100.000 $ Belohnung für UFO-Beweis!

Falls jemand noch ein verstaubtes UFO-Video in seiner Schublade liegen hat, dass er letzten Sommer aufgenommen hatte, könnte dies vielleicht ein hübsches Sümmchen von ganzen 100.000 Dollar einbringen! Diese Belohnung setzte der amerikanische UFO-Forscher und Dokumentarfilmer James Fox als Preisgeld aus…

Fox erklärte, dass er nach Beweisen sucht, die es bisher noch nicht gegeben hat. Kleine runde Scheiben am Himmel sind somit vermutlich nicht gerade ausreichend, sondern es sollte schon etwas Besonderes an ihnen sein. Dabei kann es sich gern um ein Video oder nur ein Foto handeln. Auch gern gesehen sind vielleicht diverse Wrackteile abgestürzter UFOs oder gar ein Gespräch mit einem Außerirdischen, das zufällig aufgezeichnet wurde. Der Möglichkeiten gibt es viele, es sollte nur auch ein guter und stichhaltiger Beweis sein. Der vorgelegte Beweis würde natürlich erst einmal einem Komitee vorgelegt, das prüfen würde, ob es auch authentisch ist. Außerdem würde dieser Beweis, wenn er denn für echt befunden werde, auch Teil eines neuen Kinofilms werden, der, seiner Verkündung nach, der beste und beweiskräftigste überhaupt werden wird. Der Titel des Films wird voraussichtlich “701” lauten, da von über 14.000 Sichtungen, die von kritischen Beamten der US-Regierung überprüft wurden, 701 überhaupt nicht erklärt werden konnten.

Laut Fox habe die US-Regierung ein großes Problem, denn sie wolle nicht, dass die Existenz von UFOs tatsächlich bestätigt wird. Hinweise darauf, dass nicht nur Fox über den genauen Sachverhalt Bescheid weiß, sondern auch das seriöse Disclosure Project, habe ich bereits in vorangegangenen Artikeln dargestellt und belegt.

Wie es der Teufel will, zumindest aus der Sicht der US-Regierung, wurde doch kürzlich tatsächlich zu diesem Schlamassel auch noch ein Video wiederentdeckt, dass erfolgreich verbannt wurde und in Vergessenheit geraten war. Dabei handelt es sich um ein Werbevideo aus den 90er Jahren von Walt Disney, die für ihren legendären Freizeitpark geworben hat, aber dazu gleichzeitig Beweise anbrachte, dass sich die US-Regierung bereits seit vielen mit der UFO-Thematik befasse und dies streng geheim hielte. In dem Video werden sogar einige stichhaltige Beweise und Schriftstücke angebracht, die tatsächlich von der US-Regierung und dem Militär verfasst wurden, um die meisten Informationen vor der Öffentlichkeit zurückzuhalten. Die Dokumente, die Disney aufgrund ihrer Kontakte zutage fördern konnte, sind ziemlich interessant und beinhalten UFO-Sichtungen, Zeugenaussagen sowie Interviews mit Betroffenen, die auch in Kontakt mit Außerirdischen gekommen und zu Tode verschreckt waren. Darüber hinaus gab es auch klare Belege dafür, dass das Ereignis zu Roswell einst tatsächlich stattgefunden hatte. Hierbei verunglückten drei Außerirdische in der Wüste von Nevada und wurden vom Militär geborgen und der einzige Überlebende des Raumschiffs ausgiebig befragt.

Aus welchem Grund dieser Film nur einmal ausgestrahlt wurde und dann spurlos verschwand, ist bisher ungeklärt. Der bekannte Armee-Offizier Clifford Stones gibt dazu an, dass er sich vorstellen könne, warum dieser Film plötzlich in der Versenkung verschwand. Auch bestätigt er die Vermutung, dass bestimmte Einheiten des US-Militärs ganz gezielt Anti-UFO-Propaganda verbreitet und Zeugen eingeschüchtert hatte, damit das Thema nicht weiter verfolgt wurde. Selbst die Großpresse besitzt nicht mehr die damalige Freiheit, darüber offen berichten zu können und muss sich den höheren Stellen fügen, die nicht wünschen, dass darüber berichtet wird. Die einzige öffentliche Anlaufstelle für neue filmische Informationen zum Thema UFOs und Begegnung der ersten, zweiten und dritten Art finden sich darum nur noch auf Videoportalen wie z.B. Youtube.

Disney erklärt in ihrem Film aber nicht nur, dass im Buch Hesekiel im ersten Kapitel die Sichtung eines UFOs beschrieben wird, sondern auch, dass die erste Zündung der Atombombe eine Unmenge an Aliens angezogen hat. Manche Stellen bereuen es mittlerweile und hegen Befürchtungen, dass eine Atombombe gleichzeitig eine Einladungskarte für die Aliens darstellte – nämlich vermutlich auch für die abgedrehteren, die selbst gern mit vergleichbaren Waffengewalten herumspielen. Doch Disney zeigt darüber hinaus auch Filme, in denen die US-Air-Force Kameras unter ihre Flugzeuge installierte, um bei Begegnungen mit UFOs wunderschöne Aufnahmen zu erhaschen. Am Boden der Flugplätze erkennt man unzählige Soldaten, die mit Ferngläsern in den Himmel linsen. Offensichtlich hatte Disney damals die erforderlichen Gelder, um solches Beweismaterial zu besorgen. Während das US-Militär ihre UFO-Forschung betrieb, geheime Papiere verfasste und unter ihresgleichen verteilte, um im Falle einer Begegnung mit außerirdischen Lebensformen bestimmten Richtlinien und optimalen Verhaltensweisen zu folgen, logen sie der Öffentlichkeit das Blaue vom Himmel herunter, um die Existenz der UFOs ins Lächerliche zu ziehen. Selbst die Cartoons der 60er und 70er Jahre, in denen grünen Männchen mit Antennen auf dem Kopf zu sehen waren, waren deren Erfindung, um das ganze Thema zu verunglimpfen.

Nachdem nun Walt Disney die rechte für die Verfilmung von Starwars-Filmen erworben hat und bereits eine neue Episode geplant ist, passt dies thematisch ebenso wie das verlockende Preisgeld von 100.000 Dollar für den Beweis eines UFO-Raumschiffs. Vielleicht gelingt es mir ja in diesem Sommer, einen ansehbaren Beweis zu liefern. Ich war ja bereits einige Male dicht davor.

.
Quellen:
huffingtonpost.com
grenzwissenschaft-aktuell.de
Walt Disneys UFO-Video (43 min.)

Mitmachen bei 701: http://www.701themovie.com/contact.html

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

7 Kommentare zu “100.000 $ Belohnung für UFO-Beweis!

  1. hi jona!! ich bins die delli! dein blog ist megagut! auf ufo sachen steh ich. es wird doch echt mal zeit das die mal die wahrheit sagen!
    liebgruss von delli

  2. Es gibt Außerirdische Intelligenzen und sie waren bestimmt auch schon hier auf unseren Planeten !!
    Und zum Thema das die Regierung über solches Wissen verfüge, was die Existenz dieser Wesen beweist und sie es endlich der Öffentlichkeit mitteilen sollen, nunja darauf können wir noch Jahrhunderte warten.
    ( Wenn die Menscheit solange noch existiert )
    Die größte Frage die mich immer wieder bedrückt ist diese : Ob diese Wesenheiten uns gegenüber gut gesinnt sind, oder und feindlich gesinnt sind .
    Jetzt werden mir mit Sicherheit wieder einige sagen wollen, dass wenn diese Wesen uns feindselig gesinnt sind, sie uns schon lange hätten auslöschen können.
    Nun stell ich mal eine Frage .
    Wieso sollten Außerirdische wenn sie schon hier sind und uns feindselig gesinnt sind, uns auslöschen wollen, wenn doch offensichtlich ist das wir es bereits mit uns selber machen? Wir Menschen machen es keine 100 Jahre mehr, wenn wir weiter so leben wie wir es bis jetzt gemacht haben. Wenn ich ein Außerirdischer wäre, würde ich auch nicht mit einer Spezies im direkten Kontakt stehen wollen, die ihren eigenen Heimatplanet zerstört und nicht an die Konsequenzen von morgen nachdenkt.
    Wer weiß wer weiß .
    Mich würde es nicht wundern wenn sie morgen schon hier bei uns anklopfen und hallo sagen .
    Man bedenke mal wie dumm wir Menschen eigentlich sind und eine Platte mit unseren Sonnensystem, den Standort der Erde und den Bestandteilen des menschlichen Organismus ( Dna Kohlenstoff etc etc. ) einfach in die weiten des Kosmos befördern und uns nicht im klaren sind wer diese Informationen erhalten wird .
    Ich hoffe mal das andere Intelligenzen im All nicht so gewaltbereit wie die unserer sind .

  3. Hallo Snej,
    dass Außerirdische bereits auf unserem Planeten waren, ist mittlerweile bewiesen. Es wird nur nicht von den Medien großartig erwähnt. Aufgrund der kosmischen Vielfalt ist es sehr wahrscheinlich, dass es alle Grundeinstellungen außerirdischer Wesen gibt, d.h. es wird freundliche geben und auch jene, die uns nicht freundlich gestimmt sind. Wie im Kleinen so im Großen. Es gibt ja auch Völker auf der Erde, die sich untereinander nicht mögen und welche, die es doch tun. Die Menschheit auszurotten ist nicht möglich, ohne den Planeten zu stark in Mitleidenschaft zu ziehen. Aus dem Grund müsste man als außerirdische Intelligenz mit fortgeschrittener Technologie ganz anders vorgehen.
    Liebe Grüße, Jonathan

  4. Naja sie waren zwar schon hier warscheinlich eine Rasse auch heute noch, annunaki evtl. die uns feindlich gesinnt ist sind und mit der Elite rockefeller und co. Die menscheit dezimieren und kontrollieren wollen. Es wäre durchaus möglich die menscheit auszurotten das geschieht heute eher durch eine andere art krieg nämlich pharma,gentechnik, chemtrails, haarp etc. Etc.

  5. Ich habe zu diesen Sommer ein pulsierendes licht gesehen was so hell wurde das meine Wohnung wie Tag hell wurde mein freund sah es auch meine Nachbarn auch die Frau verstab dieses Jahr an Krebs ein weiterer freund diesen ich es erzählte sah es mit mir ein Tag später noch Mals um etwa 0322Uhr nachts sulu.eine Vibration war zu sprüchen und seid dem sehe ich mach oben dieses licht war grün Orange blau weiss und flog mit etwa 120kmh von lings nach rechts Richtung fluss dann sofort zurück nach lings und dann Richtung fluss dann nach oben weg das ganze war so schnell das keiner daran dachte sein Handy zu nehmen um es aufzunehmen,seid diesem Tag an sehe ich oft bei klarer nacht einige lichter diese weit im all zu sehen sind eine art zick zack fliegen.aber die Form nicht erkenn bar ist das licht vor mein balcon war etwa 5metter gross es war wie ein fottball oder ein ei in xxl ich bakam Kopf Schmerzen und mir wurde schlecht,ich hoffe das ich ihn weiter helfen konnte .germany 24799 Leichlingen.

  6. Hallo Erde,
    danke für Deinen Kommentar und Deinen interessanten UFO-Bericht. Es ist immer wieder spannend zu lesen, wie viele Menschen solche Sichtungen erfahren haben.
    Liebe Grüße, Jonathan

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.