Aktivierung der Zirbeldrüse: Ernährungsplan 2 (Teil 27)

zirbeldruese-entkalkung-drittes-auge33

Mittlerweile habe ich mehrere Zuschriften bekommen, in denen mir Leser meines Blogs von der Anwendung meines Ernährungsplanes 1 berichten. Manche empfinden diesen (s. Teil 22) als sehr “hart” und stark herausfordernd, sodass es einigen nur schwer gelingt, diesen getreu einzuhalten. Aus dem Grund habe ich nun diesen Artikel verfasst, der einen zweiten Ernährungsplan, sozusagen als Kompromiss, aufzeigt. Ich möchte jedoch vorweg daran erinnern, dass der Erfolg mit dem zweiten Plan langsamer vonstatten geht. Er ist also nur etwas für die Geduldigen und für jene, die Angst haben, dass ihnen etwas genommen würde. Mit diesem zweiten Plan ist es möglich, mit vielleicht doppeltem Zeitaufwand, als mit Ernährungsplan 1, voranzukommen, das Ziel jedoch wird das Gleiche sein.

Ebenso haben mir mehrere von ihren Erfolgen mit Ernährungsplan 1 berichtet und ich muss sagen, dass der Tenor sehr gleich klingt und nur Erfolge registriert wurden. Einige, Männer und Frauen, erklärten mir, dass sie langsam und stetig an Gewicht und überflüssige Pfunde verloren haben, sich wesentlich besser fühlten, sowohl geistig als auch körperlich, und sich ihre Traumerinnerung verbesserte. Wer nämlich meine Reihe über die Zirbeldrüse regelmäßig gelesen und mitverfolgt hat, war bereits weit vor Teil 22 über diese Ernährungsform von mir unterrichtet worden, da ich sie an mir selbst mit selbigem Ergebnis getestet habe. Ein Blogleserin sendete mir eine E-Mail mit folgenden Wortlaut und demonstriert sehr gut, wie die Erfolge der meisten Anwender aussehen:

“Ich arbeite schon länger daran, meine physischen Körperprobleme wegzukriegen, und seit einiger Zeit auch mit Deiner Diät natürlich. Dazu kann ich berichten, dass ich alles nach Vorgabe mache und der Körper offensichtlich gut entgiftet. Mein Hungergefühl ist nach wie vor minimal. Die körperlichen Schmerzen waren an zwei Abenden schon deutlich weniger! Da kamen tatsächlich gute Erinnerungen an mein altes gesundes Körpergefühl von damals zurück. Gute Träume gibt es auch seit Deinem Ernährungsplan. So etwa seit zwei Wochen folge ich nun ziemlich genau Deinen Angaben und habe dabei weiterhin auf meiner Arbeit voll zupacken müssen. Es ging tatsächlich problemlos. Zusätzlich habe ich auch Basenbäder genommen, was mir auch sehr geholfen hat, um den Körper basischer zu bekommen. Meine gewohnten Hungerattacken sind praktisch weg, weil der Blutzuckerspiegel nicht mehr Achterbahn fährt. Mein Körper fühlt sich jetzt schon viel leichter an.”

In dieser Form sind mir mehrere Zuschriften gekommen. Darüber hinaus auch Berichte von Personen, die nicht nur meinen Ernährungsplan nutzen, sondern auch gleichzeitig meinen Anwendungsplan zur Entkalkung der Zirbeldrüse. Auch hier wird von vielen Erfolgen berichtet, da Entkalkung und Gesundung des Körpers hier Hand in Hand gehen. Da wird von einer Zunahme der Traumerinnerung berichtet, von kurzen Zirbeldrüsen-Flashs, wie ich sie auch schon beschrieben habe, aber auch von anhaltenden Druckempfindungen zwischen den Augenbrauen, “knisternde und brutzelnde” Empfindungen an der Zirbeldrüse, außersinnliche Wahrnehmungen und in einem Fall bei einem Studenten sogar die Wahrnehmung von Tunneln, durch die er gereist ist und anderen astralen Erfahrungen.

Man kann sich sicherlich vorstellen, was dies bewirkt wenn man die Entkalkung und den Ernährungsplan einmal zwei Jahre lang oder länger durchführt. Doch weiß ich natürlich, dass einige nicht so motiviert sind, den vorgeschlagenen Ernährungsplan einzuhalten und immer wieder “rückfällig” werden. Aus dem Grund habe ich für diejenigen einen zweiten Ernährungsplan erstellt, welcher nun heruntergeladen werden kann. Zur Übersicht:

Ernährungsplan 1: LINK

Ernährungsplan 2: LINK

Weitere Informationen findet man in Teil 22.

Zusätzlich arbeite ich noch an einer genaueren Ausführung zur Erklärung meiner Auswahl an Nahrungsmitteln, um nicht zuletzt ein besseres Verständnis zu vermitteln für diejenigen, die sich allzu gern auf den Verstand verlassen und daher nach mehr Informationen dürsten und Rechtfertigungen zur eigenen Überzeugungsarbeit. Ich wünsche viel Erfolg mit Plan 1 oder auch mit Plan 2!

.

(Wer gern von Beginn an lesen möchte, kann zuerst zu Teil 1 gehen: Teil 1. Von dort aus kommt man zu allen anderen Teilen der Reihe.)

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Share:
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

59 Kommentare zu “Aktivierung der Zirbeldrüse: Ernährungsplan 2 (Teil 27)

  1. Ich hatte einen Beitrag zum Evianwasser geschrieben.

    Nach Nachfrage bekam ich eine Mail.
    Laut dieser liegt der Fluoridgehalt bei 0,05mg/l

    Laut ihrer Liste lag er bei 0.2.
    Ich will hoffen,das der von 0.05 richtig ist.

  2. Hallo Jonathan,
    vorerst vielen Dank für deine Mühe und dein Engagement, welches du in diesen und deine anderen Blogges gesteckt hast.

    Ich bin nun auch deine 2. Liste durchgegangen und habe nach wie vor das Problem, dass ich, auf Grund meines schnellen Stoffwechsels und dem einher gehenden hohen täglichen Grundverbrauch, keine Möglichkeit für mich im Alltag sehe, mit den übrig gebliebenen Lebensmitteln nicht sprichwörtlich zu verhungern.

    Die meisten kohlenhydrathaltigen Lebensmittel, mit der Ausnahme von einigen wenigen, fallen weg und seitdem ich meine Ernährung angefangen habe auf frische, grüne Gemüse und Früchte umzustellen, habe ich schon massiv abgenommen. Dies mag für den ein oder anderen als positiver Nebeneffekt gellten, für mich jedoch, der vorab eher zum Untergewicht neigt, ist es ein nicht lange fortzuführender Prozess.
    Durch meinen Job bin ich ebenfalls stark und unregelmäßig eingebunden.

    Nun aber zu meiner Frage.
    Nach dem ich im Internet auf Alternativen zu Haferflocken gestoßen bin, möchte ich gerne fragen wie es sich mit Quinoaflocken verhält und ob Datteln, natürlich unverarbeitet und ungeschwefelt, in den Ernährungsplan mit einzuflechten sind?
    Vielleicht hast du zudem noch persönliche Tipps die mir in meiner Position weiter helfen könnten.

    Vielen Dank und Grüße
    Robin

  3. Hallo Robin,
    danke für Deinen Kommentar.
    Wenn ich an Deiner Stelle wäre, dann würde ich viel Kartoffeln und Reis zu den Mahlzeiten hinzunehmen. Sie haben viel Kohlehydrate.
    Liebe Grüße, Jonathan

  4. Hallo erstmal Ich habe in einem indischen Vortrag gehört das mann nicht in fluorid Wasser Baden oder duschen soll Mann soll sogar kukurma Pulver ins badewasser tun weil die Haut es wohl einziehen würde was sagen Sie dazu ? Die aufgelisteten Sachen die sie aufgelistet haben Gemüse Obst etc. Möhrensaft muss dass alles mit einem bio Siegel sein oder auch ohne? Danke im Voraus danke das es so ein Forum gibt

  5. Danke für die schnelle Antwort!!!

    Sollten die erworbenen Produkte mit einem bio Siegel versehen sein da es eine grose preisliche Rolle spielt das frage ich mich bei jedem Einkauf.?

    Mit freundlichen Grüßen Yoga

  6. Achtung,

    bzgl. Wasser, ist Lauretana still aus der Glasflasche, unbedingt zu empfehlen.
    Es ist auch das einzige Wasser das von Masaru Emoto empfohlen wurde.
    Dieses Wasser kann man für unter 1,-€/Ltr. bekommen.

    http://www.lauretana.de

    Liebe Grüße,
    Berny?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.