FBI sagt, die US-Regierung schoss in den 50er Jahren ein UFO ab

fbi-nikola-tesla-dokument2

Laut einem Bericht aus dem Jahre 2013 auf der Webseite des FBI wird von dieser erklärt, dass die US-Regierung in den 50er Jahren ein außerirdisches Raumschiff abgeschossen habe und mehrere toter Aliens an Bord waren. Was hat es damit auf sich?

Mittlerweile wurde dieser Bericht über eine Million Male angesehen und gelesen. Laut der Webseite der FBI das meistgelesene Dokument. In diesem Bericht zeigen sich die folgende Aussagen von Guy Hottel, der zu dieser Zeit der Leiter der FBI-Außenstelle in Washington D.C. war. Sein Bericht war an den FBI-Direktor namens Edgar Hoover gerichtet:

“Ein Ermittler der Air Force erklärte, dass im US-Staat New Mexico drei fliegende Untertassen geborgen worden seien. Sie wurden als kreisförmig und mit einem Durchmesser von ca. 15 Meter beschrieben. Jede dieser Untertassen waren mit drei menschenähnlichen Körpern besetzt, aber nur einen Meter groß. Ihre Kleidung bestand aus einem feinen, strukturierten metallischem Tuch. Jeder dieser Körper trug eine Art Augenschutz, ähnlich wie es von blickdichten Anzügen von Rennfahrern und Testpiloten bekannt ist. Laut dem Informanten wurden die Untertassen in New Mexico entdeckt, da die Regierung dort ein sehr leistungsstarkes Radar besitzt und davon ausgegangen wird, dass Radar die Kontrollmechanismen der Untertassen stören könnte.”

Präsident Truman und UFO Phänomene

Das öffentliche Interesse an diesem Vorfall war zu dieser Zeit sogar so groß, dass der damalige Präsident Truman eine Pressekonferenz dazu abzuhalten hatte und erklärte darin, dass sie in jeder internen Besprechung zu diesem Fall immer wieder den Begriff UFO verwendet hatten. Truman erklärte dazu: “Solche Vorfälle passieren immer wieder!”

Nach dem ersten großen Test-Atombombenabwurf tauchten vermehrt UFO-Sichtungen auf. Laut einiger Theorien geht man davon aus, dass die Stärke der Bombe eine Art Subraum-Signal ausgesandt hatte, das sich weit ins Weltall erstreckte und von vielen anderen außerirdischen Zivilisationen registriert wurde. Um es salopp zu formulieren, war die Atombombe ein weitaus größeres Signal als es jedes SETI-Unternehmen mit Radioteleskopen hinbekommen könnte.

David Lynch und Twin Peaks

Auch der berühmte Filmemacher David Lynch, bekannt geworden durch seine Filmreihe “Twin Peaks“, verwendete diesen Umstand für seine beliebte und surreale Serie und ließ darin seltsame Wesen auftauchen, die durch einen von der Atombombe verursachten Spalt in unsere Realität eintauchen konnten.

Nikola Tesla und Kontakt zu Außerirdischen

FBI-Nikola-TeslaDes Weiteren enthält dieser Bericht einige interessante Aussagen über Nikola Tesla und seine Anstrengungen im Jahre 1938, Gerätschaften zu erstellen, mit denen er versucht hatte, Kontakt zu Außerirdischen zu erhalten. Ebenso stand ein gewisser Newsletter namens “Interplanetary Session Newsletter” unter Beobachtung der FBI, der gelegentlich über Nikola Tesla und seine Forschungen berichtete. Hierbei wurden sämtliche Namen und auch Pseudonyme der Beteiligten und Sponsoren von Tesla  registriert und erwähnt. Nikola Tesla hat Zeit seines Lebens in Armut gelebt und war dem Geld nicht sonderlich zugetan. Dennoch versuchte er u.a. ein Gerät zu entwickeln, das Strom drahtlos übertragen konnte. Viele andere Wissenschaftler haben bei ihm abgekupfert und seine Entwicklungen für ihre eigenen ausgegeben. Dies ruinierte Tesla weitgehend. Zudem wird in dem Dokument genauestens über die Todesumstände von Nikola Tesla berichtet.

Albert Einstein und Nikola Tesla

Interessiert erwähnt das FBI in diesem Dokument eine Methode und Aussage von Tesla, eine bestimmte Anlage installieren zu können, die entlang der Strände der USA installiert werden könne, um jeder Art Luftangriffe abwehren zu können. Die Installation dieser Anlagen würde nicht mehr als zwei Millionen Dollar kosten. Nikola Tesla war durchaus einer der genialsten Wissenschaftler und Forscher seiner Zeit. Selbst Albert Einstein erklärte einmal, dass er sicherlich nicht der klügste Mensch der Welt sei, man solle doch mal bei Tesla anfragen.

~.~

Gehirnkicker Binaural Beats und Onlineseminare

Und weitere geniale Seiten, die der Matrixblogger empfiehlt…

1. Spirituelle Onlineseminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Matrix-verlassen u.v.m.

Astralreisen Online seminar Monroe

2. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt. Ernsthafte Themen mit einer Priese Humor.

3. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger – Auch der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung, Reinkarnationszyklus u.v.m. Schnell abonnieren!

4. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man spirituelle Online Seminare und Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.

5. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das Buch des Matrixbloggers und jetzt bei Amazon zu bekommen!

Quellen:
Uncut News Blog
FBI Dokument
Youtube

Share:

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang 12 Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Seminare und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.