Technik-Ecke: Der Geisterdetektor II

Nun habe ich einige Testergebnisse vorliegen, die den “Geister-Detektor” betreffen – oder wer es lieber wissenschaftlicher mag: den Tri-Feldmesser. Ein Gerät, das dreierlei Felder messen kann: Elektrische, Magnetische und Mikrowellen-Felder.

Zuerst habe ich einige Tage lang in sporadischen Abständen meine Wohnung mit dem Detektor gescannt. Leider waren die Ergebnisse hier sehr mager und ich musste feststellen, dass die einstigen Spuk-Phänomene, die zu Anfang aufgetreten waren, als ich frisch in dieses Haus gezogen war, mittlerweile verschwunden sind. Die Gründe für das Ausbleiben dieser Phänomene bleiben erst einmal unbekannt.

Doch habe ich etwas anderes sehr Interessantes entdeckt! In den letzten beiden Nächten habe ich den Detektor einfach neben mein Bett auf den Tisch gelegt und ununterbrochen eingeschaltet gelassen. Gestern Nacht ist mir überhaupt nichts aufgefallen. Kein Ausschlag und es wurde nichts registriert. Doch heute Nacht schlug das Gerät in der Nacht mehrmals sehr stark an!

Als ich das erste Mal durch den Ausschlag des Geräts erwachte, dachte ich zuerst, dass ich von jemandem außerkörperlich besucht werden würde, aber ich konnte nichts spüren, wenn ich in den Raum “fühlte”. Er war für mich leer und ich allein. Und als ich später das zweite Mal erwachte, fiel mir auf, dass der Ausschlag des Geräts gleichzeitig zu meinem Erwachen stattfand.

Vielleicht kam doch jemand zu Besuch und wollte mich nur ein wenig necken. Doch ich hatte überhaupt keine Intuition zu dieser Vermutung und somit verwarf ich sie schnell wieder.

Gehirnkicker-frequenzen-meditation-binaurale-beats

Nun erwachte ich ein drittes Mal. Ich bin mir nicht sicher, ob ich gleichzeitig mit dem Gerät erwachte oder kurz vorher. Jedenfalls fühlte ich sofort wieder in den Raum hinein, aber es war niemand da… Nun… jemand war schon da, nämlich ich selbst!

In diesem Moment erkannte ich, was hier ablief! Sobald sich mein zweiter Körper von meinem physischen Körper löste bzw. sich mit ihm wieder verband, schlug das Gerät aus!

Zum nächsten Mal wollte ich unbedingt auf diesen Umstand genauer achten und siehe da, es stimmte! Ich spürte, wie ich gerade außerkörperlich gewesen sein musste, leider hatte ich aber keine Erinnerung an das, was ich in dieser Phase erlebt hatte, aber das Gerät hatte auf meinen zweiten Körper reagiert!

Beim vierten und fünften Mal trat dieses Ereignis abermals auf. Das Gerät schlug aus! Somit war für mich eindeutig, das Gerät registrierte irgendetwas.

Als der geheimnisvolle Mann, der mir dieses Gerät aus den USA zugeschickt hatte, mich darum bat, zu testen, ob dieser Tri-Feldmesser tatsächlich auf Geister, sprich auf außerkörperliche Aktivitäten reagiere, so kann ich nun aussagen, dass dem tatsächlich so ist!

Auf den ersten Blick mag man nun denken: “Und was hat man davon?” Doch ist diese Entdeckung vielleicht der Grundstein für mehrere Dinge:

1. Wenn dieses Gerät auf außerkörperliche Aktivitäten reagiert, so kann die Existenz eines elektrischen Körpers nachgewiesen werden.

2. Wenn dieses Gerät auf außerkörperliche Aktivitäten reagiert, so kann die Anwesenheit Verstorbener gemessen und vielleicht auch irgendwann nachgewiesen werden.

3. Wenn dieses Gerät auf außerkörperliche Aktivitäten reagiert, so kann diese Technik weiter ausgeklügelt und ein Gerät hergestellt werden, mit dem es möglich sein könnte, mit Verstorbenen zu kommunizieren. (Dafür müsste man dann aber erst einen Techniker finden. Meine Kenntnisse sind dazu sicherlich nicht ausreichend).

Für mich persönlich muss ich nur noch herausfinden, ob ich gleichzeitig mit Ausschlag des Detektors erwachte oder kurz davor. Ich bin mir nicht absolut sicher. Zuerst hatte ich den Eindruck, dass ich jeweils eine Sekunde früher erwachte, somit müsste es bedeuten, dass das Gerät die Rückkehr des zweiten Körpers in den physischen registriert hatte. Da ich mich jedoch nicht an eine Unternehmung im zweiten Körper erinnern kann, wäre es aber eigentlich eine logische Schlussfolgerung, anzunehmen, dass ich mich gerade erst abgelöst hatte und daraufhin das Gerät reagierte.

Summa sumarum eine interessante Entdeckung. Ich denke, das wird den Mann aus den USA sicherlich interessieren.

(Der Trifeld-Messer ist mittlerweile bei Amazon erhältlich: Tri-Feldmesser.)

Share:

4 Kommentare zu “Technik-Ecke: Der Geisterdetektor II

  1. Hallo Jonathan,

    das ist ja toll, AKE’s nachzuweisen.

    Zu deinem Tagebuch, da kam ich bisher über “www.jonathan-dilas.de” hierher. Aber das funktioniert seit ein paar Tagen nicht mehr, zumindest bei mir. Aber evtl. haben oder hatten
    auch andere dasselbe Problem.
    Ich bin jetzt über /wordpress hierher gelangt.

    Schönen Tag
    Kerstin

  2. Hallo Kerstin,
    danke für Deinen Kommentar.
    Es gab in den letzten Tagen ein Server-Problem. Aber es müsste wieder laufen. Wenn nicht, dann einmal Deinen Cache leeren oder matrixseite.de anstattdessen nutzen.
    Liebe Grüße, Jonathan

  3. Hallo, Jonathan
    spannend, das Gerät wäre bestimmt auch für ein Schlaflabor interessant. Es gibt ja diesen Wissenschaftler aus dem Schlaflabor, der im ZDF MOrgenmagazin sein Buch über luzides Träumen vorgestellt hat. Ich finde den Namen gerade nicht, werd aber noch suchen.
    LG, Uwe

  4. Hallo Uwe,
    eine sehr interessante Idee. Man könnte vielleicht schauen, in welchen Situationen das Gerät genau reagiert.
    Liebe Grüße, Jonathan

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.