parallelwelten beweise, parallelwelten theorie, parallelwelten

Parallele Realitäten – Kann man dorthin reisen?

Gibt es andere parallele Realitäten? Und wenn ja, kann man zu ihnen hinreisen? Wie sehen solche Realitäten aus und sind wir Kopien aus anderen parallelen Welten? Genau das fragen sich nun Wissenschaftler!

Das Parallel-Universum und die Multiversum-Theorie

Angenommen wird, dass jeder Mensch Kopien bzw. Klone seiner selbst besitzt, die in anderen Parallelwelten leben, vielleicht sogar auf einer Erde, die ebenso eine Kopie unserer Erde ist. Durch den Wust an parallelen Erden, die existieren könnten, stellt sich zudem die Frage: Wer ist wessen Kopie?

Das Konzept von der Existenz paralleler Welten ist seit langem im Fokus von Forschern und stellt sich gegenwärtig nur als Frage in theoretischer Hinsicht. Jetzt geht es einen Schritt weiter: Kann man zu diesen parallelen Realitäten auch hinreisen und seine eigene Kopie treffen?

Welch spannende Frage, die sich hier stellt, die auch gelegentlich in Science-Fiction-Filmen gestellt wurde und eine Erde zeigte, die genau wie unsere aussah und dort dieselben Familien lebten. Sie mögen vielleicht andere Beziehungen oder Jobs besitzen, aber sie ähneln ihren Doppelgängern aus anderen Parallelwelten fast aufs Haar.

gehirnkicker - binaurale beats asmr 8d audio

Paralleldimension, Parallelwelten und andere Dimensionen

Der Forscher Ethan Siegel ist einer der Wissenschaftler, der sich diese Fragen stellt und ist überzeugt, dass die theoretische Konsequenz physikalischer Gesetze eine Existenz von Parallelwelten überhaupt nicht mehr ausschließen kann. Er erklärt:

“Die Vorstellung, dass sich Raum-Zeit unendlich ausdehnen kann, impliziert, dass sich die Existenz bzw. dass das Sein mathematisch gebunden ist und sich ab einem bestimmten Punkt selbst replizieren muss. Ein Gesetz, das man als das sich selbst kopierende Universum (quilted universe) bezeichnen könne.”

Seminar Spirituelle Dissoziation

Diese Vorgehensweise kann man in der gesamten Natur beobachten. Seien es Pflanzen, Zellen oder Lebewesen. Sich selbst kopierende kosmische Klone, die sich  bereits seit dem Urknall in Raumzeit-Blasen verfielfältigten, aus dem sich ein multidimensionaler See mit unendlichen Möglichkeiten generierte.

Der amerikanische Physiker für Theorie, Brian Greene von der Colombia University, meint, dass die Theorie multidimensionalen Reisens, d.h. die Reise in andere Parallelwelten, durchaus möglich sei. Vielleicht existierte einst sogar ein multidimensionaler Urknall, der sich auf unendlichen Weisen in unterschiedlichen Multiversen ereignet hatte. Ist es dann noch wichtig, welches Kleid man für die abendliche Party auswählt? Nein, denn man trägt alle Kleider gleichzeitig. Denn in jeder alternativen Realität wird das eine oder andere Kleid bereits getragen.

Gibt es eine zweite Erde in andere Dimensionen?

Der Physiker Neil deGrasse Tyson geht sogar noch einen Schritt weiter, denn er erklärt, dass ein höheres Universum mit multidimensionalen Schichten existiere, in dem man von einem zum anderen Universum gelangen könne. Das muss keine Science-Fiction sein, denn bereits in der Quantentheorie wird davon ausgegangen, dass Parallelwelten in Form von alternativen Realitäten existieren.

Bislang fehle nur der klare Beweis, dass diese Parallelwelten existieren. Doch wie auch immer der Beweis eines Tages geliefert werden kann, überzeugt sind einige Wissenschaftler in jedem Fall: Alternative Realitäten, die sehr ähnliche Kopien unserer eigenen Realität darstellen, existieren.

Kann man mit einem Raumschiff in diese Parallelwelten reisen oder geschieht dies durch eine andere Form des Reisens? Noch gilt dies als unklar, aber es wird davon ausgegangen, dass irgendwann der Beweis geliefert und ein Kontakt hergestellt werden kann. Wie wird es sein, sich über Telefon mit seiner eigenen Kopie aus einem anderen Universum zu unterhalten oder Verstorbene aus dieser Welt in einer parallelen Realität wiederzutreffen?


Quellen:
Futurism

Randall Physics Harvard

Phys-org

Forbes

jonathan dilas bücher matrixblogger bücher
2019-02-17

Schreiben Sie einen Kommentar