UFOs und Infrarot: Flugrouten

flugrouten, flugverkehr, flugzeuge, infrarot, jonathan dilas, satelliten, sternschnuppen, ufosGestern und heute Nacht habe ich einiges recherchiert. Dazu gehören die Flugrouten in meiner Umgebung bis zu einem Umkreis von maximal 200 km sowie Satellitenbahnen, um ganz genau herausfinden zu können, welches der Objekte, die ich am Himmel beobachte, registriert sind und welche nicht. Gleichzeitig habe ich dazu den Sternenhimmel beobachtet, um genau zu wissen, wer da gerade herumfliegt. Nicht, dass ich das nötig hätte, weil ich durchaus Flugzeuge, Satelliten, Sternschnuppen und UFOs voneinander unterscheiden kann, da ich schon als Jugendlicher den Sternenhimmel und alles was dort herumfliegt gut kenne, aber viele andere kennen und können es nicht und diejenigen benötigen vermutlich Belege.

Momentan fliegt  hier rechts von mir am Himmel eine Boeing 747 von Ryanair mit einer Geschwindigkeit von ca. 840 km/h entlang auf seinem Weg von Eindhoven nach Birgi. Nur, um einmal zu demonstrieren, dass hier jede Information über Flugrouten, selbst über Chessnas usw., im Internet abzurufen ist. Wenn man auf das Bild (s.o.) klickt, kann man darauf erkennen, wie von meinem Haus aus mein Sichtbereich ist. Außerdem kann man erkennen, dass hier vom Flugverkehr aus gesehen nicht viel los ist. Überhaupt wohne ich einige Kilometer von der Stadt entfernt und es ist hier nachts sehr ruhig.

Während ich mich also orientierte und die Flugrouten von Flugzeugen überprüfte und mit den Flugzeugen am Himmel verglich – wenn denn mal eins vorbeikam – fiel mir tatsächlich ein nicht registriertes  “Flugzeug” auf, das sich jedoch sehr tief am Horizont bewegte und zudem viel zu langsam flog, nahezu schleichend. Es war kaum zu sehen, aber durch das Infrarotgerät leuchtete es viel heller und so konnte ich erkennen, dass es immer tiefer ging, bis es hinter einem Berg verschwand. Normalerweise fliegen die Flugzeuge nicht so tief, vor allem, da aus meiner Perspektive der nächste Flughafen erst in Stuttgart und Straßburg zu finden ist.

Aus diesem Grund werde ich in Kürze das Infrarotgerät einpacken und in die Richtung fahren, in welche dieses Objekt geflogen ist, und versuchen, die Flugbahn einigermaßen nachzuverfolgen. Von dem Punkt aus, als es aus meinem Sichtbereich verschwand, werde ich dann weiter Ausschau halten. Sinn der Sache ist es, ein so genanntes “Nest” ausfindig zu machen. Ein Nest ist eine Ansammlung mehrerer häuig wiederkehrender unidentifizierter Objekte, man munkelt außerirdische Sonden, die Waldbereiche langfristig untersuchen. Doch kann es sich natürlich auch um Objekte eines ganz anderen Sinnes handeln, aber das gilt es eben herauszufinden.

Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 5 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Schreibe einen Kommentar, oder Trackback.

2 Antworten für “UFOs und Infrarot: Flugrouten”

  1. Eine UFO Landung am BBI würde die Eröffnung und die Flugrouten sicherlich verhindern. Das wäre was

  2. Jonathan Jonathan sagt:

    Hallo Marco,
    ja, das ist richtig. Das würde schon für Aufsehen sorgen. Doch leider tun sie es nicht. Vermutlich sind wir für die meisten Außerirdischen noch viel zu unterentwickelt, als dass sich ein Kontakt rentieren würde. Außerdem scheinen unsere Regierungen auch schnell auf Auseinandersetzung aus zu sein und hantieren mit Atomwaffen herum. Wenn ich von einem friedlichen Planeten käme, wollte ich auch nichts mit den Menschen zu tun haben wollen. ;-)
    Liebe Grüße, Jonathan

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress