Für Anfänger: Was ist Telepathie? Was ist Hellsehen? Was ist Telekinese? Und was ist Teleportation? Hier findest Du viele PSI-Fähigkeiten erklärt...

Für Anfänger: Was ist Telepathie? Was ist Hellsehen? Was ist Telekinese?

Für Anfänger: Was ist Telepathie? Was ist Hellsehen? Was ist Telekinese? Und was ist Teleportation? Hier findest Du viele PSI-Fähigkeiten erklärt…

Aus dem geheimen Buch des Matrixbloggers, von dem es nur eine Ausgabe gibt:

Paranormale Fähigkeiten, auch PSI-Phänomene genannt, beschreiben die Fähigkeit, Informationen zu erhalten oder auf Ereignisse Einfluss zu nehmen, ohne die bekannten Sinneswahrnehmungen oder physikalischen Prozesse zu nutzen.

Auflistung vieler PSI-Fähigkeiten

  • Telepathie: Gedankenlesen oder Gedankenübertragung
  • Remote Viewing: Das Blicken an ferne Orte mittels einer partiellen Bewusstseinsprojektion
  • Hellsehen: Informationen über Ereignisse oder Personen erhalten, die nicht durch die normalen Sinne wahrgenommen werden können
  • Hellhören und Fernhören: Hören mit dem inneren Ohr an ferne Orte oder andere Dimensionen
  • Präkognition: Zukunftsvorhersage, das Vorauswissen bestimmter zukünftiger Ereignisse
  • Telekinese: Bewegung von Objekten mit der Kraft des Willens (auch Psychokinese)
  • Levitation: Indem man seinen physischen Körper schwerelos macht und aufschwebt
  • Psychometrie: Das mentale Auslesen von Gegenständen und dessen Besitzer
  • Pyrokinese: Mentale Manipulation von Feuer
  • Delokalisation (Teleportation): Das Ent- und Rematerialisieren des physischen Körpers an beliebige Orte
  • Aeronie: Die Fähigkeit, mental jede Krankheit in einem Menschen zu erkennen
  • Aligionie: Das Verstehen sämtlicher gesprochener Sprachen dieser Welt
  • Astralprojektion: Das Ablösen eines energetischen Körpers vom physischen Körper
  • Empathie: Das Erfühlen und direkte Verstehen anderer Persönlichkeiten
  • Aura sehen: Man kann eine farbige Aura um einen Menschen herum erkennen und Rückschlüsse auf deren Befindlichkeit, Stimmung oder Absichten einschätzen
  • Channeling: Aufbau einer telepathischen Verbindung zu Verstorbenen oder angeblich höheren Wesenheiten
  • Unsichtbarkeit: Die Kunst, für die ganze Umgebung physisch unsichtbar zu sein oder in keiner Weise aufzufallen und ständig übersehen zu werden
  • Mind Control: Andere Menschen mental beeinflussen zu können
  • Regeneration: Beschleunigte Heilung des eigenen Körpers oder des Körpers anderer
  • Formwandeln: Das physische Aussehen anderer Menschen oder Wesen annehmen (s. Shape Shifting)
  • Zeit stoppen: Die Zeit anhalten oder stark verlangsamen
  • Retrokognition: Das Nacherleben vergangener Ereignisse der Geschichte der Welt oder eines Menschen
  • Überstärke: Das Aufbringen übermenschlicher Stärke, die unabhängig von der Körperstatur ist
  • Zeitreisen: Psychisch oder auch physisch in der Zeit zu reisen
  • Wetterkontrolle: Man kann das Wetter direkt beeinflussen
  • Durch Wände sehen: Man kann durch sämtliche Objekte hindurchschauen
  • Manifestation: Die Kunst, Gegenstände aller Art durch mentale Kraft zu manifestieren
  • Psychomantie: Die Kunst, dem Höheren Selbst geschlossene Fragen zu stellen mit Antworten wie Ja und Nein

Wissenschaftliche Kontroverse

Die Existenz paranormaler Fähigkeiten möchte wissenschaftlich umstritten bleiben. Es gibt zwar einige Studien, die Hinweise auf PSI-Phänomene liefern, aber die Ergebnisse sind oft nicht reproduzierbar und methodisch fragwürdig. Doch im Geheimen forschen viele verdeckte Agenturen an der Ausbildung solcher PSI-Fähigkeiten, wie vorwiegend die amerikanische CIA oder der russische KGB sowie einige parapsychologische Institute weltweit.

gehirnkicker - binaurale beats asmr 8d audio

Skeptiker argumentieren:

  • Mangel an Beweisen: Es gibt keine eindeutigen und reproduzierbaren Beweise für die Existenz paranormaler Fähigkeiten.
  • Methodische Probleme: Viele Studien zu PSI-Phänomenen sind methodisch mangelhaft und anfällig für Fehlerquellen.
  • Illusionisten: Diese geben vor, paranormale Fähigkeiten zu besitzen, wenden jedoch raffinierte Taschenspielertricks an.
  • Betrug: In der Vergangenheit gab es viele Fälle von Betrug bei der Untersuchung paranormaler Fähigkeiten (um sich eine Bezahlung davon zu versprechen).

Befürworter argumentieren:

Es gibt einige Studien, die Hinweise auf PSI-Phänomene liefern, auch wenn diese nicht immer reproduzierbar sind.

  • Neues Paradigma: PSI-Phänomene könnten ein neues Paradigma in der Wissenschaft erfordern, das die Grenzen des bekannten Weltbildes überschreitet.
  • Unerklärte Phänomene: Es gibt viele Phänomene, die die Wissenschaft nicht erklären kann, z. B. die Nahtoderfahrung.
  • Agenturen: CIA, KGB und parapsychologische Institute verfügen über massig viele Berichte und Beweise zu der Existenz paranormaler Fähigkeiten.

Forschung und Entwicklung

Die Forschung zu PSI-Phänomenen ist ein Nischenbereich der Wissenschaft. Es gibt jedoch einige Institute und Universitäten, die sich auf die Untersuchung dieser Phänomene spezialisiert haben.

Seminar Spirituelle Dissoziation

Wie erlernt man PSI-Fähigkeiten?

Diese Frage wird häufig gestellt und es existieren viele Praktiken hierfür. Russland forscht ausgiebig an der Telekinese, auch, um sie im großen Stil einzusetzen, z.B. für die Abwehr vor angreifenden Feinden. Die USA forscht weitgehend an Remote Viewing, um entfernte Orte auszuspionieren. In Indien bevorzugt man das Erlernen der Levitation und die Manifestation beliebiger Objekte.

Techniken existieren in vielerlei Arten, die meisten sind von wenig bis gar keinen Erfolg gekrönt. Diverse Techniken, die häufig zu entdecken sind, basieren auf das Erlernen von Fähigkeiten wie Telepathie, Astralprojektion, Traumkontrolle und Telekinese.

Auch bewusstseinserweiternde Substanzen haben gelegentlich temporär die eine oder andere PSI-Fähigkeit aktivieren können. Diese verschwand jedoch nach Wirkung der Substanz.

Als literarische Empfehlung: “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” und “Telepathie, Hellsehen und Hellhören“.

Die Zukunft der PSI-Forschung

  • Verbesserte Methoden: Die Entwicklung neuer und verbesserter Methoden könnte die Erforschung paranormaler Fähigkeiten verbessern.
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit: Die Zusammenarbeit von Wissenschaftlern aus verschiedenen Disziplinen könnte zu einem besseren Verständnis von PSI-Phänomenen führen.
  • Öffnung der Wissenschaft: Eine offenere und unvoreingenommene Haltung in der Wissenschaft könnte die Erforschung paranormaler Fähigkeiten fördern.
  • Spirituelle Praktiken: Es existieren einige spirituelle Praktiken, beispielsweise im asiatischen oder östlichen Raum, die paranormale Fähigkeiten praktisch dargestellt haben (siehe Levitation oder Teleportation). Auch ist die Spirituelle Dissoziation eine Technik, die diese PSI-Fähigkeiten trainieren lassen kann.

Warum forscht kaum einer daran?

Die Existenz paranormaler Fähigkeiten ist nach wie vor ein ungelöstes Rätsel. Die Wissenschaft steht vor der Herausforderung, diese Phänomene zu erforschen und ihre Gültigkeit zu beweisen. Doch die vielen existenten Beweise zeigen eindeutig, dass diese PSI-Fähigkeiten existieren. Die Berichte hierüber gehen in die Millionenhöhe und kann von der klassischen Naturwissenschaft nicht länger ignoriert werden.

Die Ignoranz der Naturwissenschaften gegenüber der Erforschung paranormaler Fähigkeiten und der Unterdrückung von Beweisen basieren für viele Befürworter auf dem Motiv, solche PSI-Fähigkeiten absichtlich geheimzuhalten, damit der “Normalbürger” diese nicht praktiziert und sich somit einen Vorteil verschaffen könnte. Wer möchte es schon mit jemanden zu tun haben, der die Teleportation beherrscht, sich zu einem Politiker teleportiert und diesen dann in der Antarktis aussetzt? Nur, um mal ein Beispiel zu nennen.


Siehe auch:
Was ist die Dissoziation?

jonathan dilas bücher matrixblogger bücher
2024-02-02

Schreiben Sie einen Kommentar