Fragen & Antworten: Was geschieht nach dem Tod bei Selbstmord?

frag-den-matrixblogger

‘Fragen und Antworten’ ist eine Unterrubrik, um Fragen zu stellen, die man gern beantwortet haben möchte. Diese können zu all den Themen gehören, die es in Form von Rubriken auf meinem Blog gibt. Wer eine Frage vorliegen hat, bitte an mich stellen und kurz angeben, ob man namentlich erwähnt werden möchte. Es ist auch möglich, die Frage einfach als Kommentar unten hineinzuschreiben.

Frage:

“Was geschieht denn nach dem Selbstmord? Gibt es dann Probleme für die Seele oder kommt man dann in die Hölle oder was passiert dann?” (fragt Thomas aus Bonn)

Antwort des Matrixbloggers:

“Genau genommen ist jeder Tod ein Selbstmord. Sei es ein Unfall, ein Mord oder eine Krankheit. Der Tod, wie auch immer er sich zeigen mag, wird auf einer höheren Bewusstseinsebene entschieden. Diese Entscheidung geschieht jedoch nicht durch eine außenstehende Macht oder irgendeine Fremdeinwirkung, sondern durch die Persönlichkeit selbst. Dies bedeutet nichts anderes, als dass man zu einem bestimmten Zeitpunkt auf eine höhere Ebene des Bewusstseins geht und in diesem Zustand die Art des Todes entscheidet. Verlässt man wieder diesen höheren Zustand und kehrt in den Alltag zurück, erinnert man sich nicht mehr an diese Planung und Entscheidung. Manche entscheiden den Todeszeitpunkt kurzfristig, andere wiederum sogar bevor die physische Inkarnation angetreten wird. Man muss sich dabei vor Augen halten, dass die Zeit in höheren Bewusstseinszuständen äußerst relativ ist. Darin kann der Herbst vor dem Sommer kommen und der Winter nach dem Frühling und somit auch der Tod vor dem Leben. Jeder mögliche Raum-Zeit-Punkt ist aufsuchbar und betretbar. Es existiert nicht länger das Prinzip von Ursache und Wirkung, denn die Wirkung kann auch vor der Ursache auftauchen.

Nun bezieht sich die gestellte Frage auf die Entscheidung des Alltagsselbst, das aus seiner Perspektive keinen Sinn mehr im Leben erkennt und es eigenmächtig beenden möchte. Zuerst einmal muss gesagt werden, dass das Alltagsselbst mit seinem eingeschränkten Bewusstsein keinen Überblick besitzt. Es ist in die Alltagswelt voll integriert und kann selten bis gar nicht all die Realitäten überblicken, die man aus den höheren Bewusstseinszuständen leicht erkennen und beurteilen kann. Somit ist deutlich, dass das eingeschränkte Alltagsselbst nur eine ganz bestimmte Perspektive eingenommen hat, die das Leben als sinnlos erscheinen lässt. Doch wäre das Leben tatsächlich sinnlos, dann würde man den Tod in dem erwähnten höheren Zustand beschließen und somit muss man sich keine Gedanken mehr über den Sinn oder die Sinnlosigkeit und auch nicht über die Art des Todes im Alltag nachdenken. Der Teil des eigenen Selbst, das in diesem höheren Zustand ist, weiß genau, und dies unter Berücksichtigung aller koexistierender Realitäten, ob das Leben noch einen Sinn und/oder eine Mission besitzt oder nicht.

Beendet das Alltagsselbst trotzdem eigenmächtig das physische Leben, wird es danach in die jenseitige Welt verfrachtet, das den Konflikt direkt und konfrontativ bearbeitet. D.h. das Alltagsselbst plante, dem Problem durch einen Selbstmord zu umgehen, aber bewirkte genau das Gegenteil. Es wird in eine eigens dafür kreierte Realität befördert, in der es den Konflikt zu lösen hat. Wenn man also einen Suizid plant, nur, um das Problem oder den Konflikt zu umgehen, ist dies ein sehr schlechter Plan.

Eine weitere Variante wäre, dass das Alltagsselbst glaubt, es könne durch einen Selbstmord die Matrix verlassen. Es hat alle Probleme im Leben gut bewältigt, hat die Herausforderungen des Alltags gemeistert und hat sich spirituell sehr weit entwickelt. Wenn dies das Alltagsselbst von sich selbst aufrichtig behaupten kann, wäre das eine Variante, die noch getestet werden müsste. Doch ist davon auszugehen, dass die “Liste”, die abgearbeitet werden sollte, auch in allen Punkten abgehakt sein sollte. Diese Liste soll jedoch zu einem anderen Zeitpunkt erklärt und dargestellt werden.”

~.~

Und weitere geniale Seiten, die der Matrixblogger empfiehlt…

1. Workshops & Seminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, Luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Ufologie und Matrix-verlassen u.v.m.

2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung und den Reinkarnationszyklus. Schnell abonnieren.

3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.

4. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das neueste Buch des Matrixbloggers und ist jetzt bei Amazon zu erwerben!

5. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt…

6. SHOP the Matrix – Der spirituelle Online-Shop mit einer gelungenen und hervorragenden Auswahl an spirituellen und gesundheitlichen Produkten wie spirituelle Filme und Bücher, Nahrungsergänzungen, Superfood u.v.m.

2 Kommentare zu “Fragen & Antworten: Was geschieht nach dem Tod bei Selbstmord?

  1. Hallo Jonathan,
    ich liebe diese Art Blogartikel von Dir.
    Kurz, klar u. präzise. Auf den Punkt gebracht.
    Wo andere Autoren 200-Seiten Bücher schreiben und man immer noch nicht schlauer ist, fassen deine Artikel das wesentliche kurz zusammen.
    Und darauf kommt es an…
    Danke!

    LG Holger

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.