/Reich, Geimpft/Ungeimpft, Nicht-Russe/Russe, aber auch Flache Erde/Runde Erde unterstützt. Durch eine Vereinigung aller Menschen auf diesem Planeten würde das Matrixsystem nicht aufrechterhalten werden können, aus dem Grund muss dies, vonseiten der Matrix-Architekten und deren Vasallen, wie die Elite, Deep State, Kirche, Regierungsoberhäupter, Banker, Firmenbosse usw. verhindert werden. Die Auseinandersetzung darüber, ob die Erde flach oder rund ist, hat keinerlei Einfluss auf die spirituelle Bewusstwerdung und das Bestreben, sich wieder an seine wahre Seelenexistenz zu erinnern, außer, sondern soll nur für Zwiespalt sorgen. Wer gern an eine flache Erde glauben möchte, dann dies gern tun, und wer lieber an eine runde Erde glaubt, ebenso. Es macht keinen Unterschied für die Absicht, die Amnesie und die Hypnose der Matrix zu unterbrechen und wieder zu seiner wahren ganzen Seele zurückzufinden.  

-.-

Und weitere geniale Seiten, die der Matrixblogger empfiehlt…

1. Spirituelle Onlineseminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Matrix verlassen und die Dissoziation.

2. “Spirituelle Dissoziation – Band 1 und 2” sind die neuen Bücher des Matrixbloggers und jetzt bei Amazon zu bekommen!

3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.

4. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt. Ernsthafte Themen mit einer Priese Humor.

Matrixblogger - Jonathan Dilas Bücher
Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang 12 Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Seminare und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

1 thought on “Spirituelle Desinformation – Was ist spirituelle Propaganda?

  1. Wenn du Glauben hast wie ein Senfkorn…!
    Was ja auch die Quantenphysik eindrucksvoll feststellen musste.
    Aus diesem Grund lebt wohl jeder in seiner eigenen “Matrix”, man könnte sie auch Bubble nennen.

Schreiben Sie einen Kommentar