Traumnacht: Astraler Kurzbesuch

Traumnacht Nachtträume

Traumnacht” ist eine Reihe, in der ich mich bewusst darauf konzentriere, einen luziden Traum oder eine außerkörperliche Erfahrung zu erleben bzw. in der ich von einem interessanten oder außergewöhnlichen Traum berichte.

In der heutigen Nacht habe ich mich ziemlich früh ins Bett gelegt, da ich den ganzen Tag unterwegs gewesen und auch überhaupt nicht zu meiner Nachmittags-Meditation gekommen war. Also lag ich dann schon ziemlich entspannt um halb eins im Bett und konzentrierte mich. Wenige Minuten später nahm ich mit den geschlossenen Augenlidern eine starke Lichtquelle von links kommend wahr.

Ich dachte, dass das bestimmt von einem der gegenüberligenden Häuser kam, wenn dort jemand sein helles Wohnzimmerlicht einschaltete. Ich öffnete die Augen, um mich davon zu überzeugen, dass dem auch so war. Doch es war alles völlig dunkel. Danach schloss ich wieder die Augen und sofort war das grelle Licht wieder wahrzunehmen. Das Licht war so hell, dass ich kaum glauben konnte, dass jemand, der mich in seinem 2. Körper besuchen würde, so hell strahlen könnte. Das Spiel war ganz amüsant. Augen auf und es war dunkel, Augen zu und es war hell.

Ich konzentrierte mich auf das Licht und versuchte es non-verbal anzusprechen. Das ist eine Form der Kommunikation, bei der man keine Worte und Gedanken verwendet, aber trotzdem Kontakt zu jemanden aufnehmen kann. Ich fühlte nur eine sehr warme Ausstrahlung, aber es kam nicht zu einem Informationsaustausch. Es erschien mir eher so, dass mich jemand einfach nur besucht hatte, um zu sehen, wie es mir geht oder mich einfach nur beobachtete.

Sicherlich an die 10 Minuten war dieses Licht deutlich wahrzunehmen mit der warmen Ausstrahlung und Präsenz einer Persönlichkeit. Danach war es eben so schnell wieder verschwunden, wie es gekommen war. Unmerklich, sanft, elegant und lautlos…

Gehirnkicker-frequenzen-meditation-binaurale-beats
Share:

4 Kommentare zu “Traumnacht: Astraler Kurzbesuch

  1. Ich nehme oft so ein Licht war, wenn ich Abends die Auge schließe. Kann es aber nicht zuordnen… manchmal kommt vor, wenn ich mich auf das Licht konzentriere, dass es dann verschwindet.

  2. Mir haben gestern und heute zwei kleine Buben gesagt: “Du bist verliebt in grün und blau und violett”, und “du bist verliebt in grün und rosa und viollet…”, und so ähnlich. Es war lustig – und wahr. Kein Erwachsener könnte den Zustand meiner Seele besser beschreiben und “sehen”.

  3. @Mone: Ich denke, so etwas nehmen schon einige Menschen wahr. Sie rechtfertigen es wahrscheinlich nur über eine äußere Quelle. Oder sie übersehen es einfach und halten es für unbedeutend.

    @Sarah: Schöne Worte die Dir die Kinder geschenkt haben… Deine Kinder?

    Lg, Jonathan

  4. Leider nicht, ich habe bis jetzt keine Kinder. Die beiden kommen aus eine künstlerischen Familie. Ich arbeite kreativ mit denen, und wir sind sehr gerne zusammen. Ich staune immer wieder, wieviel Inspiration die Kinder im Allgemeinen haben, wenn wir es zulassen. Ein Erwachsener hat es schwieriger, da er nicht mehr Kind sein darf, auch wenn er möchte…
    Steht da nicht in der Bibel etwas wie: “Erst wenn Ihr wenn die Kinder seid, kommt Ihr in den Himmlischen Reich?”

    LG Sarah

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.