UAOs: Posaunen und Feuerring über Jerusalem (Teil 4)

uaos-strange-sounds

UAOs sind “Unidentifizierte Audielle Objekte“, d.h. sehr laute Töne am Himmel oder unter dem Erdboden, die absolut nicht zugeordnet werden können. Mittlerweile habe ich bereits in meinen Artikeln “UAOs – Seltsame Himmelsklänge Teil 1“, Teil 2 und Teil 3 darüber berichtet und jüngste Ereignisse haben mich nun bewegt, einen weiteren Teil zu verfassen, denn in Jerusalem sollen nun auch diese Töne in Form von Trompeten aufgetaucht sein und zudem wurde ein leuchtender Lichtring am Himmel beobachtet…

Nachrichtensendungen aus aller Welt , außer deutsche, haben über diese seltsamen Töne, kurz UAOs, gesprochen und sie in mehreren Videoaufnahmen dargestellt. Das Phänomen wird seit mehreren Jahren beobachtet und auch im Jahr 2016 sind wieder in vielen Städten ähnliche UAOs aufgetaucht. Nachdem nun im letzten Monat auf dem Youtube-Portal ein Video veröffentlicht wurde, das Trompetengeräusche hören und am Himmel einen weißlichen Feuerring erkennen ließ, befürchten nun viele Menschen, dass das Ende der Welt gekommen sei. Immerhin wurde in der Bibel bereits darauf hingewiesen, dass die Trompeten das jüngste Gericht herausposaunen würden.

Technikfreaks hingegen gehen davon aus, dass man es mit einer holografischen Projektion zu tun hat oder gar mit einer Haarp-Anlage, um religiösen Einfluss auszuüben und UFO-Forscher ziehen in Betracht, dass es von Außerirdischen ausgelöst werde, die schrittweise die Aufmerksamkeit auf ihren First Contact lenken oder im schlimmsten Fall die Eroberung des Planeten Erde ankündigen möchten. Dass es sich bei dem Video jedoch nur um eine manipulierte Aufnahme handelt, ist natürlich ebenfalls eine Möglichkeit, immerhin ist die Aufnahme ziemlich kurz. Ein Mensch, der solch ein Ereignis am Himmel aufzeichnet, würde versuchen, dieses möglichst lange einzufangen. Interessanterweise existieren von diesem Ereignis jedoch zwei Aufnahmen von verschiedenen Personen aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Die Reaktionen auf dieses Ereignis am Himmel Israels hat eine Menge religiöser Effekte ausgelöst. Menschen schreien und weinen in die Kamera, weil sie die Ankunft des Messias oder gar den vernichtenden Zorn Gottes erwarten. Auch wurden Parallelen zum jüdischen Rosh Hashanah (Jahrespitze) gezogen. Die vier Trompetentöne – beginnend mit dem Blasen des Shofars (ein jüdisches Blashorn) begannen bei diesem Fest in diesem Jahr am 2.10. und dauerten bis zum 4.10 an. Das Rosh Hashanah sind die jüdischen Ferien und dauern jedes Jahr nur zwei Tage. Da die Töne jedoch schon am 1. Oktober auftraten, ist der Bezug auf das Rosh Hashanah somit ungerechtfertigt.

Ein Techniker erklärte, dass der sichtbare weiße “Feuerring” in dem Video vielmehr das Ergebnis einer atmosphärischen Partikelreaktion auf den Posaunenton darstelle. Auch werden Bezüge zu den Chemtrails hergestellt, die ähnliche Strukturen in ihrer Verteilung aufweisen – wie eben dieser Feuerring bzw. vermutet, dass der Ring ursprünglich durch Chemtrails entstand und die anschließenden Posaunentöne Wirkung darauf zeigten.

Mittels einer eigenen Analyse der Trompetengeräusche habe ich eine Audiodatei daraus erstellt und diese verlangsamt. Dabei stellte sich heraus, dass sich die unbekannten Töne plötzlich veränderten. Man hört unterschwellige Musik wie von einem Keyboard, Meeresrauschen und Möwen. Dies ist zumindest mein Eindruck. Andere, denen ich diese Datei hören ließ, haben Stimmen vernommen, Wind, der gegen das Mikrofon schlägt und seltsam befremdliche Musik. Andere nahmen hier einen ganzen Weltraumhafen wahr mit Durchsagen wie aus einem Sciene-Fiction-Film und Millionen von Fliegen oder Bienen.

Nun muss man fairerweise hinzufügen, dass der Wind, die Möwen und die Mikrofongeräusche von dem stammten, der das Video aufgezeichnet hatte. All diese Nebengeräusche beeinflussen die Trompeten auffällig und erschweren die Analyse. Ebenso kann man nicht sagen, dass es sich bei solchen seltsamen Himmelsgeräuschen nur um Fälschungen handeln kann, denn nicht nur habe ich Zuschriften bekommen von Personen, die mir versicherten, diese ebenfalls gehört zu haben, sondern es existieren auch Filmaufnahmen eines Baseballspiels, in dem solche Geräusche auftauchten und den Reporter verwunderten – neben vielen anderen Videoaufnahmen im Internet. Somit kann davon ausgegangen werden, ähnlich wie bei dem UFO-Phänomen, dass bei den UAOs sowohl Fälschungen als auch authentische Aufnahmen vorliegen.

UAOs Jerusalem Feuerring Strange soundsDie hier angesprochene Jerusalem-Aufnahme vom 2.10. könnte durchaus eine Fälschung sein, da die Bildaufnahmen aus zweierlei Perspektiven völlig unterschiedlich sind bezüglich der Neigung des Ringes und Himmels an sich. Leider konnte ich den Urheber der Videoaufnahme nicht unmittelbar ausfindig machen. Der Erste, der dieses Video bei Youtube veröffentlicht, war ein gewisser “SkyQuakes2012“, der jedoch die Kommentarfunktion deaktiviert hat. Die genaue Uhrzeit ist daher nicht zu bestimmen, zumal ein gewisser “Wallytron101” am gleichen Tag dieses Video veröffentlichte. Es ist natürlich ein seltsamer Zufall, wenn SkyQuakes ein solches Video als Erster veröffentlicht, wenn es doch a) aus zwei Perspektiven gefilmt wurde und b) dieser auch noch ein Pseudonym benutzt, das mit diesem Phänomen durchaus verwandt zu sein scheint.

Weitere Hinweise auf eine Fälschung ist die kurze Dauer des Filmes und eben die deaktivierte Kommentarfunktion des Originalposters. Ein gewisser Reverend Michelle Hopkins (Youtube: RevMichelleHopkinsMann) hat dieses Video gleich einen Tag später unter seinem Namen veröffentlicht und dabei den Herrn gepreist und gelobt. Wenige Tage später vonseiten des Reverends noch einige Male einige Wiederveröffentlichungen zu anderen Zeitpunkten. Somit kann man eine Vorstellung erhalten, aus welcher Richtung hier geschossen wird.
.
Quellen:
Video: Trompetengeräusche über Jerusalem
Rosh Hashanah

UAOs Teil 1
UAOs Teil 2
UAOs Teil 3

Videos: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Unterstütze den Matrixblogger mit einer kleinen Spende... :-)
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

3 Antworten für “UAOs: Posaunen und Feuerring über Jerusalem (Teil 4)”

  1. Gastleser sagt:

    Für alle die wissen wollen um was es tatsächlich geht, hier die Aufklärung.
    https://www.youtube.com/watch?v=gej-KzUUh9E
    Ich könnte mich immer wieder tod lachen wenn ich beiträge wie diese sehe. Bitte nicht falsch verstehen, ansonsten finde ich diesen Blog super.
    Ich habe auch lange nicht mehr ein so schlecht gemachtes Video gesehen wie dieses.

  2. Albert sagt:

    @ Gastleser

    Die Technik erlaubt schon seit den Tesla-Experimenten drahtlose Übertragung von Energie.
    Seit es stationäre Satelliten gibt, weltweit haarp-Anlagen, Tonverstärker im GW-Bereich,
    die seit jeher bekannte direkte Schallübertragung, ist es nichtmehr verwunderlich dass
    Interessengemeinschaften das alles zu ihrem Vorteil auch nutzbringend einsetzen.
    Exotische Töne produzieren ist quasi ein Kinderspiel. Ton-Master in der Film und Theater-
    Scene sind da Genies. Das Volk erwartet Wunder. Nebst Brot und Spiele bekommt es sie auch.

    LG Albert

  3. Gastleser sagt:

    Da hast du natürlich vollkommen Recht. Aber bei den meißten Filmen auf youtube ist es leider 1 zu 1 der Sound aus dem Film Krieg der Welten. Mal langsam abgespielt mal schnell.
    Und ich mag auch nicht den Zusammenhang wie Engelsposaunen oder Jesus kommt zurück, diese Filme gibt es jetzt seit knapp 4Jahren und sollten sie zum Weltuntergang einleuten wäre dieser wohl schon da. Vielleicht ein anderes mal.

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress