Schlaflos in Freiburg… Ein sonderbares Rätsel…

In der heutigen Nacht habe ich etwas Komisches beobachtet. Es war ca. 2 Uhr und ich wollte gerade zu Bett gehen als ich von draußen Arbeitsgeräusche und Stimmen vernehme. Ich gehe auf den Balkon und sehe, dass einige Männer einen 20 Meter hohen “Turm” ausfahren, vermutlich von einem Fahrzeug der Stadtwerke aus. Oben im Turm standen zwei Männer und schraubten an irgendwas herum. Es war jedoch weder ein Haus in der Nähe noch irgendetwas anderes. Es sah aus, als würden sie an etwas Unsichtbaren herumschrauben. Das sah völlig irreal aus. Ich frage mich die ganze Zeit, was das war und wo darin der Sinn bestand, nachts um 2 Uhr eine solche Aktion zu starten. Der Turm bestand aus mehreren orangefarbenen Elementen, die wie ein Teleskop ausgefahren wurden und somit den Turm bildeten. Oben drauf waren zwei Scheinwerfer installiert und eine Plattform, auf der die Männer standen. Das Ganze befand sich ca. 100 Meter entfernt, schätze ich einmal.

Nach ca. 15 Minuten waren sie mit dem Schrauben fertig und der Turm wurde wieder heruntergefahren. Doch sie waren offensichtlich noch nicht fertig, denn sie fuhren dann ca. 30 Meter nach rechts die Straße hinunter und fuhren den Turm wieder aus und das ganze Spiel begann von vorn. Weitere 15 Minuten später waren sie fertig, fuhren den Turm wieder ein und fuhren davon.

Wer eine Idee hat, worum es sich bei einer nächtlichen Aktion der Stadtwerke – oder sonst wen – gehandelt haben könnte, der kann gern einen Kommentar schreiben. Würde mich sehr freuen.

Share:

7 Kommentare zu “Schlaflos in Freiburg… Ein sonderbares Rätsel…

  1. Ich kann mir denken, dass die eine Leitung repariert haben oder eine Laterne. Aber nachts um 2 das ist ungewöhnlich.
    Gruss vom dicken Klaus

  2. Hallo Klaus,
    ich bin heute noch einmal dort vorbeigegangen. Dort konnte ich nichts entdecken, was irgendwie anders gewesen wäre als vorher. Auch konnte ich nun in der Helligkeit des Tage sehen, dass dort, wo der Turm hochgefahren wurde, nichts gibt, was man vonseiten der Stadtwerke hätte reparieren müssen. Wenn ich nicht so müde gewesen wäre, dann wäre ich dort bestimmt mal gucken gegangen.
    Liebe Grüße, Jonathan

  3. ich kann mir vorstellen, das da irgendwelche vorbereitungen oder vorproben für irgendwelche dreharbeiten stattgefunden haben. soweit ich im internet gesehen habe finden ab dem 7. september gerade irgendwelche dreharbeiten in freiburg statt. da ist halt alles möglich, das reale wechselt mit dem irrealen, und die fantasie kennt keine grenzen.
    (fantasie und träume sind so wunderbar und so stark, manchmal frage ich mich, von wo sie eigentlich kommen? die guten aber auch die weniger guten. sind wir es wirklich selbst, die da träumen und visionen entwickeln und wie kann man die richtige vision für das eigene leben finden und von der “falschen” zu unterscheiden?
    vielleicht ist es dann richtig, wenn wir uns selbst als ganzes fühlen, und sagen können, jetzt bin ich “vollständig” dabei… so etwa wie du dich vielleicht bei deiner abreise nach indien gefühlt hast.)
    es wäre trotzdem spannend zu erfahren, was das mit dem turm wirklich war:-)
    lieben gruss von sarah

  4. kommschon vielleicht versuchst du einfach mal keine mysteriöse Begründung dafür zu suchen…
    und überhaupt woher willst du wissen das die was geschraubt haben ?? Vielleicht haben die einfach Insekten gefangen…

  5. Hallo Karl,
    es kann sehr gut sein, dass das vielleicht eine ganz normale Begründung besaß. Man weiß es nicht. Da ich aber nicht hingegangen und nachgeguckt habe, ist es wie mit Schrödingers Katze. Es bleibt Spekulation und Vermutung, egal, wie man es nun im Nachhinein interpretiert. ;-)
    Liebe Güße, Jonathan

  6. Hallo Jonathan,
    heute morgen bin ich über den Zufallseintrag bei diesem Erlebnis gelandet. Später sah ich vor meinem Fenster, wie plötzlich ein Turm ausgefahren wurde mit einem Mann darauf, der begann an etwas zu arbeiten. Da es hell ist, ist das Ganze natürlich nicht so sonderbar und ich kann sehen, was er da macht (eine Fahne an einem Mast aufhängen). Für mich war es aber mal wieder eine nette kleine Koinzidenz. Die Traumzeichen im Alltag. ;-)
    Liebe Grüsse, Christine

  7. Hallo Christine,
    danke für Deinen Kommentar.
    Ja, das ist richtig. Das ist eine schöne Gelegenheit, einmal einen Realitätstest zu machen. :-)
    Liebe Grüße, Jonathan

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.