Fragen & Antworten: Kann man die Vergangenheit ändern?

frag-den-matrixblogger

‘Fragen und Antworten’ ist eine Unterrubrik, um Fragen zu stellen, die man gern beantwortet haben möchte. Diese können zu all den Themen gehören, die es in Form von Rubriken auf meinem Blog gibt. Wer eine Frage vorliegen hat, bitte an mich stellen und kurz angeben, ob man namentlich erwähnt werden möchte. Es ist auch möglich, die Frage einfach als Kommentar unten hineinzuschreiben.

Frage:

“Wenn jemand auf der Astralreise in der Zeit zurückgeht, gibt es vielleicht eine Möglichkeit – auch theoretisch – dass man z.B. Entscheidungen beeinflussen kann? Und falls es funktioniert, ob man diese andere Realität betreten kann? Anderseits wenn die andere Realität sowieso existiert, gibt es eine Chance, dass man dorthin wechseln kann?” (fragt Katalin)

Antwort:

Auf einer Astralreise ist man zeitlich äußerst flexibel. Man kann in die Vergangenheit und in die Zukunft reisen. Hierbei kann man Zeuge sein und beobachten, was damals passiert ist und was zukünftig geschehen wird. Natürlich, was die Zukunft betrifft, wird hier nur eine mögliche Zukunft wahrgenommen, eine, die passieren kann, aber nicht muss.

Gehirnkicker-frequenzen-meditation-binaurale-beats

Es ist auch durchaus möglich, seine erlebte Vergangenheit zu verändern. Man muss sich dazu nur vor Augen halten, dass  Vergangenheit und die Zukunft für das Gehirn nur elektromagnetische Verknüpfungen darstellen. Will sagen, dem Gehirn ist es völlig egal, wie das eine Ereignis mit dem anderen verknüpft ist und darum kann man eine Verknüpfung lösen und eine andere neu erstellen. Sobald das geschafft ist, wird das Gehirn die neue Verknüpfung annehmen und die Realität entsprechend re-interpretieren. Was ich damit sagen möchte, ist, dass diese Verbindungen im Gehirn sehr eng mit den persönlichen Interpretationen eines Geschehens verknüpft sind.

Es ist auch möglich, in die Vergangenheit zu reisen, um beispielsweise einen Unfall zu verhindern. Doch in dem Fall reicht eine Astralreise nicht mehr aus, sondern hier fände eine direkte Manipulation der physischen Realität statt. Folglich müsste man mit seinem physischen Körper in diese Vergangenheit reisen und dort die Veränderung vornehmen. Damit hätten wir ein bekanntes Phänomen, nämlich das des Zeitreisens.

Eine andere Variante wäre es, einfach mit einer sehr starken und reinen Dissoziation, von mindestens 15 Minuten, in eine alternative Realität zu wechseln, in der der erwähnte Unfall nicht stattgefunden hat. Hierbei hätte man nicht die Vergangenheit geändert, sondern einfach nur die physische Realität gewechselt, hin zu einer anderen.  Der Vorteil wäre, dass der Unfall dort nicht stattgefunden hat, aber der Nachteil wäre, dass man mit neuen Elementen konfrontiert würde, die in der “neuen” Realität stattgefunden hätten und man diese nicht vorhersehen könnte.

Um die Möglichkeiten zusammenfassen, führe ich sie noch einmal auf:

1. Zeitreise mit dem physischen Körper in die Vergangenheit, Ereignis verhindern und danach automatisch in eine alternative Realität zurückkehren.

2. Man reist astral in die Vergangenheit, verändert dort das unerwünschte Ereignis immer wieder, bis sich das Gehirn an diese Veränderung gewöhnt hat. Dies funktioniert natürlich auch über die Vorstellungskraft, d.h. Imagination. Doch dies hat natürlich seine Grenzen. Einen Arm oder Bein oder einen verlorenen Menschen kann man nicht wieder in seine gewohnte Alltagsrealität zurückholen, weil man sonst noch die Vergangenheit aller Beteiligten im sozialen Umfeld verändern müsste.

3. Man dissoziiert über einen effizienten Zeitraum von über 15-20 Minuten und kann dann in eine der nächstgelegenen alternativen Realitäten wechseln und darauf hoffen, dass dort das vergangene und unerwünschte Ereignis nicht stattgefunden hat. Problem hierbei ist, dass es sich um einen Blindflug handelt und man nicht direkt weiß, was einen dort erwartet.

Dies sind die Möglichkeiten, die mir gerade spontan einfallen.

 

102 Kommentare zu “Fragen & Antworten: Kann man die Vergangenheit ändern?

  1. Hallo Jonathan, ich verstehe es immer noch nicht ganz, ist es jetzt möglich oder nicht?
    Du schreibst “vielen Dank für Deine Email. Ja, das funktioniert, aber leider mit einer Einschränkung, denn Du würdest nie wieder in Deine Realität zurückkehren können und würdest Dich in einer alternativen Version Deiner ursprünglichen Realität befinden”

  2. Hallo Thomas,
    danke für Deinen Kommentar.
    Die Frage ist, was man unter Vergangenheit verändern versteht. Wenn es reicht, das Gehirn oder den Geist davon zu überzeugen, dass es in der Vergangenheit ganz anders abgelaufen ist, dann reicht das Astralreisen aus. Wenn man aber in eine Realität möchte, in der man physisch nicht mehr blind ist, der verlorene Arm oder der verstorbene Partner wieder da ist, dann geht das nur über die Dissoziation.
    Liebe Grüße, Jonathan

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.