Neue Verschwörungstheorien – Die alten sind alle wahr geworden

Viele der Verschwörungstheorien scheinen allgemein wahr geworden zu sein. Nun suchen viele nach neuen Theorien, denen man wieder folgen kann, doch mangelt es noch daran. Dem soll nun Abhilfe geschaffen werden…

Im Folgenden werden einige neue Verschwörungstheorien angeführt, die die Welt so noch nicht gelesen hat. Zu diesen neuen Theorien möchte ich mich noch enthalten, aber fairerweise sollten sie erwähnt werden.

Jeffrey Epstein lebt!

Der US-Anwalt Lin Wood erklärte in einem Tweet bei Twitter:

Gehirnkicker Binaural Beats und Onlineseminare

“Ich bin mir völlig darüber bewusst, dass weiterhin Anfeindungen gegen mich bestehen, basierend auf meine kürzlichen Offenlegungen bezüglich des Justizvorstandes John Roberts. Bevor man mich jedoch anfeindet, sollte man doch Roberts zuerst befragen, um die Wahrheit zu verkünden… oder man frage Jeffrey Epstein. Er lebt!”

Hat sich der Investmentbanker und verurteilte Sexualstraftäter Jeffrey Epstein in seiner Zelle doch nicht erhängt? War es ihm aufgrund seinen milliardenschweren Vermögens etwa möglich, seinen Tod in Untersuchungshaft nur zu inszenieren? Immerhin verfügt(e) Epstein viele Daten über Pädophile und Kinderhandel aus dem Senats- und Gouverneursbereich und über einige Milliardäre. Diese Frage stellen sich nun plötzlich viele.

Astralreisen Online seminar Monroe

NSA sagt, Donald Trump kündigte Alien-Verträge

Laut einer Quelle habe Präsident Donald Trump die einstigen zwölf Alien-Verträge, die Präsident Dwight Eisenhower (*14. Oktober 1890) während seiner Dienstzeit mit Außerirdischen abgeschlossen habe, gekündigt. Was bedeutet dies für die Zukunft der Menschheit? In den Verträgen wurde vereinbart, dass die Außerirdischen keinen First Contact durchführen dürften sowie es nicht erlaubt sei, Außerirdische zur Erde zu entsenden, um der Menschheit zu helfen.

Trump unterzeichnet Gesetzesentwurf für die Offenlegung von UFOs

Kürzlich habe Donald Trump am 28.12.2020 einen neuen Gesetzesentwurf unterzeichnet, der besagt, dass er der CIA und dem FBI sechs Monate Zeit gebe, die Wahrheit über UFOs global zu veröffentlichen und zu enthüllen. Dies soll dann zukünftig nicht mehr so sein. Somit würden Berichte über unidentifizierte Flugobjekte sowie sämtliche Analysen der gesammelten Daten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können. Diese Daten, die die FBI und das CIA gesammelt haben, müssen demnach also innerhalb der nächsten 180 Tage freigegeben werden. Darüber hinaus müssen dann auch jene Daten ausgehändigt werden, die an ausländische Instanzen weitergegeben wurden.

Stargates gibt es wirklich?

Viele begeisterte Science-Fiction-Fans sicherlich die Filmserie “Stargate“? Die Produzenten haben mittlerweile viele Spin-Offs generiert, Filme und ein riesiges Franchise-Unternehmen hierzu aufgebaut. Interessanterweise existieren jedoch seltsame Widersprüche, denn in den Medien wird Stargate als nur mittelmäßig beliebt dargestellt. Nur 48% mögen Stargate, während die anderen 52% es ablehnen. Auch die Zuschauerzahlen wurden als recht gering dargestellt und erreichten nicht mehr als eine Million. Wie kann es dann sein, dass es so viele Serien, Spinoffs und das enorme Franchising existieren? Die erste Serie “Kommando SG1” begann im Jahre 2002 und präsentierte ganze zehn Staffeln. Danach folgte der Spin-Off, d.h. ein Ableger der Stargate-Serie namens “Stargate Continuum“, dieser folgte “Stargate Atlantis” und “Stargate Universe“. Noch immer tobt hinter den Kulissen der Filmindustrie ein Boom, der nicht nachzulassen scheint, doch aus welchen Gründen mag man dies so stark herunterspielen wollen? Existieren Stargates vielleicht wirklich? Man betrachte beispielsweise die 100. Folge von “SG1“, hierin soll dargestellt worden sein, wie es sich mit dem Stargate tatsächlich verhält. Der Insider-Tipp für Verschwörungstheoretiker. Diese eine Folge hebt sich durch eine ganz andere Machart von allen anderen Folgen ab und stellt eine völlig neue Perspektive dar, in der mitunter dargestellt wird, dass es das Projekt Stargate wirklich gäbe. Ein Wurmlochgenerator, der einen blitzschnellen Übergang von einem Planeten zu einem anderen ermögliche. Auch existieren einige Hinweise in alternativen Medien, in denen Artikel dargestellt werden, die beispielsweise den Krieg um Jemen als Grund die Eroberung eines entdeckten Stargates anführten (siehe Artikel).

Königin Elisabeth II. ist dieselbe wie Elisabeth I.?

In meiner Kindheit sah ich Fotos von Elisabeth II. (*21. April 1926). und heutzutage sieht sie noch immer so aus wie damals. In fünf Jahren wird sie ganze hundert Jahre alt. Verblüffend, wie sich die ganze Zeit mit recht ähnlichem Aussehen über all die Jahre erhalten konnte. Dabei kann man ihr Aussehen mal mit einem der Gemälde vergleichen von Elisabeth I (1533-1603). Dabei mag man bemerken können, dass sie unterschiedlich aussehen, aber wenn man genauer hinschaut, erkennt man ein recht seltsames Aussehen von Elisabeth I. Sie wirkt geradezu wie aus einem Vampirfilm entsprungen. Manche glauben, dass es hier einen Zusammenhang geben könnte, falls man sich Elisabeth I. einmal etwas runder im Gesicht vorstellt. Viele, die an aktivem Vampirismus glauben, sind überzeugt, dass es einen Zusammenhang zwischen Elisabeth I. und die II. gibt. Wenn dies zutrifft, dann dürfte Elisabeth II. mindestens 418 Jahre alt sein.

Der Zombie Virus

Nach Covid-19 soll ein neuer mutierter Virus in Erscheinung treten, der viele Menschen töten soll, aber nicht für lange, denn dieser Virus entfernt den Geist aus dem Menschen und lässt ihren Körper als Untoter bzw. Zombie wieder auferstehen. Es sind in den letzten Jahren viele Serien aufgetaucht, in denen die Filmindustrie, vorwiegend auch Netflix, die eine Apokalypse mit Zombies darstellen (siehe bspw. Walking Dead). In dieser Filmserie stehen Menschen wieder auf, nachdem sie gestorben sind. Hintergrund dieser Serie ist, dass ein Virus überall in der Luft liegt, mit dem sich jeder infiziert hat, doch wenn man stirbt, setzen sich die Zombie-Gene durch und man wandelt als Untoter durch die Welt, auf der Suche nach Gehirn.

Unter dem Boden der Sahara leben fremde Wesen

Die Sahara, mit einer Fläche von ca. 9,5 Millionen km², ist schätzungsweise mit bis zu 300 m Sand tiefem bedeckt. Unterhalb dieser Sandschicht geht man anhand neuester Satellitenanalysen und Sondeneinsätzen nun davon aus, dass sich dort Vegetation und Wasser befindet.  Einige Theorien besagen, dass vor tausenden von Jahren eine Bombe von außerirdischen Besuchern gezündet worden sei, die das nordafrikanische Land in die Sahara verwandelte. Alles wurde bei dieser Bombe auf der Oberfläche zu Sand pulverisiert. Einige alte Gemälde und Felszeichnungen dieser Region, mit einem Alter bis ca. 30.000 Jahren, zeigen eine üppige Vegetation mit Fauna und Flora. Doch berichten diese auch von nichtmenschlichen Wesen, die dort gelebt hätten. Solche Zeichnungen und gigantishce Fresken, die mitunter einen Marsgott und einen Assisiwesen darstelle. Ersterer wird mit einem Raumanzug und einem Astronautenhelm dargestellt, was Hinweise auf Besuche Außerirdischer darstellen sollen. Die Berber und Tuarek bzw. das blaue Volk, zeigen ebenfalls ähnliche Bestätigungen in ihren Legenden. Sie erklären zudem, dass die Wüste voller fremder Wesen sei, die dort leben. Diese werden von ihnen Jenno oder Dämonen genannt und würden die Mennun mehr in schen hassen, da sie vor der Menschheit bereits die Erde bevölkert hätten, aber sich im Laufe der Geschichte zurückziehen mussten. Es wird davon ausgegangen, dass sie nun mehr unter der Oberfläche leben. Jene Wesen sollen vorzugsweise Männer und Kinder im Visier haben, aus dem Grund wird auf diese viel Acht gegeben, dass sie sich des Nachts nicht allein in der Wüste bewegen. Die Tuarek besitzen zudem eine bemerkenswerte Sprache und eine eigene Schrift namens Tifinag, die sehr seltsam aussieht. Wenn man nicht wüsste, wem diese Schrift zuzuordnen sei, würde man sie glatt für außerirdisch betrachten. Zudem bekräftigte der spanisch-römische Geograf Pomponio Mela mit seinen eigenen Analysen diese Legenden. Hinzu gesellt sich der französische Mathematiker und Experte für ägyptische Hieroglyphen, Albert Slosman, erklärte, dass ein alter Berber ihm berichtet habe, dass ihr Volk von einem Land kam, das einst im Meer versank. Eine riesige Katastrophe habe dafür gesorgt, dass dieses Land im Meer unterging. Slosman meint, dass viele aus diesem untergehenden Land im Jahre 9792 v.Chr. nach Nordafrika und Ägypten geflohen seien.

~.~

Und weitere geniale Seiten, die der Matrixblogger empfiehlt…

1. Spirituelle Onlineseminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Matrix-verlassen u.v.m.

2. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt. Ernsthafte Themen mit einer Priese Humor.

3. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger – Auch der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung, Reinkarnationszyklus u.v.m. Schnell abonnieren!

4. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man spirituelle Online Seminare und Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.

5. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das Buch des Matrixbloggers und jetzt bei Amazon zu bekommen!

Quellen;
Newspunch
Natural News
Telegra.ph
Collective Evolution
Antiilluminaten TV

Share:

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang zehn Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.