Impflicht wird in Italien abgeschafft

Die italienische 5-Sterne Anti-Regierungsbewegung streut seit Jahren für das Volk verwirrende Informationen über Impfungen. Es ist inzwischen allgemein bekannt, dass Impfen und Autismus in einem engen Zusammenhang stehen sollen. Diese Verbindung stellte ein Mitbegründer dieser Bewegung her. Die eingeführte Impflicht für Schulkinder endete in einem Chaos…

Viele Menschen verweigern es, ihre Kinder impfen zu lassen und aufgrund dieser neuen Impfpflicht, war es nun vielen Kindern nicht mehr gestattet, in die Schule zu gehen. Demzufolge gab es viele italienische Familien, die beispielsweise um Asyl in Österreich baten oder auswandern wollten.

Die 5-Sterne Bewegung und ihre Koalitionspartner, die Liga, erließen nun ein Dekret, die es den Kindern dennoch erlaubte, in die Schule zu gehen, ohne eine Bescheinigung vom Arzt, solange die Eltern ein Dokument vorlegten, welches bescheinigte, dass die Kinder geimpft seien oder dies bis März nächsten Jahres nachholen würden.

Diese scheinbar guten Nachrichten für Impfverweigerer stößt den Kritikern natürlich auf und auch die Medien blenden diese Nachrichten aus. Dies nutzen die amerikanischen und englischen Medien natürlich aus, um ordentlich Impfpropaganda betreiben zu können.

Es gibt Kritiker der Anti-Impf-Bewegung, welche dieses Dekret für eine rein politische und dazu gefährlich Maßnahme halten, welche nicht nur für Chaos im Schulsystem sorgt, sondern auch ein Gesundheitsrisiko für Mitschüler darstellen solle, welche kein ausgeprägtes Immunsystem haben. Für diese steigt nach Meinung dieser Kritiker das Risiko, zu erkranken. Laut Berichten stieg die Anzahl der Masernfälle in Italien im Jahre 2016 von 843 auf 5006 im folgenden Jahr. Dies bedeutet, dass Italien mit der Anzahl an Masern erkrankten Menschen nach Griechenland und Mexiko die dritthöchste Pro-Kopf-Rate an Masern aufweist.

Die Italienische Gesundheitsministerin Beatrice Lorenzin in der früheren Mitte-Links-Regierung und Namensgebern für das 2017 erlassene Gesetz, welches Impfen zur Pflicht macht, kritisiert das Vorgehen der 5-Sternebewegung scharf und deklariert es als manipulativen Vorgehen populistischer Kräfte, welche einen Trend anheizen, der Auswirkung auf die öffentliche Gesundheit und Sicherheit der italienischen Bürger haben soll.

Die Nachfolgerin Lorenzins bot nun einen Kompromiss an. Dies sollte die Anforderungen der 5-Sterne-Bewegung etwas auflockern und eine „flexible Impfpflicht“ einführen. Der Sprecher der Bewegung, Rocco Casalino, bemängelte allerdings, dass sich seit dem und dadurch nichts verändert habe und dass die Senatoren der Bewegung nun versuchen würden, die Impfpflicht wieder vollständig rückgängig zu machen.

Es ist schon erstaunlich, dass gerade Masern wieder ins Rampenlicht gerückt werden, da schon vor Einführung des Impfstoffes die Masern so gut wie ausgerottet waren und auch Komplikationen nach Ausbruch der Krankheit erst aufkamen, nachdem der Impfstoff auf den Markt gebracht wurde! Diese Informationen werden aber von den Großmedien bewusst ignoriert, damit diese nicht an die Öffentlichkeit gelangen und der Impfstoff weiter verbreitet und unter die Leute gebracht werden kann. Dass es sich hierbei um ein rein wirtschaftliches Interesse handelt, ist stark anzunehmen.

Zusatz:

Wenn Sie Ihr Kind in den ersten 6 Jahren impfen, erhält es folgende Giftstoffe:
• 17,5 mg 2-Phenoxyethanol (Frostschutzmittel)
• 5,7 mg Aluminium (Neurotoxin)
• Unbekannte Mengen an Rinder-Serum (von Kuhblut)
• 0,81 mg Formaldehyd (Karzinogen, gilt als verboten)
• 23,2 mg Gelatine
• 0,5 mg Human Albumin (menschliches Blut)
• 0,76 mg Natrium l-Glutamat (verursacht Adipositas & Diabetes)
• Unbekannte Mengen an MRC-5 Zellen (abgetriebene Föten)
• über 10 µg Neomycin (Antibiotikum)
• über 0.075 µg Polymyxin B (Antibiotikum)
• über 0,56 mg Polysorbat 80 (Karzinogen)
• 0,1 mg Kaliumchlorid (wird bei einer tödlichen Injektion verwendet)
• 0,19 mg Kalium-Phosphat (Flüssigdünger)
• 0,26 mg Natrium-Bicarbonat (Backpulver)
• 0,07 mg Natrium-Borat
• 54,1 mg Natriumchlorid (Speisesalz)
• Unbekannte Mengen an Natrium Citrat (Lebensmittelzusatzstoff)
• Unbekannte Mengen an Natriumhydroxid (Gefahr! Ätzend)
• 2,8 mg Natrium-Phosphat (giftig für jeden Organismus)
• Unbekannte Mengen an Natrium-Dihydrogen-Phosphat-Monohydrat (giftig für jeden Organismus)
• 32 mg Sorbitol (darf nicht injiziert werden)
• 0.6 µg Streptomycin (Antibiotikum)
• über 40 mg Saccharose (Rohrzucker)
• 35 mg Hefe-Protein (Pilz)
• 5 mg Harnstoff (Metabolische Abfälle aus menschlichem Urin)
• sonstige chemische Rückstände

Quellen:

– „Was die Pharmaunternehmen nicht wollen, dass sie über Impfstoffe wissen“, von Dr. Todd M. Elsner – Übersetzung: impfen-nein-danke.de)

http://www.whale.to/vaccine/elsner_b.html
https://www.impfen-nein-danke.de/impfstoffe/ekelstoffe/

Legitim
NY Times

 

 

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.