Matrix-Reset & Abschlussbericht 2013

Ich kann auf das spannende Jahr 2013 und auf 199 Artikel über Träume, außerkörperliche Erfahrungen, Forschungen, Weltbewegendes, inneres Wissen sowie über UFOs und außerirdische Aktivitäten außerhalb und in unserer Welt u.v.a. zurückblicken. Nicht zu vergessen auch die bewegenden und erfolgreichen Abenteuer, die auf meinen Workshops stattgefunden haben, in denen viele Menschen luzide träumten, außerkörperlich reisten und Erkenntnisse über ihre Ernährung und dessen Auswirkungen erhielten.

Besonders beliebt war und ist die Reihe über die “Aktivierung der Zirbeldrüse“, die in manchen Teilen zwischen 12.000 und 14.000 Leser besaß. Auch zu empfehlen ist hierbei mal die Zusammenfassung zum Thema Zirbeldrüse zu lesen, weil sie die wichtigsten Punkte noch einmal aufführt. Führend jedoch waren die eher provokanten Artikel wie “Jeder Tod ist ein Selbstmord” mit fast 20.000 und “Was Fliegen fühlen und denken” mit fast 18.000 Lesern. An Videos, die ich veröffentlicht habe, stach “Feenhügel hinter dem Haus entdeckt” mit nahezu 9.000 Aufrufen besonders hervor, indem ich einen Feenhügel gefilmt hatte, der sich ganz in der Nähe meiner ehemaligen Wohnung befindet.

Spektakulär und ebenso interessant war der Top “Astralreise-Workshop-Bericht” über einen der vielen Workshops, der für die meisten Teilnehmer viele erfolgreiche außerkörperliche Erfahrungen ermöglichte. Nicht zu übersehen sei an dieser Stelle auch die meistgelesene Traumnacht mit dem Titel “Der Chef der Illuminaten” mit fast 2.500 Lesern. Somit ist dies die meistgelesene außerkörperliche Erfahrung meines Blogs seit Beginn der Leserzählung im Oktober 2012. Die darin angezeigten Leserzugriffe liegen somit verständlicherweise weit unter den tatsächlichen Zahlen, da die Zählung erst später stattfand.

Aus der so genannten Erleuchtungsreihe sticht trotz des verspäteten Leserzugriffzählers der “1. Teil – Der alte Mann” am meisten aus dieser Serie heraus mit ca. 2.400 und der Artikel “Suche nach Erleuchtung – Teil 57: Vanessas Horror-Projektion” mit ganzen 2000 Zugriffen. Vermutlich war jedoch der erste Teil intellektuell zu anspruchsvoll und nicht jeder hat es durchgehalten, sich durch sämtliche weiteren Teile zu kämpfen. Im Weiteren die von mir gelegentlich beschriebenen Zirbeldrüsen-Flashs aus der Forschungsreihe rund um die Entkalkung der Zirbeldrüse mit dem Titel “Die Untergrund-Basis” mit gut 2.200 Besuchern ist auch nicht zu verachten, auch wenn dies eher das Stiefkind zu der Reihe um die Entkalkung der Zirbeldrüse darstellt. Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass ich endlich mal jemanden finden sollte, der sich um die Werbung und die PR kümmert.

In diesem Jahr 2013, das heute sein Ende fand, verfasste ich darüber hinaus fast 100 Word-Seiten mit notierten Träumen,  inklusive Zirbeldrüsen-Flashs, Erlebnisse in erweiterten und veränderten Bewusstseinszuständen und außerkörperlichen Erfahrungen, die durch meinen Fokus gezogen sind.

Insgesamt, wenn man den Matrixblog im Ganzen betrachtet, habe ich 909 Artikel veröffentlicht, seit ich im Jahre 2005 mit dem Bloggen begann. Mein alter Blog, der auch das ‘Traumtagebuch’ genannt wurde, umfasste 136 veröffentlichte Artikel, die nun als Archiv noch in Reihe einsehbar sind, aber nicht direkt zu der Zählung des neuen Blog gehört, der im Juni 2007 seine Geburt erlebte. Anfangs hatte ich ungefähr 50-100 Besucher täglich und war stets zu beschäftigt gewesen, um irgendwelche Werbung für meinen Blog zu machen. Mittlerweile sind dennoch ca. 1500-2000 Besucher pro Tag auf meinem Blog und lesen sich tagtäglich viele der Artikel durch, die ich im Laufe dieser Zeit verfasst habe.

Top 5 der Tagesbesuche:   
20. Juli 2013 mit 9.500 Besuchern
21. Juli 2013 mit 7.243 Besuchern
8. November 2013 mit 6.872 Besuchern
19. November 2013 mit 7.102 Besuchern
29. Dezember 2013 mit 6.839 Besuchern

Hiermit möchte ich mich also bei all meinen Lesern recht herzlich bedanken, die so treu und regelmäßig meinen Blog besucht haben. Ohne Eure Mitarbeit und Euer fleißiges Lesen wäre dies alles nicht zustandegekommen. Daher würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr weiterhin vorbeikommt und auch Euren Freunden hiervon berichtet, damit es in diesem neuen Jahr noch mehr Besucher und somit mehr Artikel und Diskussionen geben kann. Dazu könnt Ihr gern meine Artikel bei Facebook teilen oder anderweitig darauf aufmerksam machen. Ganz wie es Euch gefällt. Ein wirklich kleiner Preis für die vielen kostenlosen und unvergesslichen Artikel aus dem Matrixblog.

Jedenfalls freue ich mich auf jeden einzelnen meiner Leser, die auch im neuen Jahr wieder mit dabei sind!

Unterstütze den Matrixblogger...
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

12 Antworten für “Matrix-Reset & Abschlussbericht 2013”

  1. Albert sagt:

    Hallo Jonathan im Neuen Jahr 2014!

    Hoffentlich alle sympathisanten Deiner Seite hatten ebenfalls einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014.
    Dem obigen Bericht zu Folge war es 2013 ein sehr erfolgreiches Jahr. Mit oder ohne AKE ist es trotzdem eine wahre Bereicherung, Deine Berichte zu lesen oder sogar bei Deinen Seminaren mitmachen zu können. Vielen Dank, ich als Leser auch in dem Neuen Jahr 2014 mitmachen zu dürfen. Viel Erfolg weiterhin! LG Albert

  2. Frank sagt:

    Dank Dir Jonathan für deine kreatürliche Ausschüttung, deine bereichernden, offenen Erzählungen, Geschichten, Ausführungen, Erlebnisse, Work Shops ..

    Schön was sich aus deiner Seite, deinem Blog entwickelt hat und entwickelt.

    Ich hoffe du hast noch lange Lust weiter zu machen :)

    Liebe Grüße, Frank

  3. Jonathan Jonathan sagt:

    Hallo Frank,
    danke für Deinen Kommentar und Deine lieben Worte. :-)
    Ich hoffe auch, dass ich noch lange weitermachen kann. Wer weiß, wann ich meine Reise wieder fortsetzen werde. ;-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  4. Jonathan Jonathan sagt:

    Hallo Albert,
    danke für Deinen Kommentar und Deine lieben Wünsche. :-)
    Das wünsche ich Dir ebenso und mal sehen, was uns das neue Jahr bringt.
    Liebe Grüße, Jonathan

  5. Ostara Ostara sagt:

    Lieber Jonathan,

    ich möchte dir noch einmal meinen herzlichen Dank für all deine Arbeit, die du hier für uns verrichtest, ausdrücken. Deine Artikel sind stets spannend, lehrreich und hilfreich :))) Und auch wenn ich selbst noch keine AKE erleben durfte, weiß ich, dass ich es – Dank deiner Hilfe – schaffen werde ;)

    Für mich wird dieses Jahr eines der außergewöhnlichsten Jahre überhaupt werden :))

    Ich wünsche mir, dass du noch lange für uns da bist :o))

    Herzliche Grüße
    Ostara

  6. Jonathan Jonathan sagt:

    Hallo Ostara,
    danke für Deine lieben Wünsche! Ich denke, dass ich noch eine Weile hier herumlaufen werde – zumindest hoffe ich es. Ansonsten tritt Plan B in Kraft. Aber den verrate ich natürlich nicht… ;-)
    Und Du solltest mal zu einem Astralreisen-Workshop kommen, dann klappts auch mit der AKE: ;-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  7. Ostara Ostara sagt:

    Lächel, auch an diesem Workshops werde ich teilnehmen :) aber erst dann, wenn ich soweit bin ;)

    Außerdem möchte ich jeden deiner Workshops besuchen, weil die Themen mich ALLE interessieren, grins.

    Liebe Grüße
    Ostara

  8. Jonathan Jonathan sagt:

    Hallo Ostara,
    genau, das sehe ich auch so. :-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  9. Ostara Ostara sagt:

    PS: du hast einen Plan B ?!? Hm, jetzt hast du mich aber schon sehr neugierig gemacht…der geheimnisvolle Jonathan ;•))))

  10. Ostara Ostara sagt:

    WoW, du bist aber schnell :) hab doch gerade erst meinen Kommentar weg geschickt, haha :)))

  11. Robert sagt:

    Hallo Jonathan,
    Ein verspätetes gutes und gesundes Jahr 2014 wünsche ich Dir. Vielen Dank für deinen Blog. Durch dich bin ich erst auf das Thema gestoßen als ich vor einen halben Jahr auf YouTube dein Interview mit Kulturradio fand (die Nacht kam ich spät ins Bett) Seit dem bin ich fleißig am üben und habe auch schon gute Erfolge.
    Ich weiß nicht ob es hierhin gehört, aber auf Arte lief vor kurzen ein Bericht über das Klarträumen:
    Kopfkino – die unbekannte Welt der Klarträumer
    Jetzt befasst sich also auch das Max Plank Institut und die Berliner Charité damit. Allerdings geht es mehr um Sportler und „höher, schneller, weiter“ Das spirituelle bleibt eher auf der Strecke – aber immerhin.
    Liebe Grüße
    Robert

  12. Jonathan Jonathan sagt:

    Hallo Robert,
    danke für Deinen Kommentar und Deine lieben Glückwünsche.
    Den Bericht habe ich natürlich gesehen und war sehr interessant. Er fing zwar langweilig an, aber später im Laufe der Sendung nahm es doch zu.
    Liebe Grüße, Jonathan

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress