Shakti – Serie 3 – Sitzung 1

Serie 2 habe ich nun wegen Ineffektivität gestoppt. Daher habe ich nun mit einer guten Freundin zusammen mit Serie 3 begonnen, um auch Feedback zu haben und die Wirkungen miteinander vergleichen zu können. Serie 3 ist in Amerika bereits im Fernsehen vorgestellt worden und wird mit 4 Elektroden durchgeführt. Diese wird als interhemisphärische Sitzung bezeichnet, d.h. es werden zwei unterschiedliche modulierte Signale nacheinander gesendet, wobei das erste Signal nicht bereichsspezifisch angewendet wird, aber das zweite Signal zielt auf das Amygdala und den Hippocampus ab. Salopp formuliert könnte man sagen, dass hier ein Rufsignal ins Dunkle abgegeben wird, um im Anschluss die Herde in die erwähnten Gehirnbereiche zu schicken. Dies Vorgehensweise soll die Bereiche aktivieren, die für parapsychologische Erfahrungen zuständig sind, wie z.B. Hellsehen, Telepathie, Remote Viewing usw.
In der ersten, halbstündigen Sitzung fühlte ich in den ersten 5 Minuten, wie sich mein Kopf sehr entspannte und meine Gedanken massiver wurden, d.h. mehr Gedankengänge gingen mir durch den Kopf als sonst, wahllos und sprunghaft. Weitere 5 Minuten später pochte meine Nase, wie bei einem Schnupfen. Danach kribbelte die rechte Gehirnhälfte wie verrückt und eine starke Entspannung dehnte sich über die rechte Kopfseite aus. Nun nahmen die Gedanken ab und ich saß in der Stille dort. Nach Abschluss der Sitzung fühlte ich mich völlig in Selbstbeobachtung und die vertraute Realität war mir fremd. Alles wirkte so gestellt um mich herum und ich fühlte mich nicht mehr sonderlich in meiner Umgebung integriert. So war ich kein Teil dieser Welt mehr. Ein interessanter Effekt, den ich aus bestimmten Meditationen kenne. Ich fühle mich immer noch recht… distanziert.
Ich vermute, dass die Erhöhung von 2 auf 4 Elektroden schon eine gute Wirkung erzielt hat und das ganze interessanter gestaltet. Die nächste Sitzung wird in drei Tagen sein.

Spende an den Matrixblogger...
Schreibe einen Kommentar, oder Trackback.

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress